Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

gegen die Privatsheriffs von Unilokalen
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #50576 | 01.06.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
gegen die Privatsheriffs von Unilokalen
Steiermark: Graz
Unverbindliches Meinungsbild (12–15 Tage): Thema 1422
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (3 days 00:47:46 left)
i3139: gegen die Privatsheriffs von Unilokalen
Zitat:
Die Piraten sprechen sich gegen den Einsatz von privaten Securities in der Uni Gegend durch Lokalinhaber aus.
Erklärung: Die Piraten sehen in der Übertragung hoheitlicher Befugnisse auf private Wach- und Sicherheitsdienste im Univiertel eine Aushöhlung der öffentlichen Sicherheit. Die Securities der Lokale handeln im Auftrag von Privatinteressen Einiger, ohne Legitimation durch Gesetzgeber, in Uniformähnlicher Kleidung, fordern auf zur Verhaltensänderung.
http://www.etc-graz.at/typo3/fileadmin/u...HAINZL.pdf
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #51799 | 05.06.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Kein Standpunkt zu diesem Thema.
Steiermark: Graz
Unverbindliches Meinungsbild (12–15 Tage): Thema 1422
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Eingefroren (1 day 22:03:30 left)
i3154: Kein Standpunkt zu diesem Thema.
Zitat:
Die Piraten haben keinen Standpunkt zu diesem Thema.
Begründung
Eine Ausweitung der Sperrstunde würde unweigerlich zu vermehrten Vorfällen rund um das Univiertel führen. Dies wiederum würde die Lokalbetreiber dazu veranlassen, mehr private Sicherheitskräfte auf die Strasse zu schicken.
Das eigentliche Problem ist, dass die Lokalbetreiber auch dann noch Alkohol an ihre Gäste ausschenken, wenn diese ganz offensichtlich das Maß des Ertagbaren überschritten haben.
Sachbeschädigung, Rauferei und andere Delikte sind das Resultat unkontrollierter Abgabe von Alkohol in den dort vorhandenen Gaststätten. Wenn die Stadt eine Lösung haben will, dann muss sie die betroffenen Gastwirte anzeigen und rechtliche Schritte gegen die Störer einleiten.
Die "Lösung", dass private Wachdienste komplett zugesoffene und herumkotzende Leute irgendwie in Schach halten sollen, damit nicht zu viel an Ärger passiert ist eine Vogel-Strauß Politik, die am Kern des Problems vorbeigeht.
Wenn die Sperrstunden aufgehoben werden würden, wäre die Konsequenz also, die Polizei zu verstärkten Lokalkontrollen aufzufordern und den Betreibern zu erklären, dass sie einen erheblichen Beitrag zu den Problemen vor ihrer Tür leisten und dass ein Abschieben der Probleme auf einen privaten Wachkörper keine Lösung darstellt.
MeyGee
Gast
0
0

Beitrag #51925 | 05.06.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Kein Standpunkt zu diesem Thema.
Vielen Dank für diese tiefe Einsicht... die WIRTE sind also schuld, wenn ihre Gäste zuviel trinken und dann anfangen zu randalieren? Ich gebe zu, das ist ... kreativ.
_removed_TDdf3Fds
deaktiviert
0
0

Beitrag #51944 | 06.06.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Kein Standpunkt zu diesem Thema.
(05.06.2013 )MeyGee schrieb:  
Vielen Dank für diese tiefe Einsicht... die WIRTE sind also schuld, wenn ihre Gäste zuviel trinken und dann anfangen zu randalieren? Ich gebe zu, das ist ... kreativ.

hast du auch einen eigenen standpunkt dazu? schreib ihn doch mal her, falls er dir nicht zu wertvoll ist.
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #52064 | 06.06.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Kein Standpunkt zu diesem Thema.
MeyGee <MeyGee@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
Vielen Dank für diese tiefe Einsicht... die WIRTE sind also schuld, wenn
ihre Gäste zuviel trinken
Ja. Das ist offenbar nach unseren Gesetzen so, und in Deutschland wurde schon mal zumindest ein Wirt danach angezeigt:
http://www.augsburger-allgemeine.de/aich...14731.html
Zitat:
und dann anfangen zu randalieren?
...dafür ist dann wiederum der Gast verantwortlich.
Gamoder

0
0

Beitrag #51991 | 06.06.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: gegen die Privatsheriffs von Unilokalen
Welche Zusatzrechte im Vergleich zu normalen Bürgern haben diese Privatsherrifs denn?
Welche Strafen dürfen sie verhängen usw. - um ehrlich zu sein: Das einzige, was man da machen soll ist mMn maximal Zusatzrechte an irgendwelche Qualifikationen zu binden, sonst nichts, alles andere würde mMn zu stark in die Freiheit eingreifen.

Pro Beiträge bearbeiten für alle: Bessere Beiträge - Fehler gehören korrigiert, Missverstandenes reduziert und Unverständliches erklärt.
Differenzbeiträge für Mailinglisten, Beiträge zurückziehen für Newsgroups, direktes Bearbeiten für Foren.
Für alle, nicht nur für eine kleine Elite.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation