Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

De-Institutionalisierung von Menschen mit Behinderung
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #86406 | 08.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
De-Institutionalisierung von Menschen mit Behinderung
Bundesweite Themen: Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1786
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 1 Tag 05:59:21)
i4081: De-Institutionalisierung von Menschen mit Behinderung
Zitat:
Einleitung
Noch immer leben in Österreich mehr als 13.000 Personen in Einrichtungen, die nicht den Vorgaben der UN-Konvention entsprechen. Fast 2.000 Frauen und Männer leben in Einrichtungen mit über 100 BewohnerInnen, sehr viele Menschen leben in Einrichtungen mit 30 bis 100 Plätzen - die meisten isoliert vom Rest der Gesellschaft. 
Daher soll, an passender Stelle, dieser Punkt in das Parteiprogramm aufgenommen werden.
Antrag
Um Institutionalisierung von Menschen mit Behinderung entgegenzuwirken fordert die Piratenpartei Österreich "mobil vor stationär": mobile Dienste sind wenn möglich den stationären Leistungsarten vorzuziehen. Sie dürfen nicht aufgrund von Einsparungen weiter reduziert werden. Ebenso sollen (große) Heime abgebaut werden und stattdessen die Möglichkeit zum Wohnen in kleinen Wohngemeinschaften (max. 5 BewohnerInnen) verschiedener Träger der Behindertenhilfe angeboten werden. Die Piratenparteil Österreich orientiert sich hierbei an dem Projekt der IWGs (Integrative Wohngemeinschaft) der Alpha Nova GmbH (http://www.alphanova.at/integrative_wohn...ften.html) und fordert einen Ausbau von Wohnmöglichkeiten dieser Art. 
Begründung
Die Begründung ist im Antragstext enthalten.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation