Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Hanf als Rohstoff - Pfeife als Informationsbringer - Kooperation mit Sozialeinric
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #73267 | 22.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Hanf als Rohstoff - Pfeife als Informationsbringer - Kooperation mit Sozialeinric
Bundesweite Themen: Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1625
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (1 day 05:59:00 left)
i3611: Hanf als Rohstoff - Pfeife als Informationsbringer - Kooperation mit Sozialeinrichtungen
Zitat:
Folgende Idee:
IST-Stand
Wir haben die Positionspapiere, die nicht nur gut ankommen sondern auch wunderbar Information vermitteln.
These: "Dinge die man benutzt, hat man oft in der Hand. Umso öfter Menschen unsere Informationen erhalten umso mehr nehmen sie davon auf."
Wir haben einen Themenflyer zum Thema "Hanf". http://ag-gestaltung.bplaced.net/wp-cont...olitik.jpg
Diesen Flyer bzw eine Variation davon könnte man auf FIltertips drucken. Druckerei die sich darauf spezialisiert hat wurde gefunden. Absprachen mit Mitgliedern der AG Gestaltung ergaben, dass dies eine Möglichkeit wäre. Spender um diesen zu finanzieren gibt es bereits. Muss nur umgesetzt werden: → http://www.flyingtips.de/
Weitere Überlegung Aus der Bekleidungsindustrie, Pharmaindustrie, Messtechnik-Firmen und viele andere Sozialeinrichtungen stellen Produkte für sie her oder erbringen eine Dienstleistung.
Es könnten in "Werkstätten produktiv / kreativ" Holzpfeifen - die wie ein "Kawum" funktionieren - produzieren lassen. An Holzarbeiten interessierte Kunden könnten sich hierbei grundlegende Arbeitsschritte aus der Holzverarbeitung sowie anderen Wissenschaften - wie der Mathematik - vermitteln lassen. Der kreative Aspekt könnte bei Holzbrennarbeiten plaz finden. Damit die Information für immer im lebenden Werkstoff Holz enthalten ist. Die Holzart müsste noch sorgfältig ausgewählt werden. Der Preis müsste noch mit der BGF, bzw aus Spenden sicher gestellt werden. Eine Ausbeutung der ausführenden Kräfte darf nicht vorliegen!.
Meinungsbild: Eine solche Kooperation - Anlassfall: Holzpfeifen als Ergänzung zum nutzbaren Informationsbringer - ist zielführend. Es sollen weitere Überlegungen wie Holzart, Preis, öffentliche Ausschreibung überlegt werden.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #73614 | 23.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Hanf als Textilie forcieren: Zahlungsbilanz, Verelendung und Geldmangel sprechen
Bundesweite Themen: Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1625
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Eingefroren (17:34:54 left)
i3641: Hanf als Textilie forcieren: Zahlungsbilanz, Verelendung und Geldmangel sprechen dafür.
Zitat:
Hanf sollte für ausgewählte Anwendungen http://www.hempopedia.com/verwendungundverbreitung.html schwerpunktmässig gefördert und steuerfrei gestellt werden.  
Begründung: Die ersten Jeans von Levi Strauss waren aus Hanf. http://de.wikipedia.org/wiki/Levi_Strauss Dont worry be happy ich wusste es auch nicht.
Historisch: Anbauflächen für Hanf fielen in Frankreich von 176.000 Hektar (1882) auf heute 10.000 ha http://www.hempopedia.com/oekonomischege...dereu.html und in Österreich ist die Situation ähnlich.
Aber: Hanf ist auch als Bau- und Dämmstoff, für Kosmetika uvm geeignet http://www.hempopedia.com/verwendungundv...reitu.html und (einjähriger) Hanf/Fläche ca. 4-5x soviel Papier liefert wie Wald/Fläche http://www.hempopedia.com/verwendungundv...strie.html
(d.h. für die gleiche Menge Papier kann 3/4 des Waldes stehen bleiben, das sonst für Papier abgeholzt wird, und 1/4 der Fläche reicht als Hanffeld für die Papierherstellung)
Besonders als Keramikverbund ist es wesentlich weniger brennbar als Strohdämmung (die sich als umweltfreundlich zu etablieren beginnt) und einfacher herzustellen als Mineralwolle.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation