Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

50 % Rabatt auf Jahreskarten der Wiener Lienien für Geringverdiener
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #81132 | 18.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
50 % Rabatt auf Jahreskarten der Wiener Lienien für Geringverdiener
Wien: Landesparteiprogramm
Programmantrag direkt: Thema 1724
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 15 Tage 00:59:54)
i3886: 50 % Rabatt auf Jahreskarten der Wiener Lienien für Geringverdiener
Zitat:
Forderung
Die Piratenpartei Österreichs - LO Wien fordert einen 50%-Rabatt auf die Jahreskarte der Wiener Linien für Geringverdiener/Einkommensschwache Personen für jedes Monat, in dem ihr Einkommen unter der Mindestsicherung liegt.
Begründung
Besitzer des Mobilpasses haben die Möglichkeit, für 15 Euro eine Monatskarte zu erstehen. 1 Die ermässigten Monatskarten sind im Gegensatz zu normalen Monatskarten nicht übertrager, sondern nur in Verbindung mit dem Mobilpass gültig.
Menschen in präkeren Arbeitsverhältnissen müssen trotz geringerer Einkommen ebenso An- und Abfahrten bewerkstelligen, Personen mit mehreren Nebenjobs haben oft mehr Fahrtzeiten als Menschen in regulären Beschäftigungsverhältnissen.
Für Senioren gibt es bereits eine ermässigte Jahreskarte um 224 bzw. 229 Euro jährlich, obwohl Senioren oft mehr verdienen als Mindestsicherungsempfänger. 2
Solange das Einkommen einer Person unter der Mindestsicherungsgrenze liegt, soll ihr auf monatliche Zahlungen daher ein Rabatt von 50% gewährt werden.
Problematik der Monatskarten ist auch, das sie leicht verloren gehen, eine Jahreskarte hingegen ist auf eine Person registriert, eine Nachreichung ist möglich. Gerade auch Menschen mit schwierigen Unterbringungsverhältnissen, obdachlose Menschen oder Menschen in Therapie verlegen oder vergessen diese Karten oft, was dann wieder zu Strafen führt.
Sozial schwache Menschen erhalten erhebliche Teile ihrer Zahlung erst um den 6. jedes Monats, sie sind am Anfang des Monats daher gezwungenermassen oft schwarz unterwegs. Strafen in der Höhe von 103 Euro sind für Menschen mit schwierigen Einkommensverhältnissen sehr viel Geld, nicht selten schlägt die Schuldenfalle zu.
Strategie
Dieser Antrag versteht sich als Schritt zu einem fahrscheinlosen Verkehr (3), er soll Bestandteil eines Gesamtkonzeptes sein, welches Schritt für Schritt eine Veränderung hin zu der Grundforderung fahrscheinloser Verkehr ermöglicht. Daher ist Bestandteil der Strategie, zunächst für sozial schwache Teile der Bevölkerung die Fahrtkosten weiter zu senken, eine Massnahme die politische Gegner nur schwer ausschlachten können.
Verkehrspolitik der Piratenpartei Österreichs
Eine Gründung einer AG:Verkehr und entsprechender Sub-AGs (AG:VOR, AG-Verkehr Wien, ...) ist angestrebt, Interessenten bitte melden und mitbasteln! Am besten koordiniert man sich verkehrspolitisch Bundesweit mit Spezialisierung in Unterarbeitsgruppen auf die entsprechenden lokalen Verkehrsunternehmen in Ballungsgebiete mit eigenen Verkehrsbetrieben, etwa Linz, Salzburg, Graz usf. Präambel Verkehrspolitik Quellen
(1) http://www.wienerlinien.at/eportal/ep/pr...lId/-31815
(2) http://www.wienerlinien.at/eportal/ep/pr...lId/-31818
(3) https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Progr...nahverkehr
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #87947 | 17.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag direkt
Wien: Landesparteiprogramm
Programmantrag direkt: Thema 1724
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (noch 14 Tage 23:59:43)
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #88027 | 18.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: 50 % Rabatt auf Jahreskarten der Wiener Lienien für Geringverdiener
(18.10.2013 )Liquid schrieb:  
Die Piratenpartei Österreichs - LO Wien fordert einen 50%-Rabatt auf die Jahreskarte der Wiener Linien für Geringverdiener/Einkommensschwache Personen für jedes Monat, in dem ihr Einkommen unter der Mindestsicherung liegt.
Und wie wird das finanziert und adminstriert?
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #92076 | 02.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag direkt
Wien: Landesparteiprogramm
Programmantrag direkt: Thema 1724
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (noch 14 Tage 23:59:31)




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation