Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Wenn ich delegiere, trage ich noch immer selbst die Verantwortung dafür, was mit
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #90185 | 26.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Wenn ich delegiere, trage ich noch immer selbst die Verantwortung dafür, was mit
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 1 Tag 05:59:08)
i4203: Wenn ich delegiere, trage ich noch immer selbst die Verantwortung dafür, was mit meiner Stimme passiert.
Zitat:
Wenn ich delegiere, trage ich noch immer selbst die Verantwortung dafür, was mit meiner Stimme passiert.
Alternativ-Formulierungen
  • Eine Delegation betrifft nur die Entscheidung, jedoch nicht die Verantwortung.
  • Ich erwarte NICHT von Delegierten, dass sie meine Delegation in ihrem Stimmverhalten berücksichtigen.
Hintergrund
Ein Meinungsbild soll hier Klarheit schaffen da über die Verantwortung viele weitere Fragen wie z.B. jene nach Delegationen, deren Ablehnbarkeit, etc. beantwortet können.
Es besteht also die Chance viele Diskussionen damit zu beenden.
Die Alternativ-Formulierungen drücken das gleiche nur in anderen Formen aus, damit deutlicher ist was gemeint ist. Sie sind äquivalent im Bezug auf die Frage wer die Verantwortung für eine Entscheidung trägt.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #90187 | 26.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Wenn ich delegiere, gebe ich die Verantwortung dafür, was mit meiner Stimme passi
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 1 Tag 05:51:23)
i4204: Wenn ich delegiere, gebe ich die Verantwortung dafür, was mit meiner Stimme passiert, ab.
Zitat:
Wenn ich delegiere, gebe ich die Verantwortung dafür, was mit meiner Stimme passiert, ab. Die Entscheidung trifft der Delegationsempfänger, somit trägt dieser auch die Verantwortung.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #90485 | 27.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Delegationen sollen nach einem Monat automatisch gelöscht werden. Grund: Struktur
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 08:00:21)
i4214: Delegationen sollen nach einem Monat automatisch gelöscht werden. Grund: Strukturelle Förderung der Selbstbestimmung
Zitat:
Wenn ich zum Beispiel an c3o delegiere, dann soll diese Delegation nach einem Monat automatisch wieder gelöscht werden. Denn dann bin ich strukturell dazu angehalten, wieder die Entscheidung zu treffen ob ich wieder an c3o delegiere.
Somit werde ich strukturell angehalten meine Verantwortung (meine Stimme) wahrzunehmen und nicht einmal abgeben (Delegation) und nie mehr gesehen...
burns

2
0

Beitrag #90497 | 27.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Delegationen sollen nach einem Monat automatisch gelöscht werden. Grund: Struktur
(27.11.2013 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 08:00:21)
i4214: Delegationen sollen nach einem Monat automatisch gelöscht werden. Grund: Strukturelle Förderung der Selbstbestimmung
Zitat:
Wenn ich zum Beispiel an c3o delegiere, dann soll diese Delegation nach einem Monat automatisch wieder gelöscht werden. Denn dann bin ich strukturell dazu angehalten, wieder die Entscheidung zu treffen ob ich wieder an c3o delegiere.
Somit werde ich strukturell angehalten meine Verantwortung (meine Stimme) wahrzunehmen und nicht einmal abgeben (Delegation) und nie mehr gesehen...

Sollte das nicht eine eigene Diskussion sein? Das löst die ursprüngliche Fragestellung nicht? Auch wenn die Delegation nach einer gewissen Zeit gelöscht wird, stellt sich doch die Frage wer die 'Verantwortung' trägt in diesem Zeitraum bei einer Abstimmung.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #90499 | 27.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Jeder trägt seinen Teil der Verantwortung
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 06:37:04)
i4215: Jeder trägt seinen Teil der Verantwortung
Zitat:
...das ist im alten System so, und das ist auch bei Liquid Feedback so.
Der Einzelne der delegiert oder der Einzelne der jetzt schon alle 5 Jahre am Sonntag seine Stimme abgibt trägt die Letztverantwortung. Nicht für die einzelne Entscheidung, sondern für die Richtung. Schon jetzt entbindet die Wahl den Einzelnen nicht von dieser Verantwortung.
Der Repräsentant oder Delegationsempfänger trägt eine andere Verantwortung. Sie ist jetzt schon direkter. Er trägt sie für die konkrete Entscheidung. Auch in Liquid Feedback ist das so. Der einzelne ist nicht in der Lage die Zeit zu investieren, die der Repräsentant oder Delegationsempfänger investiert, um die Verantwortung für die konkrete Entscheidung zu tragen.
Der Unterschied zwischen dem derzeitigen System und Liquid Feedback ist nicht anders gelagerte Verantwortung
in beiden Systemen ist der Souverän das Volk. Der Unterschied besteht in einer einer direkteren und in einer gegliederteren Einflußnahme des Einzelnen auf das politische Geschehen. Ob das praktikabel ist und funktionert müssen wir aber noch beweisen.
Echte Basisdemokratie jedenfalls in der jeder Einzelne jede Einzelne Entscheidung selbst durchführt funktioniert nicht, skaliert nicht und verursacht zu hohe Transaktionsaufwände. Echte Basisdemokratie ist daher eine unpraktikable Illusion.
Das ist auch nicht der Grundgedanke hinter Liquid Feedback. LF soll eine Weiterentwicklung, eine Synthese von repräsentativer und direkter Demokratie mit den heute zur Verfügung stehenden Mitteln sein.  
PS: Außerdem ist die Frage wer Verantwortung für politische Handlungen trägt keine die in den Themenbereich Liquid-Systembetrieb fällt.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #90232 | 26.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Wenn ich delegiere, haben sowohl ich selber als auch der Delegationsempfänger Ver
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 1 Tag 03:04:47)
i4207: Wenn ich delegiere, haben sowohl ich selber als auch der Delegationsempfänger Verantwortung dafür, was mit meiner Stimme passiert.
Zitat:
  • Durch die Delegation übertrage ich die Verantwortung für die Entscheidung an den Delegationsempfänger.
  • Meine verbleibende Verantwortung besteht in der kontinuierlichen Überprüfung der Entscheidung des Delegationsempfängers und ggf im Entzug der Delegation.
Cyberhawk

1
1

Beitrag #90500 | 27.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Wink Hier sehe ich einen Logikfehler
Du hast hier KEINE Voraussetzung zu wissen WIE deine Stimme in einer Abstimmung verwendet wird. Die Rückwirkende Korrektur ist explizit nicht möglich. Das ist wie wenn du in ein Blind Date stolperst, alle beide eine Maske tragen müssen bis zum nächsten Morgen und du in der Nacht eine Schwangerschaft produzierst in einem Land wo ein Abbruch unmöglich ist. Und am nächsten Morgen sagst du dir das du niemals ... wenn du gewusst hättest neben welcher Entscheidung deine Stimme aufwacht. Ich habe immer noch nichts gegen Delegation ABER das jetzige System ist schlechter, weil intransparenter als selbst bei den Altparteien. Machen wir doch eine Mumblediskussion dazu.

FREIHEIT ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen! Zitat: G.Orwell
*'*'*'*'
Erkläre dich nicht! Deine Freunde verlangen das nicht von dir und deine Feinde werden dir wieso NIE glauben!
*'*'*'*'
BE the Change you want to see in this world!
*'*'*'*'
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #90607 | 27.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
1
Re: Hier sehe ich einen Logikfehler
(27.11.2013 )Cyberhawk schrieb:  
Machen wir doch eine Mumblediskussion dazu.
Sehr dafür. Wann wäre möglich? DI, DO geht nicht, SA, SO abends geht auch nicht bei mir.
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #90459 | 26.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Die Zuordnung von „Verantwortung“ ist in einer Liquid Democracy komplex
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 16:28:47)
i4213: Die Zuordnung von „Verantwortung“ ist in einer Liquid Democracy komplex
Zitat:
(Unveränderter Originaltext der Ini 4210 aus dem gleichgelagerten 12-15 tägigen Meinungsbild 1241)
  • Durch die Delegation drücke ich aus, dass ich dem Delegationsziel vertraue. Für diese Delegationsentscheidung trage ich volle Verantwortung.
  • Für das Abstimmungsverhalten der Delegationsziele bin ich vermindert verantwortlich, da ich es zwar explizit mittrage, aber dennoch nicht genau vorhersagen und immer erst im Nachhinein überprüfen kann.
  • Das Delegationsziel trägt Verantwortung für seine Abstimmungen. Es ist nicht ihre/seine Aufgabe, die Intentionen der Delegierenden zu orakeln.
  • Mein Vertrauen kann sich als fehlgeleitet herausstellen, manchmal sogar auf unvorhersehbare Weise. Ich trage Verantwortung für die kontinuierliche Überprüfung der Entscheidung des Delegationsziels und ggf. den Entzug der Delegation.
  • Für das Gesamtergebnis der Abstimmungen (Parteiprogramm, usw.) tragen wir alle gemeinsam Verantwortung, da wir diese Rahmenbedingungen mittragen.
Es gibt keine Maßeinheit für Verantwortung und ihre Bestimmung ist eine philosophische, keine wissenschaftliche Frage.
Was diese Überlegungen jetzt für konkrete Auswirkungen haben oder haben sollten, ist mir nicht ganz klar.
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #90460 | 26.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Die Zuordnung von „Verantwortung“ ist in einer Liquid Democracy komplex
Liquid schrieb:
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1840
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 16:28:47)
i4213: Die Zuordnung von „Verantwortung“ ist in einer Liquid Democracy komplex
Auch hier die gleiche Ini wie im 12 tägigen Meinigsbikd zur Auswahl. Der Initiator der Ini 4210 wurde eingeladen auch hier Initiator zu sein. Titel und Text wurden unverändert übernommen.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation