Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Antrag zur Streichung von i3292
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #71639 | 11.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Antrag zur Streichung von i3292
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Programmantrag direkt: Thema 1605
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (14 days 23:59:53 left)
i3541: Antrag zur Streichung von i3292
Zitat:
Antrag
Ersatzlose Streichung von i3292: "Objektive Information über Berufsbilder und -aussichen akademischer Ausbildungen" 
Begründung
Der Antrag ist eine Bankrotterklärung an den mündigen Bürger. Wir können nicht Eigenverantwortung fordern, fördern und in Folge annehmen - und dann solche Anträge nicht nur zulassen, sondern auch noch ins Programm heben. Hat denn keiner nachgedacht, bevor er da zugestimmt hat?
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71669 | 11.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: i3292 im Programm belassen, weil Information Voraussetzung für mündige Entscheidu
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Programmantrag direkt: Thema 1605
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (29 days 22:58:06 left)
i3542: i3292 im Programm belassen, weil Information Voraussetzung für mündige Entscheidungen ist
Zitat:
Ich bin weiterhin dafür Smile. Das Argument, die Info sei nicht tauglich um den weiteren Berufsweg zu wählen geht ins Leere, denn Informationen sind gut. Wie man diese selbst bewertet, bleibt jedem selbst überlassen. Und durch die vorgeschlagenen Diskussionsplattform finden sich immer Leute (solche wie zB der Ersteller der Gegeninitiative), die auf Schwächen von Statistiken hinweisen. Dem Bürger keine Information bereitzustellen mit dem Argument, er/sie könne diese nicht sinnvoll in seinen Entscheidungsprozess einfließen lassen, geht von unmündigen Bürger aus.
Dass es früher zu viele Lehrer gab und heute zu wenig liegt wahrscheinlich nicht an zu viel, sondern an zu wenig Information, die ausschließlich durch herkömmliche Medien und Hörensagen verbreitet wurde.
Wen es interessiert - hier nochmal der beschlossene Text:
"
Offizielle Datenbank für Berufssaussichten akademischer Ausbildungen mit angeschlossener Diskussionsplattform
Ausbildung
Hochschulen
Offizielle Berufsinformation
Die Piratenpartei Österreichs fordert die Einrichtung einer Datenbank, die für jede Studienrichtung objektive Information über Berufsbilder und Berufsaussichten enthält. Die Datenbank soll von dem für Universitäten zuständigen Ministerium unter Einbeziehung aller betroffenen Instituitionen (Ams, Studienvertretern, Kammern, Gewerkschaften, Berufsvereinigungen etc.) erstellt und betrieben werden. Sie ist für jedermann online zugänglich und als Opensourceformat downloadbar. Der Datenbank angeschlossen ist eine Diskussionsplattform, in der jedermann Kommentare abgeben kann. Der Betrieb ist personell so auszustatten, daß alle Anregungen bearbeitet und allfällig notwendige Korrekturen in der Datenbank vorgenommen werden können."
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71727 | 11.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: dringende Überarbeitung von i3292
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Programmantrag direkt: Thema 1605
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (29 days 19:56:15 left)
i3543: dringende Überarbeitung von i3292
Zitat:
i3292 ist dringend überarbeitungsbedürftig. Alleine schon deswegen, weil es keine objektiven Informationen über zukünftige Entwicklungen und Berufsaussichten geben kann.
Angenommen, eine staatlich geführte Datenbank gibt an, die Berufsaussichten für diesen oder jenen Beruf seien auch langfristig gut bzw. sehr gut, und es ergibt sich dann aber durch eine überraschende Finanzkrise oder durch einen technologischen Durchbruch eine totale Veränderung der Berufsaussichten, dann würde der Staat für die Falschinformation haftbar und schadenersatzpflichtig, weil es sich um eine klare Fehlinformation handelt.
Irgendwie erinnert mich diese "objektive Datenbank über zukünftige Berufsaussichten" an die "Zeitreisen"-Initiativen, die es in Piratenparteien immer wieder gibt.
Oder an das perpetuum mobile. Alle Energieprobleme wären gelöst, wenn es das perpetuum mobile gäbe. Also müssen wir es erforschen, oder ? Nur das praktische Problem scheint darin zu bestehen, dass es ein perpetuum mobile gar nicht geben kann.
O-Text i3292: "Die Piratenpartei Österreichs fordert die Einrichtung einer Datenbank, die für jede Studienrichtung objektive Information über Berufsbilder und Berufsaussichten enthält. Die Datenbank soll von dem für Universitäten zuständigen Ministerium unter Einbeziehung aller betroffenen Instituitionen (Ams, Studienvertretern, Kammern, Gewerkschaften, Berufsvereinigungen etc.) erstellt und betrieben werden. Sie ist für jedermann online zugänglich und als Opensourceformat downloadbar. Der Datenbank angeschlossen ist eine Diskussionsplattform, in der jedermann Kommentare abgeben kann. Der Betrieb ist personell so auszustatten, daß alle Anregungen bearbeitet und allfällig notwendige Korrekturen in der Datenbank vorgenommen werden können."
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #71937 | 12.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Erforschung von Zeitreisen zur objektiven Feststellung von Berufschancen und -aus
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Programmantrag direkt: Thema 1605
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (28 days 22:14:01 left)
i3570: Erforschung von Zeitreisen zur objektiven Feststellung von Berufschancen und -aussichten ;-)
Zitat:
Als Ergänzung zu i3292 (Datenbank mit objektiven Informationen über zukünftige Berufschancen und Berufsaussichten von Akademikern) möge folgendes ins Parteiprogramm aufgenommen werden:
Um die bereits beschlossene Datenbank mit objektiven Informationen über zukünftige Berufschancen und Verdienstmöglichkeiten füttern zu können, sollen Zeitreisen in die Zukunft erforscht werden, weil ohne Zeitreisen eine objektive Feststellung von zukünftigen Berufschancen und Verdienstmöglichkeiten von Akademikern unmöglich ist. Zur Erforschung dieser Zeitreisen in die Zukunft sollen die Steuern erhöht und Studiengebühren eingeführt werden, damit das zuständige Ministerium für Forschung und Technologie mit erhöhtem Budget die Zeitreisen schnell genug erforschen kann, um damit so schnell wie möglich den Studieninteressierten objektive Informationen über die Zukunft zukommen zu lassen.
(Disclaimer: es ist erlaubt, Ironie oder Sarkasmus in diesem Antrag zu erkennen)
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #73615 | 23.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Datenbank entsprechend i3292 durch die Piratenpartei erstellen:
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Programmantrag direkt: Thema 1605
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (17 days 17:27:36 left)
i3642: Datenbank entsprechend i3292 durch die Piratenpartei erstellen:
Zitat:
Da diese Datenbank in i3292 beschlossen wurde, hat sie Unterstützung. Da die Piratenpartei über Leute mit Know-How verfügt, die sowas können, wäre das ein Mysql Projekt das uU sogar zu einem Startup nach Siliconvalleymuster führen könnte.
Wenn also InteressentInnen vorhanden sind und die sich das zutrauen, sollte ein etwaiges entsprechendes Datenbankprojekt als offizielle Piratendatenbank für Berufsaussichten akzeptiert und installiert werden.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #79061 | 11.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag direkt
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Programmantrag direkt: Thema 1605
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (14 days 23:59:51 left)
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #83203 | 26.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag direkt
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Programmantrag direkt: Thema 1605
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (noch 15 Tage 00:59:23)




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation