Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Esopiraten Vorarlbergs?
Gast
Gast
2
1

Beitrag #85044 | 01.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
7
1
Esopiraten Vorarlbergs?
Ich dachte die Piratenpartei Österreichs steht für Wissenschaft und Fortschritt und nicht für Eso Scheisse.

Da finde ich auf eurer Blogspot Seite einen Bericht vom Holocaust Leugner Hörmann, dann noch einen Bericht über Chemtrails? Wo habt ihr euch denn diese Verrückten eingefangen?

http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...of-dr.html

http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...ruhen.html



(gigi) Ein User hat mit einer Meldung daraufhingewiesen, dass das Strafverfahren gegen Hörmann eingestellt wurde: http://derstandard.at/1336563154813/WU-P...ingestellt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2013 00:10 von Heckenbraunelle.)
VinPei
Pirat
2
0

Beitrag #85528 | 04.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
7
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
So wie ich das verstanden habe ist das Medium wo die beiden Beiträge gebloggt wurden ein offizieller Piratenblog in dem hierzu von der Partei legitimierte Piraten schreiben. Dies vorausgesetzt, sind diese Beiträge somit offizielle Verlautbarungen der Vorarlberger Piraten und nicht irgendwelche Privatmeinungen einzelner Mitglieder.

Daraus folgt, dass hier natürlich andere Maßstäbe anzuwenden sind, als bei privaten Meinungsäußerungen. Insbesondere kann es nicht sein, dass wir uns auf unseriöse Quellen beziehen. Natürlich kann es einmal passieren, dass uns was durchrutscht, weil wir vorher ungenügend recherchiert haben, aber spätestens wenn wir entdecken, wem wir da aufgesessen sind, sollten wir das ganze richtig stellen - alles andere ist ein Zeichen mangelnden politischen Gespürs oder schlicht Rechthaberei - auf jeden Fall aber im höchsten Grade unprofessionell.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2013 23:12 von VinPei.)
tree

3
0

Beitrag #86594 | 09.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Ahoi Leute!

http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...of-dr.html
http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...ruhen.html

Diese von euch beanstandete Postings wurden mit dem unten stehenden Vermerk gekennzeichnet.

[tree]
Dies ist ein Informations- und Diskussionsbeitrag zur freien Meinungsbildung, es handelt sich hier um kein Posititions- und Programmpunkt der Piratenpartei Österreichs.


Gerhard Diem [tree]
MoD
Chef aller Piraten weltweit
1
0

Beitrag #86617 | 09.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(09.11.2013 )tree schrieb:  
Ahoi Leute!

http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...of-dr.html
http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...ruhen.html

Diese von euch beanstandete Postings wurden mit dem unten stehenden Vermerk gekennzeichnet.

[tree]
Dies ist ein Informations- und Diskussionsbeitrag zur freien Meinungsbildung, es handelt sich hier um kein Posititions- und Programmpunkt der Piratenpartei Österreichs.


Gerhard Diem [tree]

Find ich ok
Danke!

Und überlegt euch mal, was für ein Blödsinn da verzapft wird.
Außerdem wird in den Videos Werbung für den Shop des Webportals "infokrieg" gemacht.
Ihr verteilt hier Werbung für sehr strange Sachen - aber ok....
danke
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.11.2013 19:17 von MoD.)
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #86611 | 09.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(09.11.2013 )tree schrieb:  
Ahoi Leute!

Diese von euch beanstandete Postings wurden mit dem unten stehenden Vermerk gekennzeichnet.

[tree]
Dies ist ein Informations- und Diskussionsbeitrag zur freien Meinungsbildung, es handelt sich hier um kein Posititions- und Programmpunkt der Piratenpartei Österreichs.


Gerhard Diem [tree]
Super. Sogar als Disclaimer am Anfang in Rot.
Leider sind die Links kaputt.
Daher hier nochmal zum Nachschauen:
http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...ruhen.html
http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...-2013.html
Sonstwer
Pirat*in
1
0

Beitrag #88250 | 19.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Zitat:

http://www.youtube.com/watch?v=J73n1nihdew




Resolution: TTIP/CETA/TiSA-freie Gemeinde

Um gut zu argumentieren muss man lernen zu Widerlegen, aber richtig

Teresa Bücker: Burnout & Broken Comment Culture

Ingrid Brodnig: Online hate and how to battle it
tree

1
1

Beitrag #85273 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
4
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Ahoi Leute!

Stellungsnahme zum Posting 1
http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...of-dr.html

Hier ging es mir rein um „das Absurde Geldsystem
und nicht um die Personen Dr. Franz Hörmann, Professor an der Wirtschaftsuniversität in Wien (http://www.franzhoermann.com ) oder um Michael Vogt ( http://www.alpenparlament.tv ) sondern nur über das Betrugsmodell unseres Finanzsystems -- und den Ausweg daraus.


Ihr wollt Antworten auf das Posting 2
http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...ruhen.html

Dann schaut auf die Infoseite des Bundesministerium für Bildung und Forschung in Deutschland http://www.bmbf.de/de/8493.php (Forschung zu Klimaschutz und Klimawirkungen)

Hier ein PDF
Gezielte Eingriffe in das Klima?
Eine Bestandsaufnahme der Debatte zu Climate Engineering mit 196 Seiten im Auftrag des
Bundesministerium für Bildung und Forschung in Deutschland.
https://www.facebook.com/download/698749...-Druck.pdf

Piraten Informieren – Diskutieren – Handeln
oder bewegen wir uns schon innerhalb der eigenen Partei auf der Demokratur Linie.

Gerhard Diem [tree]
Betriebsdirektor
deaktiviert
1
0

Beitrag #85285 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
6
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )tree schrieb:  
Piraten Informieren – Diskutieren – Handeln

Ok, gehen wir mal davon aus, dass wir im Stadium "diskutieren" sind. Ich habe zur Thematik "das absurde Geldsystem" ein paar Fragen:

Was konkret macht es absurd?
Was konkret ist schlecht?

Im Sinne des "Piraten informieren - diskutieren - handeln" wären das doch wichtige Fragen, mit deren Antworten man Menschen an Infoständen das Problem näherbringen kann, oder? Oder wie bringst du den Menschen das Problem näher? Sagst du ihnen, dass die Welt eh schlecht und sie das nur im Internet nachgoogeln müssen?

Übrigens: alpenparlament.tv wird von Rechtsextremen betrieben, nur als Info. Warum die das Geldsystem kritisieren, sollte klar sein (Brechung Zinsknechtschaft, jüdische Geldbesitzer - vgl. die Karikatur der FPÖ vor einiger Zeit, uvam.). Mir ist das ja Wurst, wenn hier einer mit rechtsextremen Quellen herumargumentiert, aber andere sind da, glaube ich, empfindlicher.
Sonstwer
Pirat*in
1
0

Beitrag #85284 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )tree schrieb:  
Hier ein PDF
Gezielte Eingriffe in das Klima?
Eine Bestandsaufnahme der Debatte zu Climate Engineering mit 196 Seiten im Auftrag des
Bundesministerium für Bildung und Forschung in Deutschland.
https://www.facebook.com/download/698749...-Druck.pdf

Piraten Informieren – Diskutieren – Handeln
oder bewegen wir uns schon innerhalb der eigenen Partei auf der Demokratur Linie.

Gerhard Diem [tree]

Hi,
danke für das PDF,
ich bekomme das immer wieder verlinkt, wenn ich mit Personen über Chemtrails schreibe.

LEIDER macht es den Eindruck haben die wenigsten dieser Personen dieses Dokument auch nur Ansatzweise gelesen

beginnen wir mit dem Vorwort:
Zitat:
Vorwort
Die Bewältigung des Klimawandels ist eine Kernaufgabe des 21. Jahrhunderts. „Climate Engineering“ scheint hier auf
den ersten Blick einen neuen Ausweg zu eröffnen. Entsprechende technologische Verfahren erzielen in jüngster Zeit eine
erhöhte Aufmerksamkeit – insbesondere auf internationaler Ebene. Von einer großflächigen Erprobung oder gar Um -
setzung ist Climate Engineering allerdings noch weit entfernt.


Eine zuverlässige Bewertung der diskutierten Verfahren
ist überaus schwierig – nicht zuletzt aufgrund der Neuartigkeit, der ökologischen Eingriffstiefe und der weit reichenden
politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen. Ob Climate Engineering eine Ergänzung zum Klimaschutz und zur An-
passung an nicht mehr vermeidbare Klimaveränderungen bilden könnte und sollte, ist noch völlig offen.
Climate Engineering wirft zahlreiche Fragen von grundsätzlicher Bedeutung auf: Welche Vorschläge sind wissenschaftlich
realistisch? Lassen sie sich technisch umsetzen und wie wirksam werden sie voraussichtlich sein? Mit welchen Wechsel-
und Nebenwirkungen (z. B. im Klimasystem) müssen wir rechnen? Wie weit lösen sich Effizienzvorteile einzelner Ver -
fahren bei einer umfassenden gesamtwirtschaftlichen Betrachtung auf? Wird Climate Engineering zur Belastungsprobe
für die Gesellschaft und die internationalen Beziehungen? Ist ein gezielter Eingriff in das Erdsystem ethisch überhaupt
zulässig bzw. verantwortbar?

Resolution: TTIP/CETA/TiSA-freie Gemeinde

Um gut zu argumentieren muss man lernen zu Widerlegen, aber richtig

Teresa Bücker: Burnout & Broken Comment Culture

Ingrid Brodnig: Online hate and how to battle it
Ger77_gone
Gast
4
1

Beitrag #85279 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
1
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )tree schrieb:  
Stellungsnahme zum Posting 1
http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...of-dr.html

Hier ging es mir rein um „das Absurde Geldsystem
und nicht um die Personen Dr. Franz Hörmann, Professor an der Wirtschaftsuniversität in Wien (http://www.franzhoermann.com ) oder um Michael Vogt ( http://www.alpenparlament.tv ) sondern nur über das Betrugsmodell unseres Finanzsystems -- und den Ausweg daraus.
Das erste Posting ist abgesehen von der Person des Herrn Hörmann ok und wiederspricht nicht unseren Grundsätzen oder unserem Programm. Kritk in jeder Form an Geldsystem ist keine Esoterik. Auch das Aufbringen von Ideen die Geld abschaffen wollen oder nur den Zins ist keine Esoterik.
luxperpetua

0
1

Beitrag #85276 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
2
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
aber tree du hast in einigen sachen recht geo-engineering kann sehr umweltbelastend sein, wie zB hier in diesem artikel:
http://science.orf.at/stories/1679689/

in österreich sind mir bis jetzt nur zwei davon bekannt:
hagelflieger
schneekanonen

allg. definition auf wikipedia - keine ahnung inwiefern sie stimmen kann:
http://de.wikipedia.org/wiki/Geoengineering

edith: in österreich, in laxenburg gibts übrigens ein institut, welches sich mit energie und resourcen beschäftigt: http://www.iiasa.ac.at/

"Die Wahrheit ist die Tochter der Zeit, begonnen in einer durch Zufall zufälligen und kurzlebigen Romanze." by Szarlej (Lux perpetua)
Umgezogen nach: <please stand by>
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2013 12:56 von luxperpetua.)
rotzbub
Pirat
0
0

Beitrag #154964 | 11.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Esopiraten Vorarlbergs?
push
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #85118 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
8
1
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(01.11.2013 )Gast schrieb:  
Ich dachte die Piratenpartei Österreichs steht für Wissenschaft und Fortschritt
Stimmt – das widerspricht dezidiert unseren politischen Überzeugungen. Wer von den Vorarlbergern wartet denn das Blog …?
Heckenbraunelle

1
1

Beitrag #85185 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
4
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Beitragende: savage und pirat-dietmar
Sonstwer
Pirat*in
2
0

Beitrag #85204 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )gigi schrieb:  
Beitragende: savage und pirat-dietmar

Da steht [Tree] dabei

Resolution: TTIP/CETA/TiSA-freie Gemeinde

Um gut zu argumentieren muss man lernen zu Widerlegen, aber richtig

Teresa Bücker: Burnout & Broken Comment Culture

Ingrid Brodnig: Online hate and how to battle it
defnordic

1
0

Beitrag #85206 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Ich habe alle drei mal angeschrieben und auf den Thread aufmerksam gemacht. Immerhin haben ja schon drei BV diesen Thread gefunden, evtl. schaut ihr einfach mal bei denen in der Siztung vorbei, oder ladet sie in eure Sitzung ein? Wink
Heckenbraunelle

1
0

Beitrag #85207 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
1
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )Sonstwer schrieb:  
Da steht [Tree] dabei

Jop.

Die drei User die Beiträge auf dem Blog verfassen sind Savage, pirat-dietmar und Tree.
waltbon
Pirat
0
1

Beitrag #85181 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
4
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )Vilinthril schrieb:  
(01.11.2013 )Gast schrieb:  
Ich dachte die Piratenpartei Österreichs steht für Wissenschaft und Fortschritt
Stimmt – das widerspricht dezidiert unseren politischen Überzeugungen. Wer von den Vorarlbergern wartet denn das Blog …?

ich denke für Vorverurteilungen ist bei den Piraten auch kein Platz.
Wenn über wem ein Urteil abgegeben wird sollte jeder der dies tut sich genau über diese Sachlage informieren. Hörmann ist meiner persönlichen Meinung in eine "Interview-Falle" geraten die er wissenschaftlich beantworten wollte. Er ist sicher kein Rechtsradikaler eher ein Opfer eines Reporters. Ist es auch wirklich wichtig mit welchen Mitteln diese unvorstellbaren Grausamkeiten begangen worden sind von den Nazis. Unbestritten ist der Plan der Vernichtung der Juden und anderen unbequemen Bevölkerungsgruppen.
defnordic

1
0

Beitrag #85195 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
8
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Das hat nichts mit Vorverurteilungen oder spezifisch dem Gebiet Esoterik zu tun: Wenn jemand unter dem Namen der Piraten schreibt, sollte man diejenigen auffordern, das zu unterlassen, sowas ist Außenvertretung für die Partei, dafür wählen wir Vorstände.

Was jemand privat macht, und vom eigenen Standpunkt aus schreibt, sollte natürlich auch für Parteimitglieder egal sein, und höchstens zu privaten Aussagen, Kommentaren oder (hoffentlich nicht) Anfeindungen führen.

Die Partei ist hier denke ich nur deswegen betroffen und wahrscheinlich zur Handlung aufgefordert, da es um gewählte Vorstände geht, und der im Blog vertretene Standpunkt aber vermutlich (und meiner Meinung nach) mit abgestimmter Parteimeinung kollidiert.

Da liegt es vermutlich höchstoffiziellistisch beim BV, sich das anzuschaun und zu entscheiden, ob das gegen das Programm gehen sollte, und wenn ja, mit den beiden Bloggern zu reden.

Das soll jetzt aber net dazu führen dass man die nächsten Vorstände verheizt, die halt irgendwas glauben, das nicht ganz der Parteimeinung entspricht. Das Problem ist das auftreten im Rahmen der Partei, solange sie das privat machen und die Partei davon trennen, oder sogar explizit ausschließen, dass sie etwas im Rahmen ihrer Parteitätigkeit schreiben, würde ich keinen Anlass gegeben sein, hier einzuschreiten. Sowas müssen dann die Leute klären, die das nächste mal einen Vorstand wählen.

Aber genauso wie zurecht gefordert wird, die Verantwortung über lokale Organisation und Selbstverwaltung nach unten zu verschieben, soll es auch immer jemanden geben, der "von Oben" darauf schaut, dass das Programm, Werte und sonstiges eingehalten werden. Das betrifft alles, das nach Abstimmungen, offenen Diskussionsrunden im Rahmen der Partei oder was auch immer wir sonst haben um festzustellen, was Parteimeinung ist, übrig bleibt.

Und da ist bei der Hierarchie "ganz oben" die Basis, deren Vertreter in dieser Sache der BV ist um "schnell" mal was zu machen, um zum Beispiel eben mal mit den Leuten zu reden. "Die Basis" kann das zum Teil auch selbst machen, und im Liquid abstimmen ob eine Aktion gesetzt werden soll, aber wichtig ist auch, dass sich jemand zuständig fühlt, bei sowas gleich zu reagieren.

Jemand anderer könnte die beiden aber auch so drauf aufmerksam machen, dass das evtl nicht geschickt ist. Möchte ich hiermit auch machen Wink
Savage
Pirat
1
1

Beitrag #85317 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Brick Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Pashing oder Verteufelung sind Methoden welche ich anderen Instutionen unterstellen würde. Es wäre mal Zeit sich wieder auf die sozialen Piratenwerte zu konzentrieren um ein besseres Miteinander anstatt gegeinander zu ermöglichen. Dies wäre z.B. Möglich wenn sich Bundesvorstände blicken lassen würden - anrufen - mumblen - anstatt die Schreibmaschinerie zu starten. Dasselbe gilt für die BGV. Für mich geht es um Grundsätzliches - sind wir eine Scheuklappenpartei oder setzen wir uns mit allen Themen auseinander.
Wir wärs mit einen Feedback zu: Piratenkodexe vs. Parteiprogramm
(02.11.2013 )defnordic schrieb:  
Das hat nichts mit Vorverurteilungen oder spezifisch dem Gebiet Esoterik zu tun: Wenn jemand unter dem Namen der Piraten schreibt, sollte man diejenigen auffordern, das zu unterlassen, sowas ist Außenvertretung für die Partei, dafür wählen wir Vorstände.

Was jemand privat macht, und vom eigenen Standpunkt aus schreibt, sollte natürlich auch für Parteimitglieder egal sein, und höchstens zu privaten Aussagen, Kommentaren oder (hoffentlich nicht) Anfeindungen führen.

Die Partei ist hier denke ich nur deswegen betroffen und wahrscheinlich zur Handlung aufgefordert, da es um gewählte Vorstände geht, und der im Blog vertretene Standpunkt aber vermutlich (und meiner Meinung nach) mit abgestimmter Parteimeinung kollidiert.

Da liegt es vermutlich höchstoffiziellistisch beim BV, sich das anzuschaun und zu entscheiden, ob das gegen das Programm gehen sollte, und wenn ja, mit den beiden Bloggern zu reden.

Das soll jetzt aber net dazu führen dass man die nächsten Vorstände verheizt, die halt irgendwas glauben, das nicht ganz der Parteimeinung entspricht. Das Problem ist das auftreten im Rahmen der Partei, solange sie das privat machen und die Partei davon trennen, oder sogar explizit ausschließen, dass sie etwas im Rahmen ihrer Parteitätigkeit schreiben, würde ich keinen Anlass gegeben sein, hier einzuschreiten. Sowas müssen dann die Leute klären, die das nächste mal einen Vorstand wählen.

Aber genauso wie zurecht gefordert wird, die Verantwortung über lokale Organisation und Selbstverwaltung nach unten zu verschieben, soll es auch immer jemanden geben, der "von Oben" darauf schaut, dass das Programm, Werte und sonstiges eingehalten werden. Das betrifft alles, das nach Abstimmungen, offenen Diskussionsrunden im Rahmen der Partei oder was auch immer wir sonst haben um festzustellen, was Parteimeinung ist, übrig bleibt.

Und da ist bei der Hierarchie "ganz oben" die Basis, deren Vertreter in dieser Sache der BV ist um "schnell" mal was zu machen, um zum Beispiel eben mal mit den Leuten zu reden. "Die Basis" kann das zum Teil auch selbst machen, und im Liquid abstimmen ob eine Aktion gesetzt werden soll, aber wichtig ist auch, dass sich jemand zuständig fühlt, bei sowas gleich zu reagieren.

Jemand anderer könnte die beiden aber auch so drauf aufmerksam machen, dass das evtl nicht geschickt ist. Möchte ich hiermit auch machen Wink
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #85325 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )Savage schrieb:  
Dasselbe gilt für die BGV. Für mich geht es um Grundsätzliches - sind wir eine Scheuklappenpartei oder setzen wir uns mit allen Themen auseinander.
Wir setzten uns mit allem auseinander. Aber wir sind auch eine Partei die Glauben und Politik streng strennt. Daher sind Bestellungen beim Universum, Reichtumselexiere, Energiesteine usw. kein Thema für uns. Ebensowenig wie der Glaube an Techniken die Erdbeben auslösen, weil diese Behauptungen lt. den Experts auf diesem Gebiet jeglicher Grundlage entbehren. Und das gilt auch für Chemitrails. Dazu gibt es genügend Stellungnahmen von Wissenschafters, daher ist es für uns ausreichend abgehandelt, denke ich.
http://scienceblogs.de/astrodicticum-sim...rungswert/

Wer etwas behauptet muß Beweise dafür vorlegen, nicht die Anderen müssen das Gegenteil nachweisen. Von daher warte ich auf echte Fakten von den Leuten die die Existenz von Chemitrails propagieren.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
1

Beitrag #85327 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )Ger77 schrieb:  
(03.11.2013 )Savage schrieb:  
sind wir eine Scheuklappenpartei oder setzen wir uns mit allen Themen auseinander.
Wir setzten uns mit allem auseinander.

nein, Auseinandersetzung ist das Gegenteil von "Meiden"

Siehe Programmpunkt:
Zitat:
Daher wollen wir auch esoterische, pseudowissenschaftliche oder religiös begründete Positionen in der Politik als solche kennzeichnen, in unserer Arbeit strikt meiden und bei anderen Parteien aufdecken.

daher gibt es da laut Programm nichts mehr zu diskutieren - denn wir wollen es MEIDEN !

Schwachsinn^3

Bitte unterstützen: https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../4055.html
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #85330 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )MoD schrieb:  
Ja gute Ini. Bin dabei. Aber in der Aussenvertretung haben Glaubensinhalte nichts zu suchen, da sind wir uns einig, oder? In offiziellen Blogs unserer Partei ganz sicher nicht, stimmts?

Keine Zauberwälder für Elfen, kein Atheismus und keine Religion, keine Homäphatie, keine WTC-Verschwörung, keine Chemitrails.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
1

Beitrag #85339 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )Ger77 schrieb:  
(03.11.2013 )MoD schrieb:  
Ja gute Ini. Bin dabei. Aber in der Aussenvertretung haben Glaubensinhalte nichts zu suchen, da sind wir uns einig, oder? In offiziellen Blogs unserer Partei ganz sicher nicht, stimmts?

Keine Zauberwälder für Elfen, kein Atheismus und keine Religion, keine Homäphatie, keine WTC-Verschwörung, keine Chemitrails.

wenn man was nicht verbreitet sehen will auf offiziellen piratenkanälen, dann macht man das im Einzelfall per direktem beschluss oder meinungbild - wie hier ohnehin nötig.

und dass man das nicht verbreitet sehen will hängt mit dem konkreten Thema zusammen und nicht mit dem Programmpunkt auf den man sich hier beruft. den braucht man dafür gar nicht (bzw niht in dieser Formulierung).
Das schafft nur Unfrieden - man kann das gleiche Ergebnis erreichen ohne zu behaupten man schließe jede Diskussion aus.
IQ130Pirat

2
0

Beitrag #85336 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )Savage schrieb:  
...Für mich geht es um Grundsätzliches - sind wir eine Scheuklappenpartei oder setzen wir uns mit allen Themen auseinander.....

Sehe es auch als eine grundsätzliche Frage mit 2 Möglichkeiten:

luxperpetua vertrat in einem anderen Thread die Meinung man solle die Vorarlberger lieber nicht verscheuchen indem man ihnen ihre Spielzeuge wegnimmt.

Gegensätzlich davon wäre ein klare Ansage was man gerne auf offiziellen Seiten der Piratenpartei verbreitet sehen will und was nicht.

Natürlich würde jeder Mensch etwas eingeschnappt reagieren wenn die eigene Meinung abgelehnt wird. Wenn nun statt einem angefressenen "OK, ich habe die Botschaft vernommen..." gleich der ganze Krempel hingeworfen wird dürfte man schon die Motivation bei der Piratenpartei zu sein hinterfragen.

Eine Partei ist immer eine Art bester Kompromiss zur eigenen Meinung. Man ist nicht mit allem glücklich aber kann im Großen und Ganzen mehr zustimmen als ablehnen. Wenn man die Parteizugehörigkeit nur von den eigenen Themen abhängig macht handelt man sich schnell den Verdacht ein die Partei nur als billiges Transportmittel für den eigenen Glauben missbrauchen zu wollen.

Sicherlich ist dies bei den Vorarlberger nicht der Fall und sicherlich wird kein Parteimitglied sein Piratensein vom Thema Chemtrails abhängig machen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2013 20:01 von IQ130Pirat.)
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #85943 | 07.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(03.11.2013 )IQ130Pirat schrieb:  
Natürlich würde jeder Mensch etwas eingeschnappt reagieren wenn die eigene Meinung abgelehnt wird. Wenn nun statt einem angefressenen "OK, ich habe die Botschaft vernommen..." gleich der ganze Krempel hingeworfen wird dürfte man schon die Motivation bei der Piratenpartei zu sein hinterfragen.
Guter Punkt!
luxperpetua

1
0

Beitrag #85184 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
ich habe immer gedacht, das offizielle medium der piraten vorarlberg ist: http://vorarlberg.piratenpartei.at/

"Die Wahrheit ist die Tochter der Zeit, begonnen in einer durch Zufall zufälligen und kurzlebigen Romanze." by Szarlej (Lux perpetua)
Umgezogen nach: <please stand by>
jokersteve

2
0

Beitrag #85186 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
1
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )waltbon schrieb:  
(02.11.2013 )Vilinthril schrieb:  
(01.11.2013 )Gast schrieb:  
Ich dachte die Piratenpartei Österreichs steht für Wissenschaft und Fortschritt
Stimmt – das widerspricht dezidiert unseren politischen Überzeugungen. Wer von den Vorarlbergern wartet denn das Blog …?
ich denke für Vorverurteilungen ist bei den Piraten auch kein Platz. ... <Hörmann>

Und das Thema Chemtrails?
_removed_TDdf3Fds
deaktiviert
0
0

Beitrag #85215 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )jokersteve schrieb:  
Und das Thema Chemtrails?

http://galaktische-bloederation.blogspot...trail.html
luxperpetua

0
1

Beitrag #85217 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
ak du majne jüte...wie jommt man dett üf sowat?

"Die Wahrheit ist die Tochter der Zeit, begonnen in einer durch Zufall zufälligen und kurzlebigen Romanze." by Szarlej (Lux perpetua)
Umgezogen nach: <please stand by>
Savage
Pirat
0
2

Beitrag #85208 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
3
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
Dieses Thema wurde von uns auf Bitten des Bundesvorstandes etc. bis nach der Nationalratswahl aufgeschoben
- Jetzt ist Zeit da sich damit auseinanderzusetzen.

Die Wahrheit ist ein Kind seiner Zeit - Es geht um Grundsätzliches - Geoengineering wäre ein wissenschaftliches Thema....Chemtrails wird zum Thema werden...vielleicht nicht mit diesen Aussagen...der Erkenntnisstand ist im Fluss.
Wissenschaft korrigiert sich auch, Wissenstand ist keine immer feststehende Größe.
Demokratie ist nicht das Recht der Mehrheit, sondern der Schutz der Minderheiten...Es gibt vieles was erst nach Jahrzehnten ins kollektive Bewusstsein gekommen ist...auch nichtwissenschaftlich Bewiesenes sollte nicht tabuisiert werden.
Monsanto und die negativen Folgen sind ein Beispiel für eine neues kollektives Bewusstsein über noch nicht wissenschaftlich allgemein anerkannten Gefahren.
Es ist ein abwiegen der Werte von allgemeingültigen Piratenkodexen gegenüber eines Parteiprogramms welches in teilen den Erkenntnishorizont zu weit einengt.

Piratenkodexe vs Parteiprogramm

Was den Link von [tree] (Occupy Absurdes Geldsystem 2013 Prof. Dr. Franz Hörmann ) betrifft, ist davon auszugehen, dass für Tree nur die geldpolitischen Aspekte Teilenswert waren.

Was fehlt eine sprachliche Diskussion ... stehe hinter meinen Tun ... das wissen Alle die mich kennen.
Savage - Tel: 06646178333

(01.11.2013 )Gast schrieb:  
Ich dachte die Piratenpartei Österreichs steht für Wissenschaft und Fortschritt und nicht für Eso Scheisse.

Da finde ich auf eurer Blogspot Seite einen Bericht vom Holocaust Leugner Hörmann, dann noch einen Bericht über Chemtrails? Wo habt ihr euch denn diese Verrückten eingefangen?

http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...of-dr.html

http://piratenpartei-vorarlberg.blogspot...ruhen.html
Betriebsdirektor
deaktiviert
1
0

Beitrag #85257 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
7
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )Savage schrieb:  
...auch nichtwissenschaftlich Bewiesenes sollte nicht tabuisiert werden.

Stimmt. Man sollte es als das betrachten was es ist: Dass es wissenschaftlich nicht bewiesen ist. Der Rest ist Hörensagen, Aberglaube und Esoterik. Das ist zweifellos alles wichtig, weil die Leute gerne an was glauben wollen. Da wir aber Glaube von Wissenschaft trennen wollen, sollte man solche Artikel explizit als nichtwissenschaftliche, höchstpersönliche Ansicht eines einzelnen Piraten deklarieren.

Und wir Piraten sollten uns in unserer Gesamtheit überlegen, was wir auf unseren Webseiten publizieren wollen. Das gilt jetzt nicht nur für die LO Blogs, sondern natürlich auch für dieses Forum.
lava
Pirat
1
0

Beitrag #85210 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
vll. mal im mumble diskutieren...?

Ich möcht aber auch auf https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../4047.html hinweisen.
Savage
Pirat
1
0

Beitrag #85213 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
7
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )lava schrieb:  
vll. mal im mumble diskutieren...?

Ich möcht aber auch auf https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../4047.html hinweisen.

Guter Vorschlag, aber gerne ! Miteinader zu reden ist tausenfach besser als verurteilen.Smile
jokersteve

2
0

Beitrag #85211 | 02.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )Savage schrieb:  
...auch nichtwissenschaftlich Bewiesenes sollte nicht tabuisiert werden.

Ich verstehe nicht einmal, was das bedeuten soll. Was genau ist bitte "wissenschaftlich bewiesen" vs "nichtwissenschaftlich bewiesen"? Wann ist deiner Meinung nach etwas das eine, wann das andere?


(02.11.2013 )Savage schrieb:  
... Monsanto und die negativen Folgen sind ein Beispiel für eine neues kollektives Bewusstsein über noch nicht wissenschaftlich allgemein anerkannten Gefahren. ...

Negativen Folgen wovon? Was, im zusammenhang mit Monsanto, sind nicht wissenschaftlich allgemein annerkannte Gefahren? Vielleicht kann ich da auch Missverständnisse aufklären, ich kenn mich auch mit grüner Gentechnik --> bissl aus.
Sonstwer
Pirat*in
1
0

Beitrag #85227 | 03.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Esopiraten Vorarlbergs?
(02.11.2013 )Savage schrieb:  
Was fehlt eine sprachliche Diskussion ... stehe hinter meinen Tun ... das wissen Alle die mich kennen.
Savage - Tel: 06646178333

Ich kann es so sehr nachvollziehen dass du lieber reden möchtest als ewig hin und her schreiben, ich würde mich auch sehr freuen mit euch über mumble zu reden

LG
Sonstwer

Resolution: TTIP/CETA/TiSA-freie Gemeinde

Um gut zu argumentieren muss man lernen zu Widerlegen, aber richtig

Teresa Bücker: Burnout & Broken Comment Culture

Ingrid Brodnig: Online hate and how to battle it




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation