Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

"Programmantrag" Neu - Dauert 40 Tage
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71741 | 11.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
"Programmantrag" Neu - Dauert 40 Tage
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (1 day 05:59:32 left)
i3544: "Programmantrag" Neu - Dauert 40 Tage
Zitat:
Regelwerk "Programmantrag" dauert 40 Tage
Phase 1: Initiative einbringen → Dauert: 1 Tag
  • Was ist alles möglich?
Text editierbar
Anregung schreiben
Argument dafür / dagegen
Alternative Initiativen starten
  • Was ist alles nötig?
Eine Frage, Initiative, Text
Phase 2: Diskussion → Dauert: 3 Tage
  • Was ist alles möglich?
Text editierbar
  • Anregung schreiben
Argument dafür / dagegen
Alternative Initiativen starten
  • Was ist alles nötig?
Quorum: keines
Phase 3: Eingefroren → Dauert: 1/2 Tag
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
Alternative Initiativen starten
  • Was ist alles nötig?
Quorum: 5% / > 3 Personen
Phase 4: Abstimmung Meinungsbild → Dauert: 7 Tage
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
40% Zustimmung
----------- Fortsetzung nur möglich, wenn zumindest 40% zustimmen -------------------------- Ursprüngliche Version von Meinungsbild bleibt bestehen. Das Meinungsbild ist nicht veränderbar. Das Meinungsbild (und die Abstimmung bleibt "angeheftet" bestehen) ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
Phase 5: Programmantrag Diskussion → Dauert: 16 1/2 Tage
  • Was ist alles möglich?
Text editierbar
Anregung schreiben
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
Quorum: keines
Phase 6: Eingefrohren → Dauert: 3 Tage
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
10% Unterstützer
Phase 7: Abstimmung → Dauert: 9 Tage
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
66% Zustimmung
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71742 | 11.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: "Programmantrag" Neu - Dauert 89,5 Tage
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (1 day 05:59:52 left)
i3545: "Programmantrag" Neu - Dauert 89,5 Tage
Zitat:
Regelwerk "Programmantrag" dauert 89,5 Tage
Phase 1: Initiative einbringen → Dauert: 1 Tag
  • Was ist alles möglich?
Text editierbar
Anregung schreiben
Argument dafür / dagegen
Alternative Initiativen starten
  • Was ist alles nötig?
Eine Frage, Initiative, Text
Phase 2: Diskussion → Dauert: 30 Tage
  • Was ist alles möglich?
Text editierbar
  • Anregung schreiben
Argument dafür / dagegen
Alternative Initiativen starten
  • Was ist alles nötig?
Quorum: keines
Phase 3: Eingefroren → Dauert: 7 Tag
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
Alternative Initiativen starten
  • Was ist alles nötig?
Quorum: 5% / > 3 Personen
Phase 4: Abstimmung Meinungsbild → Dauert: 7 Tage
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
40% Zustimmung
----------- Fortsetzung nur möglich, wenn zumindest 40% zustimmen -------------------------- Ursprüngliche Version von Meinungsbild bleibt bestehen. Das Meinungsbild ist nicht veränderbar. Das Meinungsbild (und die Abstimmung bleibt "angeheftet" bestehen) ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
Phase 5: Programmantrag Diskussion → Dauert: 14 1/2 Tage
  • Was ist alles möglich?
Text editierbar
Anregung schreiben
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
Quorum: keines
Phase 6: Eingefrohren → Dauert: 15 Tage
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
10% Unterstützer
Phase 7: Abstimmung → Dauert: 15 Tage
  • Was ist alles möglich?
Argument dafür / dagegen
  • Was ist alles nötig?
66% Zustimmung
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71743 | 11.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Status quo beibehalten
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 05:51:24 left)
i3546: Status quo beibehalten
Zitat:
blubb
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71760 | 11.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag mit 70 Tagen
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 03:46:06 left)
i3547: Programmantrag mit 70 Tagen
Zitat:
Bisheriger Programmantrags
Neu: ≤ 15 days Diskussion: 30 days Eingefroren: 15 days Abstimmung: 15 days 
Neuer Programmantrag
Neu: ≤ 15 days Diskussion: 45 days Eingefroren: 15 days Abstimmung: 15 days
Außerdem wird genau am 21. Tag der Diskussionsphase ein automatisches Meinungsbild erstellt, das sofort in die Abstimmphase übergeht und paralell zur Diskussion im Programmantrag läuft. Alle im Programmantrag erstellten Initiativen werden dorthin kopiert und es kann darüber abgestimmt werden. Dieses Meinungsbild soll eine Woche lang laufen, und dessen Ergebnis kann während der noch 16 Tage offenen Diskusisonsphase im Programmantrag eingebracht werden.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71801 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Idee - Vetoabstimmung automatisch einleiten
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (15:46:32 left)
i3550: Idee - Vetoabstimmung automatisch einleiten
Zitat:
2 Probleme:
1. Viele wollen vor Ende der Abstimmungsphase des Programmantrages ein Meinungsbild um zu sehen, wie es ca ausgehen wird, um noch Unterstützer zu mobilisieren etc. Oft kommt gleich nach Annahme ein Antrag auf Streichung. Dies deshalb weil manche vielleicht gar niht mit der Annahme gerechnet haben und deshalb nicht mobilisiert haben.
2. Oft wird die Gefahr von konzentriertem Neueintritt und Abstimmung von einzelnen Gruppen (Zb Burschenschaften) thematisiert. Die Angst ist, dass eine einzelne Abstimmung, so sie sofort verbindlich ist, mal in die Hose gehen kann.
Ich schlage daher vor, diese 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und einen Programmantrag direkt erst als verbindlich anzusehen, wenn eine Vetoabstimmung ebenso dafür ausgegangen ist. Ich schlage daher vor:
Automatisch nach Beendigung eines Programmantrages direkt soll eine Veto-Abstimmung starten. Diese soll folgende Fristen haben: Neu: ≤ 5 days Diskussion: 0 days Eingefroren: 0 days Abstimmung: 10 days
Der Inhalt soll automatisch erstellt werden und einfach den Initiativ-Text nochmal enthalten. Wenn möglich mit der Überschrift "Automatische Veto-Initiative" oder dergleichen.
Damit verlängert sich das Procedere um mind. 5 Tage und max. 15 Tage. Wenn gewünscht, kann man ja vom Programmantrag direkt 5 Tage wegkürzen.
Hier kann man weitrs überlegen, ob es möglich und sinnvoll wäre das Stimmrecht (ausschlißlich bezogen auf die Abstimmung bei der Veto-Initiative) an eine aufrechte Mitgliedschaft von mindestens 2 Monate zu knüpfen. Damit wäre Neueintritt einer Gruppe und durchboxen von Schwachsinn SEHR erschwert. Gleichzeitig hemmt es neue Mitglieder nicht, ihre Ideen sofort einzubringen und gleich dafür zu stimmen. Wenn es - wie im Normalfall - Einzelne sind, dann wird auch eine Veto-Initiative mit nur den Stimmen von Mitgliedern, die schon über 2 Monate dabei sind, keinen Unterschied machen.
Ich sehe hierbei keine Risiken und keinen Verlust von niederschwelliger Mitbestimmungsmöglichkeit aber gleichzeitig wird 2 bisher immer wieder vorgetragenen Anliegen Rechnung getragen
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71838 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 65%
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (14:33:30 left)
i3559: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 65%
Zitat:
Es ist zielführend das Quorum von 60% auf 65% anzuheben um die Qualität des Programms zu erhalten und zu verbessern.
Die in den Alternativen vorgeschlagenen Prozessänderungen verbessern den Prozess nicht.
Ein Veto nach der Abstimmung bedeutet gleich mal doppelten Aufwanf für die Nutzer die nun bei beiden Abstimmungen teilnehmen müssen damit der gewünschte Programmpunkt tatsächlich ins Programm kommt. Auch die Frage nach der Veto-Mehrheit müsste hier noch geklärt werden.
Ein Meinungsbild vor der eigentlichen Abstimmung führt ad absurdum dass die Stimmabgabe zunächst nicht öffentlich ist. Das ist beabsichtigt um taktisches Vorgehen zu verhindern. Gerade mit Delegationen könnten so viele auf eine Person delegieren die beim Meinungsbild eine Meinung vertreten hat die einem persönlich gut passt, jedoch bei der eigentlichen Abstimmung sich völlig anders verhält.
Die einzige Lösung um umstrittenen Anträgen einen Riegel vor zu schieben ist das Quorum zu erhöhen.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71839 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 70%
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (14:32:11 left)
i3560: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 70%
Zitat:
Es ist zielführend das Quorum von 60% auf 70% anzuheben um die Qualität des Programms zu erhalten und zu verbessern.
Die in den Alternativen vorgeschlagenen Prozessänderungen verbessern den Prozess nicht.
Ein Veto nach der Abstimmung bedeutet gleich mal doppelten Aufwanf für die Nutzer die nun bei beiden Abstimmungen teilnehmen müssen damit der gewünschte Programmpunkt tatsächlich ins Programm kommt. Auch die Frage nach der Veto-Mehrheit müsste hier noch geklärt werden.
Ein Meinungsbild vor der eigentlichen Abstimmung führt ad absurdum dass die Stimmabgabe zunächst nicht öffentlich ist. Das ist beabsichtigt um taktisches Vorgehen zu verhindern. Gerade mit Delegationen könnten so viele auf eine Person delegieren die beim Meinungsbild eine Meinung vertreten hat die einem persönlich gut passt, jedoch bei der eigentlichen Abstimmung sich völlig anders verhält.
Die einzige Lösung um umstrittenen Anträgen einen Riegel vor zu schieben ist das Quorum zu erhöhen.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71840 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 75%
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (14:31:50 left)
i3561: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 75%
Zitat:
Es ist zielführend das Quorum von 60% auf 75% anzuheben um die Qualität des Programms zu erhalten und zu verbessern.
Die in den Alternativen vorgeschlagenen Prozessänderungen verbessern den Prozess nicht.
Ein Veto nach der Abstimmung bedeutet gleich mal doppelten Aufwanf für die Nutzer die nun bei beiden Abstimmungen teilnehmen müssen damit der gewünschte Programmpunkt tatsächlich ins Programm kommt. Auch die Frage nach der Veto-Mehrheit müsste hier noch geklärt werden.
Ein Meinungsbild vor der eigentlichen Abstimmung führt ad absurdum dass die Stimmabgabe zunächst nicht öffentlich ist. Das ist beabsichtigt um taktisches Vorgehen zu verhindern. Gerade mit Delegationen könnten so viele auf eine Person delegieren die beim Meinungsbild eine Meinung vertreten hat die einem persönlich gut passt, jedoch bei der eigentlichen Abstimmung sich völlig anders verhält.
Die einzige Lösung um umstrittenen Anträgen einen Riegel vor zu schieben ist das Quorum zu erhöhen.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71841 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 80%
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (14:31:34 left)
i3562: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 80%
Zitat:
Es ist zielführend das Quorum von 60% auf 80% anzuheben um die Qualität des Programms zu erhalten und zu verbessern.
Die in den Alternativen vorgeschlagenen Prozessänderungen verbessern den Prozess nicht.
Ein Veto nach der Abstimmung bedeutet gleich mal doppelten Aufwanf für die Nutzer die nun bei beiden Abstimmungen teilnehmen müssen damit der gewünschte Programmpunkt tatsächlich ins Programm kommt. Auch die Frage nach der Veto-Mehrheit müsste hier noch geklärt werden.
Ein Meinungsbild vor der eigentlichen Abstimmung führt ad absurdum dass die Stimmabgabe zunächst nicht öffentlich ist. Das ist beabsichtigt um taktisches Vorgehen zu verhindern. Gerade mit Delegationen könnten so viele auf eine Person delegieren die beim Meinungsbild eine Meinung vertreten hat die einem persönlich gut passt, jedoch bei der eigentlichen Abstimmung sich völlig anders verhält.
Die einzige Lösung um umstrittenen Anträgen einen Riegel vor zu schieben ist das Quorum zu erhöhen.
hamstray

0
0

Beitrag #71856 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 80%
(12.09.2013 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (14:31:34 left)
i3562: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 80%
Zitat:
Es ist zielführend das Quorum von 60% auf 80% anzuheben um die Qualität des Programms zu erhalten und zu verbessern.
Die in den Alternativen vorgeschlagenen Prozessänderungen verbessern den Prozess nicht.
Ein Veto nach der Abstimmung bedeutet gleich mal doppelten Aufwanf für die Nutzer die nun bei beiden Abstimmungen teilnehmen müssen damit der gewünschte Programmpunkt tatsächlich ins Programm kommt. Auch die Frage nach der Veto-Mehrheit müsste hier noch geklärt werden.
Ein Meinungsbild vor der eigentlichen Abstimmung führt ad absurdum dass die Stimmabgabe zunächst nicht öffentlich ist. Das ist beabsichtigt um taktisches Vorgehen zu verhindern. Gerade mit Delegationen könnten so viele auf eine Person delegieren die beim Meinungsbild eine Meinung vertreten hat die einem persönlich gut passt, jedoch bei der eigentlichen Abstimmung sich völlig anders verhält.
Die einzige Lösung um umstrittenen Anträgen einen Riegel vor zu schieben ist das Quorum zu erhöhen.

was passiert mit bereits abgestimmten programmpunkten? wenn das nicht rückwirkend ist bleiben programmpunkte die mit knapper mehrheit entschlossen wurden unveränderbar im programm.
zb: etwas wurde mit 60% angenommen, und 70% wären nun für eine Änderung, geht dann leider nicht mehr durch.
erscheint mir irgendwie problematisch.
defnordic

1
0

Beitrag #71885 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 80%
Ich sehe darin kein Problem. Was beschlossen ist bleibt drinnen. Wer aufgrund des geänderten Quorums eine Neuabstimmung will, bringt diese halt ein.
Rückwirkende Änderungen sind ungültig:
https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/3251.html

Wer meint, dass das Probleme bereitet oder inkonsequent wäre, soll die Initiativen ablehnen.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
1
0

Beitrag #71887 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Programmantrag Akzeptanz-Quorum 80%
(12.09.2013 )defnordic schrieb:  
Wer meint, dass das Probleme bereitet oder inkonsequent wäre, soll die Initiativen ablehnen.

oder eine neue einbringen, die um diesen punkt ergänzt ist
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71889 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Neues Regelwerk - Vetoinitiative (keine Diskussion, nur Abstimmung) - nicht autom
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1606
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (12:03:30 left)
i3565: Neues Regelwerk - Vetoinitiative (keine Diskussion, nur Abstimmung) - nicht automatisch
Zitat:
Vorweg: dies ist ein Meinungsbild und soll nur die Akzeptanz der idee ausloten. Die genaue Ausgestaltung kann man weiter diskutieren!
2 Probleme:
1. Viele wollen vor Ende der Abstimmungsphase des Programmantrages ein Meinungsbild, um zu sehen, wie es ca ausgehen wird, um noch Unterstützer zu mobilisieren etc. Wir sehen dass oft gleich nach der Annahme ein Antrag auf Streichung kommt. Dies deshalb, weil manche vielleicht gar nicht mit der Annahme gerechnet haben und deshalb nicht mobilisiert haben.
2. Oft wird die Gefahr von konzentriertem Neueintritt und Abstimmung von einzelnen Gruppen (Zb Burschenschaften) thematisiert. Die Angst ist, dass eine einzelne Abstimmung, so sie sofort verbindlich ist, mal in die Hose gehen kann.
Ich schlage daher vor, diese 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und einen Programmantrag direkt erst als verbindlich anzusehen, wenn eine automatisch erstellte Vetoabstimmung ebenso dafür ausgegangen ist. Ich schlage daher vor:
Ein neues Regelwerk "Vetoinitiative" soll eingeführt werden und folgende Fristen haben: Neu: ≤ 5 days Diskussion: 0 days Eingefroren: 0 days Abstimmung: 10 days
Der Inhalt soll automatisch erstellt werden und einfach den Initiativ-Text nochmal enthalten. Wenn möglich mit der Überschrift "Veto-Initiative" oder dergleichen.
Damit verlängert sich das Procedere um mind. 5 Tage und max. 15 Tage. Wenn gewünscht, kann man ja vom Programmantrag direkt 5 Tage wegkürzen. Das Quorum, um die Veto-Ini zur Abstimmung zu bringen kann man so ansetzen, dass diese im Normalfall in der Neu-Phase stecken bleibt, sodass möglicherweise gar keine Verzögerung eintritt (was bei unstrittigen Programmpunkten ja von Nachteil wäre). Die Mehrheit müsste die selbe sein wie beim "Programmantrag direkt".   
Hier kann man weiters ÜBERLEGEN, ob es möglich und sinnvoll wäre das Stimmrecht (ausschließlich bezogen auf die Abstimmung bei der Veto-Initiative ! ) an eine aufrechte Mitgliedschaft von mindestens 2 oder 3 Monaten zu knüpfen. Damit wäre Neueintritt einer Gruppe und Durchboxen von Schwachsinn SEHR erschwert. Gleichzeitig hemmt es neue Mitglieder nicht, ihre Ideen sofort einzubringen und gleich dafür zu stimmen. Wenn es - wie im Normalfall - Einzelne sind, dann wird auch eine Veto-Initiative mit nur den Stimmen von Mitgliedern, die schon über 2 oder 3 Monate dabei sind, keinen Unterschied machen.
Ich sehe hierbei keine Risiken und keinen Verlust von niederschwelliger Mitbestimmungsmöglichkeit aber gleichzeitig wird 2 bisher immer wieder vorgetragenen Anliegen und Befürchtungen wirksam Rechnung getragen.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
0

Beitrag #129867 | 01.10.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: "Programmantrag" Neu - Dauert 40 Tage
Push




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation