Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Kandidat(inn)enfindung
c3o

1
1

Beitrag #82038 | 22.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
9
3
Kandidat(inn)enfindung
Enterhaken, Juli, burnoutberni, Anatol und ich haben gestern über verschiedene Methoden geredet, unsere KandidatInnensuche öffentlicher, zugänglicher und tiefgründiger zu betreiben als bei der NR-Wahl.

Folgender Vorschlag steht im Raum:

Ein Online-Rekrutierungsprozess: Alle Menschen können Vorschläge einbringen, wer Österreich/die Piratenpartei im EU-Parlament vertreten könnte/soll. "Im EU-Parlament wünsche ich mir die/den Sowieso". (Egal ob Mitglied oder nicht.)
Eingebrachte Vorschläge können von anderen unterstützt werden: "423 Leute wollen, dass Sowieso kandidiert".
Wie man mit den unweigerlichen Scherznominierungen umgeht, wäre noch zu klären. Man könnte z.B. Unterstützungen durch akkreditierte Piratenmitglieder seperat ausweisen und bei der Darstellung nach denen sortieren.

Gleichzeitig finden Workshops statt, die Mitglieder und auch externe Interessierte an eine Kandidatur heranführen (Die plant Pipi bereits unabhängig hiervon): Grundlagen der EU, Stand der Dinge unserer Themen auf EU-Ebene, auf welche Weise könnte man daran was ändern,...

Aus diesen beiden Prozessen kristallisieren sich KandidatInnen heraus: Entweder Leute, die durch die Workshops gegangen sind und zum Schluss gekommen sind, dass sie das gerne machen würden und könnten, oder solche, die von Dritten nominiert wurden, von uns darüber, über die Grundwerte und die Anforderungen an KandidatInnen informiert wurden, und diese Nominierung und die Bedingungen annehmen. Kandidiert werden kann entweder für Platz 1 oder 2+ (Dementsprechende BWO-Änderung ist gerade im Liquid.)

Für diese bereits bekannten KandidatInnen werden einige (4?) Wochen vor der BGV Profile auf der Website angelegt – idealerweise mit Vorstellungsvideos. Es gibt für alle die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Diese Profile sollen auch unter Nichtmitgliedern und medial verbreitet werden.
(Schön wäre hier ein "Willst du diese Person wählen/unterstützen? Werde jetzt noch Mitglied!" – aber diese Frist endet 4 Wochen vor der BGV.)

Zwei Wochen vor der BGV: Formaler Einreichschluss, über die letzten Kandidierenden werden Profile angelegt. Der Frage/Antwort-Prozess auf der Seite läuft weiter, ein Mumble- oder besser Hangout-Termin (also Videokonferenz) kommt dazu.

Auf der BGV erfolgt die Wahl ganz normal durch die Mitglieder nach BWO in geheimer Wahl.


+ Chance auf Öffentlichkeit im Vorfeld
+ Könnte neue Mitglieder anlocken
+ Könnte bestehende Mitglieder von einer Kandidatur überzeugen
+ Ehrenhauser könnte an diesem Prozess teilnehmen, evtl. gar über ihn überzeugt werden
+ Gründlichere Evaluation der KandidatInnen als bisher
+ Verbreitet das Image, dass wir nicht nur in der Partei suchen = keine klassische Partei sind
+ Offene Mitbestimmung ohne Wahlcomputer (wie Neos, Europ. Grüne)
+ Satzungs-/BGO-/BWO-konform
– Scherz-/Missbrauchspotenzial, da Mehrfachunterstützung nicht zu unterbinden
– Braucht Zeit – bei BGV im Dezember kaum machbar
– Braucht Mitarbeit mehrerer Leute

FAQ:
Q: Da könnt ja jeder kommen?!
A: Ja, aber wählen tun die Mitglieder. Die sind mündig und müssen nicht vor sich selbst beschützt werden.

Es muss anders werden, damit es gut wird.
c3o

1
0

Beitrag #82104 | 22.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
6
0
Re: Kandidat(inn)enfindung
Bitte um Argumente statt Daumen Smile

Es muss anders werden, damit es gut wird.
DiDiogenes

2
1

Beitrag #82130 | 22.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: Kandidat(inn)enfindung
(22.10.2013 )c3o schrieb:  
KandidatInnensuche

Was ist das Konzept ?
Was ist das Anforderungsprofil ?
Intensivwahlkampf mit viel Strassenpräsenz ?
Oder Minimalwahlkampf mit Schwerpunkten auf Interviews und Online bei weitgehendem Verzicht auf alles Andere ?

Was will die Piratenpartei überhaupt ?
Alte Wählerschichten halten / Mobilisieren ?
Neue ansprechen ?


https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../5308.html Danke an Bomber-Harris wie PPD ?
https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../5305.html PP-Selbstbeschränkung auf Netzthemen
https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../5285.html KPÖ-Bündnis unvereinbar mit EU-Programm der PP
https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../5295.html Überarbeitung Ökostrom/Ausnahme Abbruchhäuser
https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../5287.html Humbug als Zornkanalisierung beschliessen
Landratte

1
0

Beitrag #82159 | 22.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Kandidat(inn)enfindung
(22.10.2013 )DiDiogenes schrieb:  
(22.10.2013 )c3o schrieb:  
KandidatInnensuche

Was ist das Konzept ?
Was ist das Anforderungsprofil ?
Intensivwahlkampf mit viel Strassenpräsenz ?
Oder Minimalwahlkampf mit Schwerpunkten auf Interviews und Online bei weitgehendem Verzicht auf alles Andere ?

Was will die Piratenpartei überhaupt ?
Alte Wählerschichten halten / Mobilisieren ?
Neue ansprechen ?

Das sind alles wichtige und richtige Fragen.
Ich war bei dem Meeting am Sonntag dabei und es haben sich zu diesen Themen Arbeitsgruppen gebildet, die darauf Antworten erarbeiten sollen die dann der Basis zur Abstimmung präsentiert werden sollen.

Die meiner Meinung nach wichtigste Frage ist die, was die Piratenpartei den WählerInnen an Themen anbieten kann/wird, wofür die Piraten kompetent sind, das eine größere Menge an Wählerinnen auch beschäftigt , leicht zu vermitteln ist und was medial auch entsprechende Aufmerksamkeit und Berichterstattung nach sich ziehen wird.
Koordiniert wird die Gruppe, die sich um diese Frage kümmert von Pipi Langstrumpf.

Danke auch für die Frage betreffend Anforderungsprofil für Organe. Eine sehr wichtige Frage zu der ich schon zwei mal - leider erfolglos - einen Diskussionsvorschlag zur Abstimmung gebracht habe.
An diesem Thema arbeitet auch eine Gruppe.

Das zur Information.
Rousseau

2
0

Beitrag #89393 | 23.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Kandidat(inn)enfindung
(22.10.2013 )Landratte schrieb:  
Das zur Information.

hier im Forum ist allerdings auch die einzige Information, die es dazu gibt

und die ist nciht sonderlich ... gut/hilfreich/aussagekräftig

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation