Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #68758 | 24.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie
Programmantrag direkt: Thema 1575
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (14 days 23:59:22 left)
i3462: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Zitat:
Der folgende Text möge an passender Stelle (z. B. unter der genannten Überschrift und Subüberschrift) ins Parteiprogramm aufgenommen werden:
Text
Bauen und Verkehr
Straßenverkehr
Selbstständiges Überqueren von Straßen
Die Piratenpartei Österreichs ist überzeugt, dass es Fußgängern zuzutrauen ist, gewisse Verkehrssituationen selbstständig einzuschätzen. Daher fordern wir eine Anpassung des §76 StVO, die es Fußgängern erlaubt, an beliebigen Stellen und zu beliebigen Zeiten eine Fahrbahn zu überqueren, wenn die Verkehrslage dies sicher zulässt. Insbesondere soll das Überqueren eines durch Lichtzeichen geregelten Fußgängerüberganges bei rotem Licht gestattet sein, wenn dies auf sichere Weise möglich ist.
§ 76 StVO Absatz (3), (6) und (9)
(3) An Stellen, wo der Verkehr für Fußgänger durch besondere Lichtzeichen (§ 38 Abs. 8) geregelt ist, dürfen Fußgänger nur bei grünem Licht die Fahrbahn zum Überqueren betreten. An Stellen, wo der Verkehr sonst durch Arm- oder Lichtzeichen geregelt ist, dürfen Fußgänger die Fahrbahn nur überqueren, wenn für den Fahrzeugverkehr auf dieser Fahrbahn das Zeichen "Halt" (§§ 37 Abs. 3 und 38 Abs. 5) gilt. Hält ein Verkehrsposten einen Arm senkrecht nach oben oder leuchtet gelbes, nicht blinkendes Licht, so dürfen Fußgänger die Fahrbahn nicht betreten. Wenn Fußgänger die Fahrbahn in Übereinstimmung mit den angeführten Arm- oder Lichtzeichen betreten haben, sich diese Zeichen jedoch ändern, während sich die Fußgänger auf der Fahrbahn befinden, so dürfen sie die Überquerung der Fahrbahn fortsetzen, bei Vorhandensein einer Schutzinsel jedoch nur bis zu dieser.
(6) Sind Schutzwege oder für Fußgänger bestimmte Unter- oder Überführungen vorhanden, so haben Fußgänger diese Einrichtungen zu benützen. Ist jedoch keine dieser Einrichtungen vorhanden oder mehr als 25 m entfernt, so dürfen Fußgänger im Ortsgebiet die Fahrbahn nur an Kreuzungen überqueren, es sei denn, daß die Verkehrslage ein sicheres Überqueren der Fahrbahn auch an anderen Stellen zweifellos zuläßt.
(9) Fußgänger dürfen Schranken, Seil- oder Kettenabsperrungen nicht übersteigen, eigenmächtig öffnen oder unter diesen Einrichtungen durchschlüpfen.
Anregungen
"Give the driver a fair chance!": Ist bereits in 4 a) umgesetzt: "(4) An Stellen, wo der Verkehr weder durch Arm- noch durch Lichtzeichen geregelt wird, dürfen Fußgänger a) einen Schutzweg nicht unmittelbar vor einem herannahenden Fahrzeug und für dessen Lenker überraschend betreten,"
Info
Diesen Antrag gab es schon vor 6 Monaten und wurde mit 45 / 9 / 33 Nicht angenommen.
c3o

2
0

Beitrag #89011 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Ein Vorschlag eines TU-Verkehrsplaners:
http://diepresse.com/home/meinung/gastko...tos-gelten

Dazu war heut was im ORF:
http://tvthek.orf.at/program/heute-mittag/4660089
außerdem wird erwähnt, dass es in Paris angeblich erlaubt sei

Es muss anders werden, damit es gut wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2013 18:17 von c3o.)
Gewissensfreiheit

1
0

Beitrag #74895 | 30.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
An sich find ich den Antrag gut.
Im Grunde ist der Autofahrer ja der gefährlichste Teilnehmer im Straßenverkehr und muss sich natürlich rücksichtsvoll verhalten und an einigen Stellen mit Leuten oder Tieren rechnen, die über die Straße rennen - egal ob legal oder nicht.
Aber trotzdem kann man evtl "wenn die Verkehrslage dies sicher zulässt" etwas präzisieren, weil man sich in manchen Situationen auch leicht täuschen kann und nicht für jeden Unfall nur der/die FahrerIn verantwortlich sein soll.

Den Vorschlag, auch bei rot über die Ampel gehen zu dürfen, halt ich für etwas problematisch. Ampeln wären in diesem Fall ja sinnlos, außer du willst Fußgänger-Ampeln verbieten. Man könnte stattdessen verlangen, dass die Wartezeiten überall erträglich sind.
Den Ampelsatz würd ich in dieser Form also streichen.
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #68762 | 24.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Anregung:
Zitat:
Was bedeutet dann Rot für die Kinder? Aufpassen Todesgefahr beim Überqueren?
PeterTheOne
Pirat
1
0

Beitrag #68814 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(24.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Anregung:
Zitat:
Was bedeutet dann Rot für die Kinder? Aufpassen Todesgefahr beim Überqueren?
Ich finde es besser den Kindern früh genug bei zu bringen, dass es nicht nur Schwarz und Weiß - Rot und Grün - auf dieser Welt gibt. Wink
The Tiburtius

3
1

Beitrag #68815 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )PeterTheOne schrieb:  
(24.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Anregung:
Zitat:
Was bedeutet dann Rot für die Kinder? Aufpassen Todesgefahr beim Überqueren?
Ich finde es besser den Kindern früh genug bei zu bringen, dass es nicht nur Schwarz und Weiß - Rot und Grün - auf dieser Welt gibt. Wink

Wenn da nicht "Denke selbst!" auf den Flyern stünde...

Kindern sollte das "Selbstdenken" so früh wie möglich beigebracht werden, sonst sinds dann als Erwachsene ebenso hilflos wie viele der jetzigen "Angepassten".

Aber Delegationen-sei-dank wird ja eh die "Mehrheit der Basis" die richtige(?) Entscheidung treffen...

Kannst machen wasst willst - es ändert sich nix!
(The Tiburtius)
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68805 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
3
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(24.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Anregung:
Zitat:
Was bedeutet dann Rot für die Kinder? Aufpassen Todesgefahr beim Überqueren?
Hm. Seh da nicht so das Problem? „Bei Rot darfst du nicht drüber gehen, das ist zu gefährlich und nur etwas für Erwachsene“. Gehen ja jetzt auch schon oft genug Leute bei Rot über die Ampel, oder?
p1p

1
1

Beitrag #68807 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
2
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
(24.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Anregung:
Zitat:
Was bedeutet dann Rot für die Kinder? Aufpassen Todesgefahr beim Überqueren?
Hm. Seh da nicht so das Problem? „Bei Rot darfst du nicht drüber gehen, das ist zu gefährlich und nur etwas für Erwachsene“. Gehen ja jetzt auch schon oft genug Leute bei Rot über die Ampel, oder?

Ich sehe da große Probleme. Ein Kind sieht, dass alle bei rot über die Strasse gehen. Ein Kind lernt vor allem durch Imitation ....
Schuttwegraeumer

1
1

Beitrag #68819 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )p1p schrieb:  
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
(24.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Anregung:
Zitat:
Was bedeutet dann Rot für die Kinder? Aufpassen Todesgefahr beim Überqueren?
Hm. Seh da nicht so das Problem? „Bei Rot darfst du nicht drüber gehen, das ist zu gefährlich und nur etwas für Erwachsene“. Gehen ja jetzt auch schon oft genug Leute bei Rot über die Ampel, oder?

Ich sehe da große Probleme. Ein Kind sieht, dass alle bei rot über die Strasse gehen. Ein Kind lernt vor allem durch Imitation ....

Also wenn der Erwachsene darf und das Kind nicht gibts Probleme.
Kinder wollen nicht benachteiligt werden aufgrund ihres alters, ist ganz normal.
Und zum Erwachsenwerden gehört dann dass maneben macht was Erwachsene dürfen.
Ich halte den ganzen Antrag für problematisch.
Eine entsprechende Änderung wird nicht unbedingt dazu beitragen dass sich Konflikte verringern werden.
ÜBrigens genauso wie der Versuch das Überfahren von roten Ampeln für Radfahrer zu legalisieren.
Der Wähler greift sich bei sowas eh nur an den Kopf.
Wir sollten aufpassen dass wir nicht als studentische Experimentalpartei abqualifiziert werden.
Der Grat da ist sehr dünn leider.
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #68825 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Schuttwegraeumer schrieb:  
(25.08.2013 )p1p schrieb:  
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Hm. Seh da nicht so das Problem? „Bei Rot darfst du nicht drüber gehen, das ist zu gefährlich und nur etwas für Erwachsene“. Gehen ja jetzt auch schon oft genug Leute bei Rot über die Ampel, oder?
Also wenn der Erwachsene darf und das Kind nicht gibts Probleme.
Kinder wollen nicht benachteiligt werden aufgrund ihres alters, ist ganz normal.
Seh ich genauso. Sagt mal Leute habt ihr eigentlich selbst Kinder? Denn einem Kind zu sagen, du mußt stehenbleiben , aber alle anderen dürfen gehen, und zu glauben es würde das machen, ist sehr weltfremd.
Derzeit bleiben die meisten Erwachsenen stehen sobald ein Kind dabei ist. Und sollte jemand gehen, dann wird dies missbilligt gegenüber dem Kind. Und dann? Was sagen dann die Eltern dem Kind. "Ja weist du, du darfst nur mit bei Rot wenn wir dabei sind. Ansonsten dürfen nur die Erwachsenen rüber. DU nicht!"

Nicht cool, oder?
Vilinthril
Pirat
1
1

Beitrag #68831 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
3
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Schuttwegraeumer schrieb:  
Also wenn der Erwachsene darf und das Kind nicht gibts Probleme.
Kinder wollen nicht benachteiligt werden aufgrund ihres alters, ist ganz normal.
Blödsinn. Mit der Argumentation müsstest du auch gleich Alkohol und andere Drogen verbieten, die kriegen ja Kinder auch nicht – und wenn das Erwachsene dürfen, das Kind aber nicht, dann gibt's ja Probleme, wie du so schön formulierst.
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Derzeit bleiben die meisten Erwachsenen stehen sobald ein Kind dabei ist. Und sollte jemand gehen, dann wird dies missbilligt gegenüber dem Kind. Und dann? Was sagen dann die Eltern dem Kind. "Ja weist du, du darfst nur mit bei Rot wenn wir dabei sind. Ansonsten dürfen nur die Erwachsenen rüber. DU nicht!"
Dann missbilligst du's halt weiter. Wo ist das Problem?
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #68976 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
ann missbilligst du's halt weiter. Wo ist das Problem?
Was soll ich dann mißbilligen? o_O Ist ja erlaubt?
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68977 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
3
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Was soll ich dann mißbilligen? o_O Ist ja erlaubt?
O weiser Vater vieler Kinder und damit Experte für selbiges, du willst mir sagen, dass du alles gutheißt, befürwortest und unterstützt, was legal möglich ist? Geh komm. Tongue
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.2013 19:05 von Vilinthril.)
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #68980 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
O weiser Vater vieler Kinder und damit Experte für selbiges, du willst mir sagen, dass du alles gutheißt, befürwortest und unterstützt, was legal möglich ist? Geh komm. Tongue
Weitestgehend ja. Und ich glaub das die Ini Unsinn ist. Weil was soll das dann noch? Dann geht jede dann drüber wann sie will und Autofahrerinnen dürfen dann hoffentlich auch fahren wenn frei ist. Oder gilt die Freiheit nur für Fußgängerinnen? Wir wieder mal die Techno-Grünen?
PeterTheOne
Pirat
1
0

Beitrag #68995 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Weil was soll das dann noch? Dann geht jede dann drüber wann sie will und Autofahrerinnen dürfen dann hoffentlich auch fahren wenn frei ist. Oder gilt die Freiheit nur für Fußgängerinnen? Wir wieder mal die Techno-Grünen?
Dann herrscht nicht mehr Recht und Ordnung und alle tun was sie glauben dass richtig ist. Wo kommen wir denn da hin?! Die armen Autofahrer dürfen dann nicht mehr bei Grün über die Ampel fahren weil die Fußgänger die Straßen besetzen. lolwut.

Dieser Antrag ist dafür gedacht, dass man, wenn kein Auto in Sicht ist, dass eine Gefahr darstellen könnte oder man behindern könnte, nicht sinnlos bei der Ampel warten muss sondern die Straße überqueren darf. Nicht mehr, nicht weniger.

Bin durchaus offen dafür es in die Richtung "keine Behinderung anderer Verkehrsnehmer" rein zu nehmen.
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #69426 | 28.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Hab jetzt eine Anregung dazugegeben:
Zitat:
Gilt dies auch umgekehrt, dass wenn ein Autofahrerin sich einem Übergang nähert und ist da keine Fußgängerin die sich dem Übergang nähert oder dort steht? Dürfen die dann auch fahren? Oder gilt die Freiheit nur für Fahrerinnen?
Kannst ja diese Umkehrung im Text der Ini einbauen wenn du willst. Freiheit sollte nicht nur die Freiheit der Fußgängerschaft sein, wenn man liberalisiert. Das machen nur die Grünen, denen ist die Autofahrerschaft egal.
Uns hoffentlich nicht. Weil sonst können die Leute auch gleich GRÜN wählen. Nicht wahr? Warum zum Schmiedl gehen, wenn es eh den Schmied gibt?
Vilinthril
Pirat
2
0

Beitrag #69621 | 29.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(28.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Hab jetzt eine Anregung dazugegeben:
Zitat:
Gilt dies auch umgekehrt, dass wenn ein Autofahrerin sich einem Übergang nähert und ist da keine Fußgängerin die sich dem Übergang nähert oder dort steht? Dürfen die dann auch fahren? Oder gilt die Freiheit nur für Fahrerinnen?
Kannst ja diese Umkehrung im Text der Ini einbauen wenn du willst. Freiheit sollte nicht nur die Freiheit der Fußgängerschaft sein, wenn man liberalisiert. Das machen nur die Grünen, denen ist die Autofahrerschaft egal.
Hm. Das geht aber dann nur bei Schutzwegen, die nicht bei Kreuzungen sind, sonst forderst du effektiv *mehr* für Autos. ;p
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #69005 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )PeterTheOne schrieb:  
Bin durchaus offen dafür es in die Richtung "keine Behinderung anderer Verkehrsnehmer" rein zu nehmen.
Ab dann hast du meine Unterstützung. Wenn schon Lieberalisierung dann für alle. Damit sind wir dann wieder nicht nur technogrün, sondern echt vorn in unseren Forderungen. Wählbar auch für andere, die Freiheit und Entregulierung so schätzen.
Das Problem der Kinder ist damit nicht gelöst, aber das muß es auch nicht zwingend. Das ist dann Sache der Erziehung.
"Pass auf wenn du über die Strasse gehst. Immer!"
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68813 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
5
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )p1p schrieb:  
Ich sehe da große Probleme. Ein Kind sieht, dass alle bei rot über die Strasse gehen. Ein Kind lernt vor allem durch Imitation ....
… und auch jetzt schon gehen genügend Leute bei Rot über die Straße, wenn kein Auto kommt. Konsequenterweise müsste man das eurer Ansicht nach also strikt unterbinden, because won't somebody please think of the children?

Halte das, wie PeterTheOne, für ein nicht zielführendes absolutes Verbot.
Schuttwegraeumer

1
0

Beitrag #68822 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Ich sehe da zu viel Konlfiktpotential.
Vor allem wenn was passiert wird eng.
Wenn eine Person da bei rot drübergeht und ein Auto fährt sie an, wer ist dann jetzt schuld?
Automatisch der Autofahrer?
DAnn können wir gleich alle Straßen als Begegnungszone festlegen.
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #68830 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Schuttwegraeumer schrieb:  
Ich sehe da zu viel Konlfiktpotential.
Vor allem wenn was passiert wird eng.
Wenn eine Person da bei rot drübergeht und ein Auto fährt sie an, wer ist dann jetzt schuld?
Automatisch der Autofahrer?
DAnn können wir gleich alle Straßen als Begegnungszone festlegen.
Ich seh das auch so. Dann braucht es kein Ampel mehr. Denn dann muß der Autofahrer IMMER aufpassen, wenn ein Mensch am Übergang steht oder sich dorthin bewegt.

Sehr unausgereifter Antrag. Leider steht zu befürchten, dass die Delegationen auch den wieder ins Programm bringen.

Und auf Anregungen wird wie man sieht, im Antrag auch überhaupt nicht eingegangen. So nach dem Motto: So will ich das, Änderungen nicht notwendig. Basta!
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68856 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Ich seh das auch so. Dann braucht es kein Ampel mehr. Denn dann muß der Autofahrer IMMER aufpassen, wenn ein Mensch am Übergang steht oder sich dorthin bewegt.
Nein. Es gibt nach wie vor eine Grünphase, in der dürfen die Fußgängerinnen; und eine Rotphase, in der dürfen die Fußgängerinnen *nicht*. Außer in dem Sonderfall, dass weit und breit kein Auto zu sehen ist, weil warum sollten sie dann eine Minute vor der roten Ampel warten? Tut ja jetzt auch niemand, man geht einfach drüber, wenn kein Auto kommt.
Zitat:
Und auf Anregungen wird wie man sieht, im Antrag auch überhaupt nicht eingegangen. So nach dem Motto: So will ich das, Änderungen nicht notwendig. Basta!
Auf welche Anregung soll man da bitte wie eingehen? Die Anregungen waren sinngemäß „doofer Antrag, won't somebody please think of the children“. Das sind keine Vorschläge, wie man den Antrag abändern soll, sondern bloße Unmutsbekundungen. Zur Kenntnis genommen, aber nicht zugestimmt, was erwartest du da jetzt noch?
PeterTheOne
Pirat
1
0

Beitrag #68868 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Und auf Anregungen wird wie man sieht, im Antrag auch überhaupt nicht eingegangen. So nach dem Motto: So will ich das, Änderungen nicht notwendig. Basta!

lol, der Antrag ist gerade mal 13h alt und ich bin nicht zwischen 0h und 11h nicht am Rechner am Sonntag, bitte vergebt mir. Tongue Außerdem möchte ich mal abwarten, was bei der Diskussion raus kommt.

@ Ampeln werden dann Sinnlos: Sehe ich nicht so. Gibt dann sicher noch genug Leute die nur bei Grün überqueren wollen, weil ihnen das Risiko zu groß ist zb. Oder weil sie länger zum Überqueren brauchen und den Verkehr nicht behindern wollen oder weil ihre Eltern ihnen das gesagt haben.
Oder es gibt auch genug große Kreuzungen bei denen man 4 Spuren überqueren müsste und nie alle frei sind oder überhaupt so viel Verkehr auf der Straße unterwegs ist das sie nie Gefahrenlos Überquerbar ist.
Und ja, man sollte immer aufpassen wenn man eine Straße überquert, ob Fußgänger oder Autofahrer, ob bei Grün oder Rot, ganz egal. Kann ja auch ein Rettungswagen kommen oder sonst etwas passieren.
Auch wenn Kinder oder ältere Menschen nur am Gehsteig gehen/spielen muss man aufpassen weil der Vertrauensgrundsatz nicht mehr gilt, sprich: Man kann sich nicht darauf verlassen, dass sich diese Menschen wie erwartet verhalten werden.

@ Was Erwachsene dürfen sollen Kinder dürfen: Wie andere schon erwähnt haben gibt es da auch genug gegen Beispiele.
Ich finde man kann einem Kind schon Dinge verbieten die andere Menschen trotzdem tun.
Ich finde aber auch das man Kindern ab einem gewissen Alter beibringen kann die Situation selbst ein zu schätzen, anstatt nur dumpf Regeln zu befolgen, egal ob im moment Sinnvoll oder nicht.

@ Hab ihr überhaupt selber Kinder: Ich mag diese Argumentation überhaupt nicht. Was macht das für einen Unterschied. Ich könnte keine Kinder haben und zb. Pädagogik studiert haben oder mit Kindern arbeiten oder was auch immer und somit mehr über Kinder und Erziehung Bescheid wissen.

@ Wer ist schuld bei einem Unfall: "... dürfen Fußgänger ... einen Schutzweg nicht unmittelbar vor einem herannahenden Fahrzeug und für dessen Lenker überraschend betreten" steht ja trotzdem noch drin. Das schützt die Autofahrer meiner Meinung nach ganz gut. Wenn der Fußgänger die Lage falsch eingeschätzt hat, dann ist er Schuld.
Oder glaubt ihr wirklich ein Fußgänger springt absichtlich vor ein Fahrzeug um dem Autofahrer die Schuld an zu drehen?
Vilinthril
Pirat
2
0

Beitrag #68829 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
5
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Schuttwegraeumer schrieb:  
Wenn eine Person da bei rot drübergeht und ein Auto fährt sie an, wer ist dann jetzt schuld?
In dem Fall wohl zu einem größeren Anteil der Fußgänger, weil ja nur das gefahrlose Überqueren bei Rot gestattet wird.

Ihr tut aber so, als gäbe es solche Situationen nicht schon – es gibt ja jetzt auch schon ein Überqueren der Straße an ungeregelten Stellen, da funktioniert das überraschenderweise auch. Wo ist da das kapitale Problem, dass ihr ausmacht?
Gamoder

2
0

Beitrag #68836 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
]In dem Fall wohl zu einem größeren Anteil der Fußgänger, weil ja nur das gefahrlose Überqueren bei Rot gestattet wird.

Ihr tut aber so, als gäbe es solche Situationen nicht schon – es gibt ja jetzt auch schon ein Überqueren der Straße an ungeregelten Stellen, da funktioniert das überraschenderweise auch. Wo ist da das kapitale Problem, dass ihr ausmacht?
Es geht auch um die Hemmschwelle: Jetzt kann man sich - zumindest theoretisch - darauf verlassen, dass bei Rot nicht über die Straße gegangen wird.
Wird das Über-die-Straße-gehen bei Rot erlaubt, müssen Autofahrer vermutlich deutlich stärker aufpassen, weil einfach diese Sicherheit geringer wird. Zudem ist "sicher" für mich nicht gering - es sollte auch ausgeschlossen sein, dass ein Verkehrsteilnehmer, für den das Lichtzeichen "grün" zeigt behindert wird.
In den meisten Fällen wäre es wohl sinnvoller, schlicht stark verkehrsabhängige Ampeln zu schalten, bei denen es schlicht immer grün ist, wenn es die Verkehrslage erlaubt.

Pro Beiträge bearbeiten für alle: Bessere Beiträge - Fehler gehören korrigiert, Missverstandenes reduziert und Unverständliches erklärt.
Differenzbeiträge für Mailinglisten, Beiträge zurückziehen für Newsgroups, direktes Bearbeiten für Foren.
Für alle, nicht nur für eine kleine Elite.
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68855 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
2
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Gamoder schrieb:  
Es geht auch um die Hemmschwelle: Jetzt kann man sich - zumindest theoretisch - darauf verlassen, dass bei Rot nicht über die Straße gegangen wird.
Das bleibt auch so. Der einzige Unterschied ist, dass es nicht mehr *verboten* ist, eine autofreie Straße bei roter Ampel zu überqueren. Was ohnedies schon jede und jeder macht.
Gamoder

1
0

Beitrag #68874 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Das bleibt auch so. Der einzige Unterschied ist, dass es nicht mehr *verboten* ist, eine autofreie Straße bei roter Ampel zu überqueren. Was ohnedies schon jede und jeder macht.
Naja, das Problem ist die klare Definition von "sicher" - darunter versteht jeder etwas anderes, und "sicher" heißt mal primär "keine Gefährdung", aber nicht unbedingt "keine Behinderung"; außerdem muss dann immer nachgewiesen werden, dass etwas kein "sicherer" Übergang war.

Wenn dann sollte es daher mMn umgekehrt sein: Allgemein verboten, aber: Die Strafe bei Verstoß gegen Abs. 3 entfällt/kann entfallen, wenn klar keine Gefährdung besteht, das verlagert zumindest die "Beweislast".

Pro Beiträge bearbeiten für alle: Bessere Beiträge - Fehler gehören korrigiert, Missverstandenes reduziert und Unverständliches erklärt.
Differenzbeiträge für Mailinglisten, Beiträge zurückziehen für Newsgroups, direktes Bearbeiten für Foren.
Für alle, nicht nur für eine kleine Elite.
PeterTheOne
Pirat
1
0

Beitrag #68997 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Gamoder schrieb:  
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Das bleibt auch so. Der einzige Unterschied ist, dass es nicht mehr *verboten* ist, eine autofreie Straße bei roter Ampel zu überqueren. Was ohnedies schon jede und jeder macht.
Naja, das Problem ist die klare Definition von "sicher" - darunter versteht jeder etwas anderes, und "sicher" heißt mal primär "keine Gefährdung", aber nicht unbedingt "keine Behinderung"; außerdem muss dann immer nachgewiesen werden, dass etwas kein "sicherer" Übergang war.

Wenn dann sollte es daher mMn umgekehrt sein: Allgemein verboten, aber: Die Strafe bei Verstoß gegen Abs. 3 entfällt/kann entfallen, wenn klar keine Gefährdung besteht, das verlagert zumindest die "Beweislast".
Hab eine Anpassung in diese Richtung gemacht.
Zitat:
Daher fordern wir eine Anpassung des §76 StVO, die es Fußgängern erlaubt, an beliebigen Stellen und zu beliebigen Zeiten eine Fahrbahn zu überqueren, wenn die Verkehrslage dies sicher zulässt und keine anderen Verkehrsteilnehmer dadurch behindert werden.
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #68877 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Gamoder schrieb:  
Wenn dann sollte es daher mMn umgekehrt sein: Allgemein verboten, aber: Die Strafe bei Verstoß gegen Abs. 3 entfällt/kann entfallen, wenn klar keine Gefährdung besteht, das verlagert zumindest die "Beweislast".
+1
rotzbub
Pirat
0
0

Beitrag #68883 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
(25.08.2013 )Gamoder schrieb:  
Wenn dann sollte es daher mMn umgekehrt sein: Allgemein verboten, aber: Die Strafe bei Verstoß gegen Abs. 3 entfällt/kann entfallen, wenn klar keine Gefährdung besteht, das verlagert zumindest die "Beweislast".
+1

ich glaub das funktioniert alles nicht so. die einzigen teilnehmer am verkehrsgeschehen die auch eine ausbildung(führerschein) hatten sind die motorisierten.
die einzigen die also eine gefährdung auch wirklich abschätzen können, sind diejenigen mit entsprechender ausbildung, von daher müßte denen natürlich auch jegliche verantwortung zufallen.

evtl könnten fußgänger die den führerschein haben auch anders gestraft werden als diejenigen die keinen schein haben.
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #68880 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
2
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Was ohnedies schon jede und jeder macht.
<Sarkasmus>Genau. Und weil jede es macht, erlauben wir es halt. Genauso machen wir es auch beim Zeitungsdiebstahl am Sonntag. Machen ja auch sehr viele. Erlauben! Schadet in Wahrheit niemand. Die Zeitungsfirmen rechnen damit! </Sarkasmus>
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68958 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
<Sarkasmus>Genau. Und weil jede es macht, erlauben wir es halt. Genauso machen wir es auch beim Zeitungsdiebstahl am Sonntag. Machen ja auch sehr viele. Erlauben! Schadet in Wahrheit niemand. Die Zeitungsfirmen rechnen damit! </Sarkasmus>
Dir ist schon aufgefallen, dass „nicht unnötig wegen Bagatellangelegenheiten kriminalisieren“ Teil unserer Argumentationslinie für vernünftige Drogenpolitik und ein modernes Urheberrecht ist? Tongue Oder wäre dein Gegenvorschlag, gegen bei-Rot-über-die-Ampel-Gehen hart durchzugreifen?
Gamoder

1
0

Beitrag #68981 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Dir ist schon aufgefallen, dass „nicht unnötig wegen Bagatellangelegenheiten kriminalisieren“ Teil unserer Argumentationslinie für vernünftige Drogenpolitik und ein modernes Urheberrecht ist? Tongue Oder wäre dein Gegenvorschlag, gegen bei-Rot-über-die-Ampel-Gehen hart durchzugreifen?
Halt!
Hier wird niemand kriminalisiert, bei Rot über die Straße zu gehen ist keine Straftat!
Auch bei den Drogen sind wir AFIK für Verwaltungsstrafen, also eben so wie beim "bei Rot über die Straße gehen"

Pro Beiträge bearbeiten für alle: Bessere Beiträge - Fehler gehören korrigiert, Missverstandenes reduziert und Unverständliches erklärt.
Differenzbeiträge für Mailinglisten, Beiträge zurückziehen für Newsgroups, direktes Bearbeiten für Foren.
Für alle, nicht nur für eine kleine Elite.
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #69011 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Gamoder schrieb:  
Hier wird niemand kriminalisiert, bei Rot über die Straße zu gehen ist keine Straftat!
Auch bei den Drogen sind wir AFIK für Verwaltungsstrafen, also eben so wie beim "bei Rot über die Straße gehen"
Fair point, war keine vollständige Analogie; wollte nur darauf hinweisen.
Ger77_gone
Gast
1
1

Beitrag #68964 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Dir ist schon aufgefallen, dass „nicht unnötig wegen Bagatellangelegenheiten kriminalisieren“ Teil unserer Argumentationslinie für vernünftige Drogenpolitik und ein modernes Urheberrecht ist? Tongue Oder wäre dein Gegenvorschlag, gegen bei-Rot-über-die-Ampel-Gehen hart durchzugreifen?
Ja, aber eine Rotphase bei der man drübergehen darf ist sinnlos oder? Dann an den Stellen wo sowas möglich ist (z.B: nicht bei einer dreispurigen Straße) die Ampel gelbblinkemd schalten.
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68970 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
2
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Ja, aber eine Rotphase bei der man drübergehen darf ist sinnlos oder? Dann an den Stellen wo sowas möglich ist (z.B: nicht bei einer dreispurigen Straße) die Ampel gelbblinkemd schalten.
Naja, das bringt nicht denselben Effekt – dann gibt's nämlich keine gesicherte Grünphase für unsichere und langsame Verkehrsteilnehmende mehr …
Ger77_gone
Gast
2
1

Beitrag #68973 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
dann gibt's nämlich keine gesicherte Grünphase für unsichere und langsame Verkehrsteilnehmende mehr …
Achso bei der Grünphase darf dann natürlich kein Auto drüberfahren, wenn die Strasse frei ist? Das ist natürlich dann strengstens verboten?

Wir sind ja die Antiautofahrer-Partei? Die Techno-Grünen? Und wenn langsame Verkehrsteilnehmer dann bei Rot drübergehen? Dürfen sie ja!
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68978 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Wir sind ja die Antiautofahrer-Partei? Die Techno-Grünen? Und wenn langsame Verkehrsteilnehmer dann bei Rot drübergehen? Dürfen sie ja!
Nö, aber es gibt einfach einen Unterschied im Gefahrenpotenzial zwischen verschiedenen Arten von Verkehrsteilnehmenden.
Ger77_gone
Gast
1
1

Beitrag #68984 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Nö, aber es gibt einfach einen Unterschied im Gefahrenpotenzial zwischen verschiedenen Arten von Verkehrsteilnehmenden.
Ach und deswegen erhöhen wir das Potential indem wir die Leute animieren bei Rot rüberzulaufen, -gehen, -schlendern ?
PeterTheOne
Pirat
1
0

Beitrag #68989 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Achso bei der Grünphase darf dann natürlich kein Auto drüberfahren, wenn die Strasse frei ist? Das ist natürlich dann strengstens verboten?
Hat keiner gesagt.
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Wir sind ja die Antiautofahrer-Partei? Die Techno-Grünen? Und wenn langsame Verkehrsteilnehmer dann bei Rot drübergehen? Dürfen sie ja!
Sehe es gar nicht als Antiautofahrer. Man darf ja nur drüber gehen wenn man keine Autos behindern kann ("es sicher ist").
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #68992 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )PeterTheOne schrieb:  
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Achso bei der Grünphase darf dann natürlich kein Auto drüberfahren, wenn die Strasse frei ist? Das ist natürlich dann strengstens verboten?
Hat keiner gesagt.
Dann rein damit in den Antrag. Dann ist es wenigstens ausgewogen. Smile
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #68835 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
Wo ist da das kapitale Problem, dass ihr ausmacht?
Weil dann Rot und Grünphase sinnlos ist. Dann stellt man alle Ampeln auf Gelbblinkend und gut ist. Willst du das?
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #68857 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
2
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Ger77 schrieb:  
Weil dann Rot und Grünphase sinnlos ist. Dann stellt man alle Ampeln auf Gelbblinkend und gut ist.
Nein. Du hast das Konzept nicht verstanden; vielleicht ist es auch noch nicht ausreichend gut erklärt, aber für mich ist's evident. Ich versuch's nochmals:

Es gibt nach wie vor eine Grünphase, in der dürfen die Fußgängerinnen; und eine Rotphase, in der dürfen die Fußgängerinnen *nicht*. Außer in dem Sonderfall, dass weit und breit kein Auto zu sehen ist, weil warum sollten sie dann eine Minute vor der roten Ampel warten? Tut ja jetzt auch niemand, man geht einfach drüber, wenn kein Auto kommt.
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #69162 | 26.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(25.08.2013 )Vilinthril schrieb:  
(25.08.2013 )Schuttwegraeumer schrieb:  
Wenn eine Person da bei rot drübergeht und ein Auto fährt sie an, wer ist dann jetzt schuld?
In dem Fall wohl zu einem größeren Anteil der Fußgänger, weil ja nur das gefahrlose Überqueren bei Rot gestattet wird.
Und in der Praxis? Wieviele Verurteilungen von Fußgängern gibt es? Im Normalfall wird der Autofahrerin der größte Teil der Schuld zugeordnet.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #68834 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Kein Programmantrag zu diesem Thema
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie
Programmantrag direkt: Thema 1575
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (29 days 11:39:40 left)
i3464: Kein Programmantrag zu diesem Thema
Zitat:
Zu diesem Thema soll kein Text ins Programm aufgenommen werdenö
Begründung
Die Regelung des Verbots bei Rot nicht zu gehen, soll besonders gegenüber Kindern vor Unfällen schützen. Außerdem wäre dann eine Ampelregelung nicht mehr notwendig, da für den Autofahrer keine Freifahrphase mehr bestehen würde, jederzeit könnte ein Fußgänger über die Kreuzung laufen (weil dieser glaubt es sei ungefährlich) Somit müssten alle Ampeln auf gelbblinkend gestellt werden.
Betriebsdirektor
deaktiviert
3
1

Beitrag #69012 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(24.08.2013 )Liquid schrieb:  
...
Thema 1575
...

Der Antrag ist Unsinn, da folgendes im Paragraph steht:

Zitat:
(4) An Stellen, wo der Verkehr weder durch Arm- noch durch Lichtzeichen geregelt wird, dürfen Fußgänger
a) einen Schutzweg nicht unmittelbar vor einem herannahenden Fahrzeug und für dessen Lenker überraschend betreten,
b) wenn ein Schutzweg nicht vorhanden ist, erst dann auf die Fahrbahn treten, wenn sie sich vergewissert haben, daß sie hiebei andere Straßenbenützer nicht gefährden.

4b sagt im Grunde das aus, was gefordert ist. Das bedeutet, dass wir einfach die Abschaffung der Fußgeherampeln und Schutzwege fordern müssen. Denn wir wollen ja, dass die Leute eigenverantwortlich die Straße überqueren sollen. Die normalen Autoampeln stoppen ja eh den Verkehr, wo es notwendig ist, und die Fußgänger finden dann ja schon ihren Weg über die Straße. Wenn einer totgefahren wird, dann hat er halt Pech gehabt weil er nicht geschaut hat. Selbst schuld. Die Sicherheitswirkung von Ampeln wird eh überschätzt.
eduardo

2
0

Beitrag #69043 | 26.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Versucht da jemand, Online Demokratie lächerlich zu machen?
Betriebsdirektor
deaktiviert
1
0

Beitrag #69132 | 26.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(26.08.2013 )eduardo schrieb:  
Versucht da jemand, Online Demokratie lächerlich zu machen?

In wie ferne soll das hier passieren? Wenn man Fußgängerampeln und Zebrastreifen entfernt, dann hat man die gewünschte Situation wie vom Autor des Antrages intendiert. Die Leute können dann überall über die Straße gehen, sie brauchen sich nicht mehr um Ampeln scheren und sie sind selbst für ihr Tun verantwortlich. Und das wollen wir ja, oder? Selbstverantwortliche Menschen, meine ich.

Denn möglicherweise ist ja eine Verschwörung aus korrupten Beamten und der Glühbirnenmafia für diese vielen unnötigen Ampeln verantwortlich und hat uns das total schlau als "sicherheitserhöhend" verkauft. "fear sells" kann man da nur noch sagen...
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #69679 | 29.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Nur für Rechts-Abbieger, mit Zusatz-Symbol
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie
Programmantrag direkt: Thema 1575
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (25 days 07:44:45 left)
i3481: Nur für Rechts-Abbieger, mit Zusatz-Symbol
Zitat:
Genau das klappt im Ausland ja auch
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #69689 | 29.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Nur für Rechts-Abbieger, mit Zusatz-Symbol
(29.08.2013 )Liquid schrieb:  
Fußgänger? Rechtabbieger? o_O
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #73645 | 23.09.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag direkt
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie
Programmantrag direkt: Thema 1575
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (14 days 23:59:05 left)
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #78084 | 08.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Programmantrag direkt
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie
Programmantrag direkt: Thema 1575
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (14 days 23:59:41 left)
hamstray

2
1

Beitrag #68837 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
ist das jetzt unser neuestes Wahlkampfthema?
Ger77_gone
Gast
0
2

Beitrag #83986 | 29.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
2
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Status Quo bleibt.
Ja: 57 (76%) · Enthaltung: 9 · Nein: 18 (24%) · Angenommen
Direktstimmen zu Delegationen:
JA: 40+17 (Verhältnis: 0,4 )
NEIN: 8+10 (Verhältnis: 1,25 )

Bin gespannt wann hier jemand den nächsten Anlauf nehmen wird, sobald genug Stimmgewicht versammelt ist. Derzeit sind in diesem Themenbereich noch geringe Werte (+5, +3 ), daher wird die Basismeinung noch gehört, wie man am Direkt/Delegations-Verhältnis der JA Stimmen sieht.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
1
0

Beitrag #89094 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(29.10.2013 )Ger77 schrieb:  
Derzeit sind in diesem Themenbereich noch geringe Werte (+5, +3 ), daher wird die Basismeinung noch gehört, wie man am Direkt/Delegations-Verhältnis der JA Stimmen sieht.

wer gehört zur "Basis" und wer nicht?
So eine Aussage von einem Landesvorstand ist bedenklich.
Aber DIR kann es ja egal sein die stillen Liquid-Nutzer zu missachten, denn gewählt wird ja nur offline und deshalb sind dir diejenigen, die passiv dabei sind und dennoch gehört werden wollen, nicht so wichtig.
Auch wenn das vielleicht irgendwie sachlich gerechtfertigt sein mag - eine Unterscheidung eines LV in "Basis" und "nicht Basis" ist nicht akzeptabel.

Wer Mitglied ist, ist Mitglied und Teil der Basis.
Ein Urteil, dass nur die Stimmen einzelner die Basismeinung repräsentieren, ist undemokratisch und anmaßend.
Ger77_gone
Gast
1
1

Beitrag #89098 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
Wer Mitglied ist, ist Mitglied und Teil der Basis.
Ein Urteil, dass nur die Stimmen einzelner die Basismeinung repräsentieren, ist undemokratisch und anmaßend.
Ich ziehe das von mir Geäußerte zurück und beende meine Kritik an Delegationen. (Jedenfalls was das Werkzeug selbst betrifft) Die Probleme liegen ganz woanders. Das habe ich leider aus der gleichen Technikverliebtheit wie sie bei so vielen von uns vorliegt, aus den Augen verloren.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
1
0

Beitrag #89099 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(22.11.2013 )Ger77 schrieb:  
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
Wer Mitglied ist, ist Mitglied und Teil der Basis.
Ein Urteil, dass nur die Stimmen einzelner die Basismeinung repräsentieren, ist undemokratisch und anmaßend.
Ich ziehe das von mir Geäußerte zurück und beende meine Kritik an Delegationen. (Jedenfalls was das Werkzeug selbst betrifft) Die Probleme liegen ganz woanders. Das habe ich leider aus der gleichen Technikverliebtheit wie sie bei so vielen von uns vorliegt, aus den Augen verloren.

das freut mich - das ist auch meine Meinung!
aber wäre es vielleicht möglich eine Idee und Kritik reifen zu lassen bevor man sie wild äußert und damit alle zu selbstbeschäöftigung animiert?
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #89111 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
das freut mich - das ist auch meine Meinung!
aber wäre es vielleicht möglich eine Idee und Kritik reifen zu lassen bevor man sie wild äußert und damit alle zu selbstbeschäöftigung animiert?
Genau das versuche ich immer wieder. Aber in diesem Fall, wollt ich auch nur den für mich neuen Sachverhalt transparent machen. Das ich derartigen wilden Attacken (Shitstorm Wink ) ausgesetzt werde, hat mich überrascht.
Ich hatte nicht das Gefühl, das mein Posting irgendwie beleidigend oder unsachlich gewesen wäre. Scheinbar hat es aber doch sehr viele Leute wütend gemacht.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
1
0

Beitrag #89116 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(22.11.2013 )Ger77 schrieb:  
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
das freut mich - das ist auch meine Meinung!
aber wäre es vielleicht möglich eine Idee und Kritik reifen zu lassen bevor man sie wild äußert und damit alle zu selbstbeschäöftigung animiert?
Genau das versuche ich immer wieder. Aber in diesem Fall, wollt ich auch nur den für mich neuen Sachverhalt transparent machen. Das ich derartigen wilden Attacken (Shitstorm Wink ) ausgesetzt werde, hat mich überrascht.
Ich hatte nicht das Gefühl, das mein Posting irgendwie beleidigend oder unsachlich gewesen wäre. Scheinbar hat es aber doch sehr viele Leute wütend gemacht.

ach - sehr verwunderlich, wenn man einer Partei, deren asset unter anderem die Mitbestimmung übers Internet ist, genau diese Möglichkeit wegnehmen will.
Für mich ist das ein wichtiger grund hier zu sein und daher ärgern mich unausgegorene Ideen diesbezüglich.
Vor allem präsentierst du deine Meinung (schriftlich!) immer als einzige Wahrheit und kommst dann oft selbst drauf dass es oft gute gegenargumente gibt.

Ich freue mich wirklich, dass du einem sachlichen Austausch immer zugänglich bist - es ist gut mit dir zu reden!
aber du schießt oft sehr schnell und verunsicherst damit unnötig.
Ger77_gone
Gast
0
1

Beitrag #89121 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
ach - sehr verwunderlich, wenn man einer Partei, deren asset unter anderem die Mitbestimmung übers Internet ist, genau diese Möglichkeit wegnehmen will.
Ich will niemand was wegnehmen. Es benötigt nur keine ständigen Versuche damit. Es gibt eine Standardsoftware dazu. Die aktuellste Version ist LQFB 2.2.5 Diese sollten wir verwenden. Ohne Änderungen daran vorzunehmen. Damit wir arbeiten, statt zu spielen.
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
Ich freue mich wirklich, dass du einem sachlichen Austausch immer zugänglich bist - es ist gut mit dir zu reden!
Deto. Geb das gern zurück.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
1
0

Beitrag #89123 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(22.11.2013 )Ger77 schrieb:  
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
ach - sehr verwunderlich, wenn man einer Partei, deren asset unter anderem die Mitbestimmung übers Internet ist, genau diese Möglichkeit wegnehmen will.
Ich will niemand was wegnehmen.

https://liquid.piratenpartei.at/initiati.../4160.html

überleg dir bitte, wie der Titel "sofortige Abschaltung von Liquid wegen des illegalen Einsatzes von Software" wirkt....
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #89133 | 22.11.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(22.11.2013 )MoD schrieb:  
überleg dir bitte, wie der Titel "sofortige Abschaltung von Liquid wegen des illegalen Einsatzes von Software" wirkt....
Der Titel stammt nicht von mir. Aber in der Intention stimmt die Richtung. "Liquid" ist nicht "Liquid Feedback". Daher muß überprüft werden ob Liquid (also die Erweiterungen die Lava an LQFB vorgenommen hat) nicht abgeschaltet werden müssen, da kein Genehmigung für deren Betrieb vorliegt.
Sonstwer
Pirat*in
0
1

Beitrag #69485 | 28.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(24.08.2013 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie
Programmantrag direkt: Thema 1575
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (14 days 23:59:22 left)
i3462: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
Zitat:
Der folgende Text möge an passender Stelle (z. B. unter der genannten Überschrift und Subüberschrift) ins Parteiprogramm aufgenommen werden:
Text
Bauen und Verkehr
Straßenverkehr
Selbstständiges Überqueren von Straßen
Die Piratenpartei Österreichs ist überzeugt, dass es Fußgängern zuzutrauen ist, gewisse Verkehrssituationen selbstständig einzuschätzen. Daher fordern wir eine Anpassung des §76 StVO, die es Fußgängern erlaubt, an beliebigen Stellen und zu beliebigen Zeiten eine Fahrbahn zu überqueren, wenn die Verkehrslage dies sicher zulässt. Insbesondere soll das Überqueren eines durch Lichtzeichen geregelten Fußgängerüberganges bei rotem Licht gestattet sein, wenn dies auf sichere Weise möglich ist.
§ 76 StVO Absatz (3), (6) und (9)
(3) An Stellen, wo der Verkehr für Fußgänger durch besondere Lichtzeichen (§ 38 Abs. 8) geregelt ist, dürfen Fußgänger nur bei grünem Licht die Fahrbahn zum Überqueren betreten. An Stellen, wo der Verkehr sonst durch Arm- oder Lichtzeichen geregelt ist, dürfen Fußgänger die Fahrbahn nur überqueren, wenn für den Fahrzeugverkehr auf dieser Fahrbahn das Zeichen "Halt" (§§ 37 Abs. 3 und 38 Abs. 5) gilt. Hält ein Verkehrsposten einen Arm senkrecht nach oben oder leuchtet gelbes, nicht blinkendes Licht, so dürfen Fußgänger die Fahrbahn nicht betreten. Wenn Fußgänger die Fahrbahn in Übereinstimmung mit den angeführten Arm- oder Lichtzeichen betreten haben, sich diese Zeichen jedoch ändern, während sich die Fußgänger auf der Fahrbahn befinden, so dürfen sie die Überquerung der Fahrbahn fortsetzen, bei Vorhandensein einer Schutzinsel jedoch nur bis zu dieser.
(6) Sind Schutzwege oder für Fußgänger bestimmte Unter- oder Überführungen vorhanden, so haben Fußgänger diese Einrichtungen zu benützen. Ist jedoch keine dieser Einrichtungen vorhanden oder mehr als 25 m entfernt, so dürfen Fußgänger im Ortsgebiet die Fahrbahn nur an Kreuzungen überqueren, es sei denn, daß die Verkehrslage ein sicheres Überqueren der Fahrbahn auch an anderen Stellen zweifellos zuläßt.
(9) Fußgänger dürfen Schranken, Seil- oder Kettenabsperrungen nicht übersteigen, eigenmächtig öffnen oder unter diesen Einrichtungen durchschlüpfen.
Anregungen
"Give the driver a fair chance!": Ist bereits in 4 a) umgesetzt: "(4) An Stellen, wo der Verkehr weder durch Arm- noch durch Lichtzeichen geregelt wird, dürfen Fußgänger a) einen Schutzweg nicht unmittelbar vor einem herannahenden Fahrzeug und für dessen Lenker überraschend betreten,"
Info
Diesen Antrag gab es schon vor 6 Monaten und wurde mit 45 / 9 / 33 Nicht angenommen.

Ich find es sehr asozial diesen Antrag jetzt wieder ein zu bringen, viele von uns sind derzeit sehr mit Wahlkampf beschäftigt und haben kaum Zeit derzeit ins liquid zu schauen, geschweige denn ins Forum!

Wenn ich den Antrag lese denke ich mir hat Österreich derzeit wirklich keine schlimmeren Probleme als rote Ampeln?

Ich sehe hier ebenso wie Ger77 dass Problem dass Kinder, die aufgrund ihrer Entwicklung ein weniger gutes räumliches Gehör haben
und aufgrund ihrer Größe weniger leicht sichtbar sind im Straßenverkehr und auch Distanzen nicht so gut einschätzen können wie Erwachsene leichter mal unter die Räder kommen.

Auch stellt sich die Frage nach den Versicherungen, wer zahlt den Schaden wenn ein Fußgänger legal bei rot drüber geht und angefahren wird?

Besonders international gesehen wird das dann interessant, wenn Autofahrer von außerhalb es nicht gewohnt sind dass Fußgänger bei uns bei rot drüber gehen dürfen - da wird's sicher die eine oder andere unangenehme Überraschung geben.

Resolution: TTIP/CETA/TiSA-freie Gemeinde

Um gut zu argumentieren muss man lernen zu Widerlegen, aber richtig

Teresa Bücker: Burnout & Broken Comment Culture

Ingrid Brodnig: Online hate and how to battle it
PeterTheOne
Pirat
2
1

Beitrag #69694 | 29.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
2
Re: Selbstständiges Überqueren von Straßen - 2
(28.08.2013 )Sonstwer schrieb:  
Ich find es sehr asozial diesen Antrag jetzt wieder ein zu bringen, viele von uns sind derzeit sehr mit Wahlkampf beschäftigt und haben kaum Zeit derzeit ins liquid zu schauen, geschweige denn ins Forum!
Der Antrag wird nicht vor der Wahl fertig sein, ist noch genug Zeit ihn nach der Wahl abzulehnen. Trotzdem sorry dafür.. Tongue




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation