Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

(T97/I243) Letzte Frist für Religionen zur Selbstreform; dann Unversehrtheitsgebo
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #221 | 07.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
(T97/I243) Letzte Frist für Religionen zur Selbstreform; dann Unversehrtheitsgebo
Bundesweite Themen: Kinder, Jugend, Familie und Bildung --- Programmantrag zur Mitgliederversammlung: Thema 97 --- Ereignis: Neuer Entwurfstext der Initiative --- Phase: Diskussion --- Link zum Thema

i243: Letzte Frist für Religionen zur Selbstreform; dann Unversehrtheitsgebot
Die Piratenpartei Österreichs möge folgende Forderung an passender Stelle in ihr Parteiprogramm aufnehmen:
Nach 1.1.2016 sind medizinisch nicht indizierte Eingriffe in den Körper eines Kindes bis zum vollendeten 14. Lebensjahr (zumindest ohne lokale Betäubung) verboten. Nach 1.1.2016 dürfen vom vollendeten 14. Lebensjahr bis zur Erreichung der Volljährigkeit nicht-indizierte Eingriffe nur mit Einwilligung der betroffenen Person und deren Erziehungsberechtigten durchgeführt werden. Hierbei ist sicherzustellen, dass diese Entscheidungen freiwillig und ohne Druck zustande kommen.  
(Anmerkung zu Ger77´s Anregung "Ein Moderatorium wie vorgeschlagen, würde ich dann befürworten, wenn die Beschneidung grundsätzlich rechtswidrig, aber vorläufig (während der Evaluierungsphase) straffrei gestellt wird. Eine ähnliche Regelung gilt auch für die Fristenlösung. Im Gegensatz zu dieser, sollte aber die Rechtswidrigkeit besonders hervorgehoben werden, da es sich hier um einen eindeutigen Verstoß gegen wichtige Rechtsgüter handelt und im Gegensatz zur Fristenlösung, die betroffenen Personen, dort die Mutter und das ungebohrene Kind, hier die Eltern nicht geltend machen können, besonderen seelischen Schaden zu erleiden, wenn sie an dieser Tat an ihrem Kind gehindert werden.":
Ich persönlich halte völlig sanktionslose Illegalität für keine gute Idee; eine minimale Sanktion sollte es bei Illegalität schon geben, z.B. geringfügige Geldstrafen, Schulungen, Aufklärung über medizinische Aspekte der Circumcision. Aber da es sich ohnehin nur um eine Übergangsphase handelt, halte ich die Frage, ob in diesem Übergangszeitraum sanktionslose Illegalität herrschen soll, für nicht so wichtig.)
(Antwort auf Anregung "Keine Einschränkung bzgl. lokaler Betäubung": es ist durch Verwendung des Wortes "zumindest" keine Einschränkung auf lokale Betäubung, sondern ein Offenlassen für eine mögliche Folgeabstimmung, ob nur eingeschränkt oder uneingeschränkt gemeint ist, eine Art Sammlung und Aufzeigen der mehreren weiterführenden Möglichkeiten)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #225 | 07.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: (T97/I175) Schutz der körperlichen Unversehrtheit von Kindern - Neue Anregung
Bundesweite Themen: Kinder, Jugend, Familie und Bildung --- Programmantrag zur Mitgliederversammlung: Thema 97 --- Ereignis: Neue Anregung --- Phase: Diskussion --- Link zum Thema

i175: Schutz der körperlichen Unversehrtheit von Kindern
Kinder mit abstehenden Ohren
Wenn Kleinkinder abstehende Ohren haben, liegt möglicherweise sehr wohl eine medizinische Indikation - psychische Belastung - vor, damit diese später nicht gehänselt werden (= psychische Belastung).
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #376 | 09.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T97/I515) Religiöse Führer zuerst mit den Fakten konfrontieren und deren Stellun
Bundesweite Themen: Kinder, Jugend, Familie und Bildung --- Programmantrag zur Mitgliederversammlung: Thema 97 --- Ereignis: Neue Anregung --- Phase: Diskussion (noch 2 Tage 06:06:36) --- Link zum Thema

i515: Religiöse Führer zuerst mit den Fakten konfrontieren und deren Stellungnahme abwarten bevor wir urteilen
Zweifel
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #672 | 11.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T97) Programmantrag zur Mitgliederversammlung - Thema hat die nächste Phase erre
Bundesweite Themen: Kinder, Jugend, Familie und Bildung --- Programmantrag zur Mitgliederversammlung: Thema 97 --- Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht --- Phase: Eingefroren (noch 14 Tage 23:59:59) --- Link zum Thema

i175: Schutz der körperlichen Unversehrtheit von Kindern
i301: Programmpunkt besser diskutieren und ausarbeiten
i515: Religiöse Führer zuerst mit den Fakten konfrontieren und deren Stellungnahme abwarten bevor wir urteilen
i243: Letzte Frist für Religionen zur Selbstreform; dann Unversehrtheitsgebot
i242: Letzte Frist für Religionen zur Selbstreform; dann Unversehrbarkeitsgebot
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1634 | 26.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T97/I865) Beibehaltung der männlichen Beschneidung aus religiösen Gründen - Neue
Bundesweite Themen: Kinder, Jugend, Familie, Bildung --- Programmantrag zur Mitgliederversammlung: Thema 97 --- Ereignis: Neue Initiative --- Phase: Eingefroren (noch 11:20:15) --- Link zum Thema

i865: Beibehaltung der männlichen Beschneidung aus religiösen Gründen
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1722 | 26.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T97) Programmantrag zur Mitgliederversammlung - Thema hat die nächste Phase erre
Bundesweite Themen: Kinder, Jugend, Familie, Bildung --- Programmantrag zur Mitgliederversammlung: Thema 97 --- Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht --- Phase: Abstimmung (noch 14 Tage 23:59:58) --- Link zum Thema

i175: Schutz der körperlichen Unversehrtheit von Kindern
i301: Programmpunkt besser diskutieren und ausarbeiten
i515: Religiöse Führer zuerst mit den Fakten konfrontieren und deren Stellungnahme abwarten bevor wir urteilen
i865: Beibehaltung der männlichen Beschneidung aus religiösen Gründen
i243: Letzte Frist für Religionen zur Selbstreform; dann Unversehrtheitsgebot
i242: Letzte Frist für Religionen zur Selbstreform; dann Unversehrbarkeitsgebot




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation