Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

WIEN: Piratstreffen am 22.10.2013 von 19-22h im Tunnel / Wer kommt?
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #81906 | 21.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
WIEN: Piratstreffen am 22.10.2013 von 19-22h im Tunnel / Wer kommt?
Hi Leute! NICHT vergessen. Morgen 22.10.2013 ist wieder Treffen aller piratisch denkender Menschen, auch Stammtisch genannt Wink )! Um 19h ist es soweit. Und um 22h ist offizell Ende. (Weiterverbleib auf eigene Gefahr Big Grin )
Wieder neue Begegnungen mit interessanten Nicks. Willkommen heissen von Neulingen und Interessierten. Diskussionen über das was uns seit dem letzen besuchten Piratentreffen bewegt hat. Reichlich Stoff zum Plaudern. Und natürlich für alle dies möchten --- LQFB für Anfänger Wink

Fülllt die Bude bis zum letzen Platz! Dancepirate2 Ahoy_ani Pirate_arr

Hier ist der Treff: -> (Google Maps)

Das Treffen ist im Nichtraucher/-innenbereich. Aber für Raucher/-innen stehen ausreichend Räumlichkeiten zum Tabakgenuß zur Verfügung
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #82571 | 24.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: WIEN: Piratstreffen am 22.10.2013 von 19-22h im Tunnel / Wer kommt? (Nachlese)
(Muß die alte Tradition wieder aufnehmen)
Diesmal war ich etwas zu spät dran. Und es waren auch schon einige Pirats da. Allerdings nicht wie sonst im Aquarium, sondern sie saßen unten am Tisch. Also eröffnete ich das Treffen oben im Raum und setzte mich erstmal allein hinein. Dann kamen aber auch einige rauf. Rudolf, Hamstray, unser deutscher Michael Wink und andere waren da.
Neulinge leider gar keine. Daher waren die Diskussionen eher sehr intern. Menodoros aus NÖ war auch da und wir hatten eine hitzigen Diskussion wieder mal über ... ja genau Delegationen in Liquid. Und wie immer kamen wir auf keine grünen Zweig. Offenbar ist das ein Dauerthema, solange es dies gibt. Zu akzeptieren, dass eine Person aufgrund des ihr zugeordneten Vertrauens, mehr Gewicht hat als jemand anderer, ist offenbar sehr schwer. Und Menodoros brachte auch wieder das Argument, dass wenn A -> B vertraut, dieser dann C, dies nicht bedeutet das A -> C vertrauen muß. Wir haben dann lang und breit alle möglichen Varianten durchdiskutiert.
Dann kam Hellboy und brachte mir einen neugestaltetes Hinweis für das Piratstreffen, dass ich auch gleich beim Stiegenaufgang anbrachte. Auch Capitan Atata war da und fragte nach seinem Antrag. Auch er hatte einige Anregungen für uns und ich wies ihn auf die Verantstaltung am 26.10. hin.
Atata war auch um Achmed bemüht, der ein Problem mit seinem Geburtstag hatte. Wir kontaktierten dann einige Pirats und er konnte beruhigt werden.
Dann war es wieder vorbeit. Ich war ein wenig enttäuscht, dass keine Interessierten aufgetaucht waren. Aber offenbar war die Welle des Interesses vor und nach der Wahl wieder vorbei und es kehrt jetzt wieder der Alltag ein.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
1

Beitrag #82572 | 24.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
2
Re: WIEN: Piratstreffen am 22.10.2013 von 19-22h im Tunnel / Wer kommt? (Nachlese)
(24.10.2013 )Ger77 schrieb:  
Menodoros aus NÖ war auch da und wir hatten eine hitzigen Diskussion wieder mal über ... ja genau Delegationen in Liquid. Und wie immer kamen wir auf keine grünen Zweig. Offenbar ist das ein Dauerthema, solange es dies gibt. Zu akzeptieren, dass eine Person aufgrund des ihr zugeordneten Vertrauens, mehr Gewicht hat als jemand anderer, ist offenbar sehr schwer. Und Menodoros brachte auch wieder das Argument, dass wenn A -> B vertraut, dieser dann C, dies nicht bedeutet das A -> C vertrauen muß. Wir haben dann lang und breit alle möglichen Varianten durchdiskutiert.

Wie immer... ich hab noch keine liquid diskussion erlebt wo das nicht SEHR kritisch hinterfragt worden wär. dabei handelt es sich faktisch um nichts anderes als Vollmachten. würde es nun auch so heißen wüsste jeder sofort worum es geht, was das konkret bewirkt und außerdem, dass das nichts undemokratisch ist oä.

Vertrauen finde ich mittlerweile nicht mehr so gut.
Eine Vollmacht hingegen kann problemlos auch umfassen, diese weiterzugeben.
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #82580 | 24.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: WIEN: Piratstreffen am 22.10.2013 von 19-22h im Tunnel / Wer kommt? (Nachlese)
(24.10.2013 )MoD schrieb:  
Vertrauen finde ich mittlerweile nicht mehr so gut.
Eine Vollmacht hingegen kann problemlos auch umfassen, diese weiterzugeben.
Sehe ich auch so. Es ist eine Vollmacht für die andere Person mit meiner Stimmmöglichkeit das zu tun, was diese tun will. Auch eine weitere Person zu autorisieren die gesammelten Vollmachten wieder an eine andere Person weitergeben zu können.

Lava meinte, es sei so wie wenn jemand sich in einen Proxy einloggt und dann eine Automatik anwirft, die dann die eigene Stimmabgabe so tätigt wie es die andere Person macht. Das ist nicht der Fall. Denn dazu müsste die Automatic nachschauen können VOR Ende der Abstimmung, wie die andere Person abgestimmt hat. Was in unserem System nicht zulässig, daher illegal wäre.

Es ist also tätsächlich eine Übertragung des Stimmrechts, dass ich aber jederzeit wiederrufen kann. Von Stimmengewichten zu sprechen, ist daher völlig legitim.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
1

Beitrag #82588 | 24.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: WIEN: Piratstreffen am 22.10.2013 von 19-22h im Tunnel / Wer kommt? (Nachlese)
(24.10.2013 )Ger77 schrieb:  
(24.10.2013 )MoD schrieb:  
Vertrauen finde ich mittlerweile nicht mehr so gut.
Eine Vollmacht hingegen kann problemlos auch umfassen, diese weiterzugeben.
Sehe ich auch so. Es ist eine Vollmacht für die andere Person mit meiner Stimmmöglichkeit das zu tun, was diese tun will. Auch eine weitere Person zu autorisieren die gesammelten Vollmachten wieder an eine andere Person weitergeben zu können.

Lava meinte, es sei so wie wenn jemand sich in einen Proxy einloggt und dann eine Automatik anwirft, die dann die eigene Stimmabgabe so tätigt wie es die andere Person macht. Das ist nicht der Fall. Denn dazu müsste die Automatic nachschauen können VOR Ende der Abstimmung, wie die andere Person abgestimmt hat. Was in unserem System nicht zulässig, daher illegal wäre.

Es ist also tätsächlich eine Übertragung des Stimmrechts, dass ich aber jederzeit wiederrufen kann. Von Stimmengewichten zu sprechen, ist daher völlig legitim.

man kann deshalb nicht von stimmgewicht sprechen, weil der vollmachtnehmer nicht im eigenen namen handelt. er/sie handelt nicht FÜR sondern ALS der Vollmachtgeber.

Wenn ich dich bevollmächtige in meinem namen einen vertrag mit X, Y oder Z zu schließen und du tust das, dann kommt der vertrag zwischen MIR und X, Y oder Z zustande.

der Bevollmächtigte ist nur verlängerte Hand des Vollmachtgebers. Der Vollmachtgeber handelt selbst durch den Bevollmächtigten.

Läge unterschiedliches Stimmgewicht vor, dann wäre es keine vollmacht und das entbünde auch jeden mittelbar abstimmenden von jeglicher verantwortung.
Ich finde die mittelbare Stimmabgabe ist dem Vollmachtgeber zurechenbar.
Genau das ist nämlich die relevante Frage: Wem ist die Stimmabgabe zurechenbar?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.10.2013 11:13 von MoD.)
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #82591 | 24.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Das Wort "Delegation" durch "Vollmacht" ersetzen
Threadsplit nach https://forum.piratenpartei.at/thread-89...l#pid82592




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation