Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

"Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #68392 | 22.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
"Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1569
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (1 day 05:59:33 left)
i3450: "Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
Zitat:
Erst durch den positiven Durchlauf eines "Meinungsbildes" kann darauf aufbauend ein "Programmantrag direkt" oder "sonstiger Beschluss" bzw. eine Satzungsänderung gestartet werden.
p1p

2
0

Beitrag #68421 | 23.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: "Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
Zitat:
Erst durch den positiven Durchlauf eines "Meinungsbildes" kann darauf aufbauend ein "Programmantrag direkt" oder "sonstiger Beschluss" bzw. eine Satzungsänderung gestartet werden.

Wie ist denn das gedacht? Nur der Gewinner des Meinungsbildes darf Programmantrag werden?

Welche Vorteile? welche Begründung?
Menodoros

1
0

Beitrag #68518 | 23.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: "Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
(22.08.2013 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1569
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (1 day 05:59:33 left)
i3450: "Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
Zitat:
Erst durch den positiven Durchlauf eines "Meinungsbildes" kann darauf aufbauend ein "Programmantrag direkt" oder "sonstiger Beschluss" bzw. eine Satzungsänderung gestartet werden.

Konsequenterweise sollte man das unverbindliche Meinungsbild in verbindliches Meinungsbild umbenennen. Allerdings ist dann ein unverbindliches Vormeinungsbild einzuführen. Für dessen Zulassung wäre dann ein unverbindliches Vorvormeinungsbild einzuführen. Es könnte allerdings sein, dass noch ein unverbindliches Vorvorvormeinungsbild für die Zulassung notwendig ist. Sollte auch das noch zu unsicher sein, dann ...

Die Downvotes des Kindergartens trage ich wie Orden.

Erdäpfel beurteilen in der Regel intelligenter.

http://listepirat.at - Initiative für autonome Wahlantritte von Piraten
Sonstwer
Pirat*in
1
0

Beitrag #68929 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: "Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
Ich würd bevorzugen wenn für jeden Programmantrag ein Diskussionstag im Mumble eingeführt wird. Ein Mal im Monat diskuttieren wir etwaiige neue Anträge die eingebracht werden, bessern gemeinsam noch Fehler aus und überlegen uns sinnvolle Alternativen.

Der Wunsch nach einem Meinungsbild bevor direkte Anträge eingebracht werden resultiert doch daraus, dass viele Leute das Gefühl haben (mmn. zu Recht) dass einige Programmanträge nicht ausreichend diskuttiert werden. Und nur in schriftlicher Forum findet hier kein Schlagabtausch statt.

ich denke nicht dass ein Zwangsmeinungsbild vor dem Einbringen des Antrages irgendwas bringen würde. Außer dass die Anträge noch länger brauchen. Und dass wir vor lauter Meinungsbildern uns im Liquid nicht mehr gescheit zu Recht finden.

Resolution: TTIP/CETA/TiSA-freie Gemeinde

Um gut zu argumentieren muss man lernen zu Widerlegen, aber richtig

Teresa Bücker: Burnout & Broken Comment Culture

Ingrid Brodnig: Online hate and how to battle it
mî†õm²

1
0

Beitrag #68990 | 25.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: "Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
was, wenn man draufkommt, dass zu dem einen zeitpunkt net alle zeit haben? dann gibt's wieder die forderung, dass man das zeitlich aufteilen soll, womit wir wieder bei der aktuellen handhabung sind.

es wird halt net besser, solange das problem im system selbst liegt. in letzter zeit finden sich wieder ein paar abstimmungen, bei denen die diskussionskultur unterging. ein beispiel:

> https://forum.piratenpartei.at/thread-64...l#pid58049

"staatsangehörigkeit mehrfach und durch geburt"

bei erstellen der ini gab es von mir einen hinweis auf die gesetzeslage, Alexs hat darauf geantwortet. dann war einen monat lang nix los. dann kam "eingefroren", neue ini, neue ini, "abstimmung". dann begann erst die diskussion.

was macht man da am besten?

delegationen streichen, damit der initiator für seine ini wirklich bei jedem einzeln werben muss?

die diskussionsphase streichen, damit man zeit spart?

das würde mit meinungsbild vorher net besser werden. selbst mumble-diskussionen würden nix bringen. zur erinnerung: es gab hochoffizill termine zum kandidatengrillen, die fast kein kandidat genutzt hat. nur Fisima war dort, ging dann nach einer halben stunde wieder, weil keiner was wissen wollte.

CU TOM
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #68402 | 22.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: "Meinungsbild" als vorraussetzung für "Programmantrag direkt"?
(22.08.2013 )Liquid schrieb:  
Erst durch den positiven Durchlauf eines "Meinungsbildes" kann darauf aufbauend ein "Programmantrag direkt" oder "sonstiger Beschluss" bzw. eine Satzungsänderung gestartet werden.
Wurde schon mal diskutiert und abgestimmt: https://liquid.piratenpartei.at/issue/show/1252.html
Diskussion hier: https://forum.wien.piratenpartei.at/view...f=2&t=4804

P.S: Danke Gizmo fpr die Wiederinstandsetzung des alten Forums
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #68480 | 23.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Diskussionsphase für Programmanträge verlängern, automatisches paralleles Meinung
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1569
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (14:28:57 left)
i3451: Diskussionsphase für Programmanträge verlängern, automatisches paralleles Meinungsbild
Zitat:
Um die Verwirrung zu minimieren, und den Ablauf strukturierter zu gestalten, sollten folgende Maßnahmen eingeleitet werden, sobald die personellen Resourcen für die Programmierung gegeben sind und getestet wurden:
  1. Diskussionsphase für "Programmantrag direkt" verlängern um 20 Tage auf insgesamt 50 Tage
  2. Nach einer gewissen Zeit (zB 20 Tage nach Beginn) wird automatisch ein "Klon" aller eingebrachten Initiativen auf ein unverbindliches Meinungsbild stattfinden, das sofort in die Abstimmungsphase übergeht. Dies dient als erste Einschätzung der Basis zum Thema, und nach erfolgter Abstimmung des Meinungsbildes sollte sich der ursprüngliche Antrag noch in der Diskussionsphase befinden, was jegliche Optionen zum weiteren Vorgehen offen lässt (zurückziehen, ändern der Texte, neue Initiativen).
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #68500 | 23.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Diskussionsphase für Programmanträge verlängern, automatisches paralleles Meinung
Gegenargument
Zitat:
Wenn die Meinungsbilder nur Klons sind, bedürfen sie der genau gleichen Formalität wie wenn sie Programmpunkte sein sollen. Der Hinweis :"Formalform beachten" wird also nicht lange auf sich warten lassen. Der Vorteil von Meinungsbildern vor dem Stellen eines Programmantrags ist ja der, dass hier alles abgefragt werden kann ohne das es dann so ins Programm käme.
defnordic

1
0

Beitrag #68521 | 23.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Diskussionsphase für Programmanträge verlängern, automatisches paralleles Meinung
Niemandem ists verwehrt, eigene "echte" Meinungsbilder ohne formelle Anforderungen zu machen natürlich.
Aber mein Vorschlag soll erzielen, dass Meinungsbilder zu den konkreten Anträgen "verpflichtend" oder zumindest automatisch passieren.

Die Alternative ist, Meinungsbilder verpflichtend einzuführen und alle Anträge OHNE vorherige Meinungsbilder als ungültig zu erklären, was vermutlich nur Verwirrung und Frust bedeuten würde.
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #68529 | 23.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Diskussionsphase für Programmanträge verlängern, automatisches paralleles Meinung
(23.08.2013 )defnordic schrieb:  
Die Alternative ist, Meinungsbilder verpflichtend einzuführen und alle Anträge OHNE vorherige Meinungsbilder als ungültig zu erklären, was vermutlich nur Verwirrung und Frust bedeuten würde.
Das war damals meine Intention. Ich habe dies dann so wie hier gelöst, als Alternative "i2603: Kein Programmpunkt ohne vorheriges Meinungsbild zu diesem Thema" oder als Anregung oder Kontra-Argument https://liquid.piratenpartei.at/argument/show/49.html. Sowas wäre dann eine Aufgabe für die TF-LQFB dies zu überprüfen und die Alternative einzustellen, falls die Initiatorin nicht reagiert.

Die Idee dahinter ist die gleiche wie bei dir. Es sollen die Programmanträge aus guten Meinungsbildern entstehen, nicht aus dem Nichts. Denn dann kann schon beim Meinungsbild die passenden AGs ihren Senf dazugeben und der Programmantrag der daraus dann wird, ist qualitativ viel hochwertiger.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #68503 | 23.08.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Nix davon
Bundesweite Themen: Liquid-Systembetrieb
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1569
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (12:52:40 left)
i3453: Nix davon
Zitat:




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation