Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #86736 | 10.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Änderung von Themenbereichen, Quoren, Fristen und Regelwerken: Thema 1798
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:59:14)
i4119: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
Zitat:
Antrag
Das Liquid soll, unter beibehaltung der derzeitigen Kettendelegation, ermöglichen beliebig viele alternative Delegationen einzustellen, die nur zum Tragen kommen, wenn die Ketten davor nicht zur Abstimmung gelangen.
Begründung
Dadurch sollen weniger Stimmen verfallen, wenn entsprechender Wahlwille vorhanden ist.
Eine ähnliche Idee wurde zwar nicht Sieger, aber mit 75% auf Rang 2 hinter "Keine Änderung" angenommen (7 Enthaltungen): i3893: Präferenzdelegation zusätzlich zu Kettendelegation (und in freier Kombination)
wesentliche Änderungen
Keine Kettenbeschränkung möglich. Eine Beschränkung der Kettendelegation bringt den Delegationsempfänger in eine Zwickmühle: er* kann direkt abstimmen oder durch Delegation eventuell Stimmen verlieren. Will er die delegierten Stimmen nicht verlieren kann er zum Beispiel denjenigen an den er delegieren würde nach dessen Abstimmverhalten fragen und so die Kettenbeschränkung umgehen. Dadurch wird die Idee der Kettendelegation untergraben.
Keine Negativliste. Obwohl die Idee der Negativliste auf Rang 3 gelandet ist gab es dort mehr Enthaltungen als Zustimmungen. Ebenso wie die Kettenbeschränkung kann die Negativliste vom Delegationsempfänger umgangen werden: er* kann nachprüfen, an welche Mitglieder seine Delegationgeber bisher nicht delegiert haben. Wenn er vorhat an eines* davon zu delegieren wird er erneut lieber selbst abstimmen. Auch hier wird die Kettendelegation untergraben.
Präferenzdelegation ergibt sich wenn delegierte streng selbst abstimmen. Mitglieder, die Präferenzdelegation bevorzugen können an Personen delegieren, die nicht weiterdelegieren. Stimmt der Delegationsempfänger nicht selbst ab und hat keine Weiterdelegation bestimmt, dann wandert die Stimme des Delegierenden an seine nächste "Präferenz". Dies ist allerdings eine reine Vertrauensfrage, die nicht technisch gelöst werden kann, daher sollte hier auch keine Einschränkung erfolgen.
illionas
Pirat
1
0

Beitrag #93971 | 08.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
5
0
AW: Re: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
Die Idee ist folgende:

Du kannst wie bisher auf eine person delegieren. Diese kann auch weiterdelegieren, dann kommt es zu einer delegationskette.

Wenn aber aus irgendrinem grund keiner aus dieser kette selbst abstimmt (und normalerweise deine stimme verfallen würde) dann springt deine delegation auf deine nächste auswahl und der vorgang geht von vorne los bis entweder deine stimme zur abstimmung gelangt oder du keine weitere auswahl getroffen hast.
illionas
Pirat
1
0

Beitrag #93975 | 08.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
AW: Re: AW: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
(08.12.2013 )MakeItSo schrieb:  
Muss ich dazu dann zusätzlich etwas tun im Vergleich zu jetzt oder würde das alles automatisch ablaufen? Wie kann ich das dann nachvollziehen?

Ja, du müsstest die zweite (und dritte etc) auswahl natürlich selbst treffen, ab dann läuft es aber automatisch (so wie die kettendelegation automatisch läuft).

Wenn du also bisher auf B delegiert hast und nun feststellst, dass A noch schlauer abstimnt, dann machst du A nun zu deiner delegation und B wird die wenn-A-(oder-dessen-kette)-nicht-abstimmt-delegation. Falls auch B nicht (indirekt) abstimmt kannst du noch C einrichten usw.

Wenn alle von dir ausgewählten delegierten nicht abstimmen verfällt deine stimme wie bisher. Wer die option nicht nutzt, für den ändert sich also auch nichts.

Das ganze würde natürlich genauso transparent sein wie bisher. Statt einer delegstion kann mann dann eben mehrere haben (wobei diese gereiht sind). Nach der abstimmung kann dann auch ganz leicht nachvollzogen werden, dass zB A und B nicht (direkt oder indirekt) abgestimmt haben und daher auf C delegiert wird.
illionas
Pirat
1
0

Beitrag #93976 | 08.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
AW: Re: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
(08.12.2013 )MakeItSo schrieb:  
Lustig finde ich jedenfalls:
"Eine ähnliche Idee wurde zwar nicht Sieger, aber mit 75% auf Rang 2 hinter "Keine Änderung" angenommen..."
"Keine Negativliste. Obwohl die Idee der Negativliste auf Rang 3 gelandet ist..."

Die Idee, die auf Rang 2 gelandet ist war ähnlich, aber weit komplexer. Mmn wurde sie wegen ihrer komplexität nur zweitgereiht.

" Obwohl die Idee der Negativliste auf Rang 3 gelandet ist..." gibt es jetzt ein argument dagegen, dem ich so viel abgewinnen kann, dass ich die idee der negativliste selbst nicht mehr unterstützte.

Der neue antrag ist also ein Destillat aus den vorherigen und der diskussion dazu.
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #93974 | 08.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
(10.11.2013 )Liquid schrieb:  
wesentliche Änderungen
Keine Kettenbeschränkung möglich. Eine Beschränkung der Kettendelegation bringt den Delegationsempfänger in eine Zwickmühle: er* kann direkt abstimmen oder durch Delegation eventuell Stimmen verlieren. Will er die delegierten Stimmen nicht verlieren kann er zum Beispiel denjenigen an den er delegieren würde nach dessen Abstimmverhalten fragen und so die Kettenbeschränkung umgehen. Dadurch wird die Idee der Kettendelegation untergraben.Keine Negativliste. Obwohl die Idee der Negativliste auf Rang 3 gelandet ist gab es dort mehr Enthaltungen als Zustimmungen. Ebenso wie die Kettenbeschränkung kann die Negativliste vom Delegationsempfänger umgangen werden: er* kann nachprüfen, an welche Mitglieder seine Delegationgeber bisher nicht delegiert haben. Wenn er vorhat an eines* davon zu delegieren wird er erneut lieber selbst abstimmen. Auch hier wird die Kettendelegation untergraben.
Nur zum Nachdenken. Wenn der Delegationsempfängers eine Beschränkung der Kettendelegation komplett umgehen will, müsste es ALLE Gebers einzeln nachprüfen und fragen.
Wieviele würden das eurer Meinung nach tun? Dieses Argument der Umgehungsmöglichkeit wird fast nach Belieben bei jedem dieser Antrag gebracht, obwohl es keinerlei praktische Relevanz hat.

Nur auf diesem Weg liesen sich auch Delegationen ans sich umgehen, wenn jemand nicht möchte, dass bekannt wird wer auf es delegiert. Und? Was hat diese Erkenntnis für eine Konsequenz?
Rousseau

0
0

Beitrag #89451 | 23.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
(10.11.2013 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Änderung von Themenbereichen, Quoren, Fristen und Regelwerken: Thema 1798
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:59:14)
i4119: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
Zitat:
Antrag
Das Liquid soll, unter beibehaltung der derzeitigen Kettendelegation, ermöglichen beliebig viele alternative Delegationen einzustellen, die nur zum Tragen kommen, wenn die Ketten davor nicht zur Abstimmung gelangen.
Begründung
Dadurch sollen weniger Stimmen verfallen, wenn entsprechender Wahlwille vorhanden ist.
Eine ähnliche Idee wurde zwar nicht Sieger, aber mit 75% auf Rang 2 hinter "Keine Änderung" angenommen (7 Enthaltungen): i3893: Präferenzdelegation zusätzlich zu Kettendelegation (und in freier Kombination)
wesentliche Änderungen
Keine Kettenbeschränkung möglich. Eine Beschränkung der Kettendelegation bringt den Delegationsempfänger in eine Zwickmühle: er* kann direkt abstimmen oder durch Delegation eventuell Stimmen verlieren. Will er die delegierten Stimmen nicht verlieren kann er zum Beispiel denjenigen an den er delegieren würde nach dessen Abstimmverhalten fragen und so die Kettenbeschränkung umgehen. Dadurch wird die Idee der Kettendelegation untergraben.
Keine Negativliste. Obwohl die Idee der Negativliste auf Rang 3 gelandet ist gab es dort mehr Enthaltungen als Zustimmungen. Ebenso wie die Kettenbeschränkung kann die Negativliste vom Delegationsempfänger umgangen werden: er* kann nachprüfen, an welche Mitglieder seine Delegationgeber bisher nicht delegiert haben. Wenn er vorhat an eines* davon zu delegieren wird er erneut lieber selbst abstimmen. Auch hier wird die Kettendelegation untergraben.
Präferenzdelegation ergibt sich wenn delegierte streng selbst abstimmen. Mitglieder, die Präferenzdelegation bevorzugen können an Personen delegieren, die nicht weiterdelegieren. Stimmt der Delegationsempfänger nicht selbst ab und hat keine Weiterdelegation bestimmt, dann wandert die Stimme des Delegierenden an seine nächste "Präferenz". Dies ist allerdings eine reine Vertrauensfrage, die nicht technisch gelöst werden kann, daher sollte hier auch keine Einschränkung erfolgen.

im Antrag besser = eindeutig erklären!

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN
Cyberhawk

0
2

Beitrag #93962 | 08.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
2
Re: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
NEIN UND NEIN.
Ich liebe die Anträge wo unabsichtlich kein Keine Änderung vorhanden ist. Das Delegation System wird für viele Piraten schön langsam total unverständlich und anstatt da gegen zu steuern spielen wir hier "Sprich Fachchinesisch" und erklären wir wenig einfach und verständlich.

FREIHEIT ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen! Zitat: G.Orwell
*'*'*'*'
Erkläre dich nicht! Deine Freunde verlangen das nicht von dir und deine Feinde werden dir wieso NIE glauben!
*'*'*'*'
BE the Change you want to see in this world!
*'*'*'*'
illionas
Pirat
2
0

Beitrag #94201 | 08.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Kettenpräferenzdelegation (Kettendelegation mit Fallback)
(08.12.2013 )Cyberhawk schrieb:  
Ich liebe die Anträge wo unabsichtlich kein Keine Änderung vorhanden ist.

Es wäre jedem freigestellt gewesen eine solche "Keine Änderung" Initiative reinzustellen. Aber auch so ergibt sich kein Unterschied: wer keine Änderung will, der muss diese Initiative eben Ablehnen, dann gewinnt evtl der implizite Status quo.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation