Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR-Internation
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #57884 | 30.06.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR-Internation
Bundesweite Themen: Innen, Recht, Demokratie, Sicherheit
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 1474
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (7 days 23:59:58 left)
i3260: Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR-International Covenant on Civil and Political Rights)
Zitat:
Die Piratenpartei Österreichs bekennt sich zum Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR) und strebt eine Durchsetzung der Durchführungsgesetze an. Die Piratenpartei Österreichs ist bereit folgende Vereine/Plattformen zu unterstützen: Saubere Hände und GESELLSCHAFT FÜR MEHR HUMANITÄT UND BÜRGERRECHTE Begründung: Der Pakt garantiert rechtsverbindlich die grundlegenden Menschenrechte, die auch als Menschenrechte der 1. Generation bezeichnet werden: das Recht auf Leben, das Verbot der Sklaverei und Zwangsarbeit, das Recht auf persönliche Freiheit und Sicherheit, Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit sowie das Recht auf die Teilnahme an allgemeinen, gleichen und geheimen Wahlen. Außerdem werden die Gleichberechtigung von Mann und Frau und ein generelles Verbot der Diskriminierung ethnischer, religiöser und sprachlicher Minderheiten zugesichert. Zusammen mit dem UN-Sozialpakt und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte bildet er die grundlegenden Menschenrechtsabkommen der Vereinten Nationen. In einem Fakultativprotokoll, das bisher 113 Staaten ratifiziert haben (Stand 4. Januar 2010), ist zudem die Individualbeschwerde eines jeden Betroffenen vorgesehen. 1989 wurde dem Pakt ein „Zweites Fakultativprotokoll“ über die Abschaffung der Todesstrafe hinzugefügt, das bisher 72 Staaten ratifiziert haben. Österreich ratifizierte die Verträge 1978 mit Vorbehalt, sie sind daher totes Recht, da die Ausführungsgesetze fehlen. Die Vereine „Gesellschaft für mehr Humanität und Bürgerrechte“ bzw. „Saubere Hände“ bemühen sich um die Umsetzung der Ausführungsgesetze. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Internation...che_Rechte
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #58632 | 02.07.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (ICCPR-Internation
Wenn man das liest, glaubt man das Grundsatzprogramm der Piratenpartei vor sich zu haben. Das ist der Kern. WIR sind DIE Menschenrechtspartei.
Bitte unterstützen. Und wir sollten das schnellstens ins Programm bringen.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation