Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Sollen die Piraten dem Aufruf von Roland Düringer folgen?
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #61649 | 16.07.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Sollen die Piraten dem Aufruf von Roland Düringer folgen?
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1505
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (1 day 05:59:33 left)
i3334: Sollen die Piraten dem Aufruf von Roland Düringer folgen?
Zitat:
Begründung
Angesichts der Aktualität und des zu erwartenden Medienechos wäre es vielleicht gut sich von Anbeginn als Unterstützer zu deklarieren. Dies hätte wahrscheinlich den Nebeneffekt das wir in den Medien sofort mittransportiert werden. Was uns parteipolitisch nützen könnte. Bitte um eure Meinung!
http://www.youtube.com/watch?v=mQRCGNvp0lE
Gamoder

0
0

Beitrag #61694 | 16.07.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Sollen die Piraten dem Aufruf von Roland Düringer folgen?
Worum geht es genau? Das Video lädt bei mir irgendwie nicht.

Pro Beiträge bearbeiten für alle: Bessere Beiträge - Fehler gehören korrigiert, Missverstandenes reduziert und Unverständliches erklärt.
Differenzbeiträge für Mailinglisten, Beiträge zurückziehen für Newsgroups, direktes Bearbeiten für Foren.
Für alle, nicht nur für eine kleine Elite.
Rousseau

1
0

Beitrag #62075 | 17.07.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Sollen die Piraten dem Aufruf von Roland Düringer folgen?
(16.07.2013 )Gamoder schrieb:  
Worum geht es genau? Das Video lädt bei mir irgendwie nicht.

die erste Hälfte des Videos - mehr habe ich nciht geschafft - enthält ganz unüblich für Düringer viel blablabla

und gipfelt in der Aussage, dass die Aufforderung im Supermarkt keine Bodenhaltungseier zu kaufen - eine schwere Nötigung sei!?!

entweder hat er den kausalzusammenhang wirklcih nciht verstanden
oder ev. kommt ncoh was sinnvolles in dem Video

Prinzipiell sollten wir uns dort anschließen wo wir inhaltlich übereinstimmen und uns nicht irgendwo einschleimen nur weil es Quote gibt!!

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN
considerator
Pirat
1
0

Beitrag #62153 | 18.07.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Sollen die Piraten dem Aufruf von Roland Düringer folgen?
(17.07.2013 )Rousseau schrieb:  
(16.07.2013 )Gamoder schrieb:  
Worum geht es genau? Das Video lädt bei mir irgendwie nicht.

die erste Hälfte des Videos - mehr habe ich nciht geschafft - enthält ganz unüblich für Düringer viel blablabla

und gipfelt in der Aussage, dass die Aufforderung im Supermarkt keine Bodenhaltungseier zu kaufen - eine schwere Nötigung sei!?!

entweder hat er den kausalzusammenhang wirklcih nicht verstanden
oder ev. kommt ncoh was sinnvolles in dem Video

Prinzipiell sollten wir uns dort anschließen wo wir inhaltlich übereinstimmen und uns nicht irgendwo einschleimen nur weil es Quote gibt!!

Das Problem ist, dass die Auslegung was Erpressung, Terrorismus etc. darstellt teilweise derart weit interpretiert werden kann, dass es heutzutage schon ziemlich schwer werden kann die theoretisch in der Verfassung verankerten Rechte zu nutzen, da eben die Nutzung dieser Freiheiten praktisch immer irgend jemand beeinträchtigen wird.

Ich denke da an die extrem klägerfreundliche Rechtssprechung in Hamburg, wo quasi alles, was aus dem Zusammenhang gerissen als eine (unwahre) Tatsachenbehauptung ausgelegt werden könnte effektiv als solche geahndet wird.
Oder ganz aktuell der Spaziergang zum Dagger Complex. Eine Variante davon ist die Einladung zu Flashmob oder nur zur Geburtstagsfeier per Facebook.
Aber nur zum Vergleich, auch in der USA sind die genau in dem Bereich auch nicht mehr für "free speech" zu haben - Warnung vor schlechter Wasserqualität ist Terrorismus.

Gerade in der Politik wird das unter diesen Gesichtspunkten dann teilweise etwas seltsam, da man ja wohl kaum zum legalen Protest aufrufen kann, das wäre ja vielleicht Erpressung/Nötigung der Verantwortlichen. Eine Bürgerinitiative ist vielleicht eine kriminelle Organisation - die wollen ja offensichtlich etwas bewirken...

Und das ist auch das etwas seltsame Problem, um das es bei dem Video geht. Ein Boykottaufruf, weil irgendetwas nicht optimal abläuft erzeugt natürlich spürbare finanzielle Einbussen, sonst wird sich ja wohl kaum etwas ändern.
Mit so einer Masche hat Monsanto auch die Kennzeichnung von Genfood etc. verboten ("Irreführung der Konsiúmenten"). Damit kann der "Markt/Konsument" auch kaum mehr etwas ändern (weil ja niemand das Problem erkennen kann).




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation