Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

(T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neues Th
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1580 | 25.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
(T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neues Th
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Neues Thema --- Phase: Neu (noch 14 Tage 23:59:17) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1581 | 25.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neue Anr
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Neue Anregung --- Phase: Neu (noch 14 Tage 23:52:56) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
minimale Verbesserungen
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1583 | 25.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448) Programmantrag direkt - Thema hat die nächste Phase erreicht
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 23:59:30) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1584 | 25.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neuer En
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Neuer Entwurfstext der Initiative --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 23:57:09) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1597 | 25.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neue Anr
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Neue Anregung --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 21:31:42) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
Reines Ablehnen finde ich faslch
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #1599 | 25.09.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neuer En
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Neuer Entwurfstext der Initiative --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 20:34:38) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
Spoiler (Einblenden)
Bauernschläue

0
0

Beitrag #4041 | 17.10.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neuer En
(25.09.2012 )LiquidFeedback schrieb:  
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Neuer Entwurfstext der Initiative --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 20:34:38) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
Spoiler (Einblenden)

Es drängen sich bei mir die Fragen auf:

Wer bezahlt das außer der Nutzer?

Besteht eine Zustimmung z.b.des Landes Burgenland welches 51% der Bewag- Aktien und somit die Mehrheit hält?

Wie viele Bieter gab es bei der Ausschreibung all der Zähler?

Wer führt die Arbeiten (Zählertausch) aus? Wenn EVU intern beschafft man sich selber Arbeit und Geld auf Kosten der Kunden!!
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #4933 | 25.10.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448) Programmantrag direkt - Thema hat die nächste Phase erreicht
Bundesweite Themen: Umwelt, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht --- Phase: Eingefroren (noch 15 Tage 00:58:48) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #6448 | 09.11.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448) Programmantrag direkt - Thema hat die nächste Phase erreicht
Bundesweite Themen: Umwelt, Tierschutz, Verkehr, Energie --- Programmantrag direkt: Thema 448 --- Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht --- Phase: Abstimmung (noch 14 Tage 23:59:15) --- Link zum Thema

i863: Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter
0utput

0
0

Beitrag #21556 | 12.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: (T448) Programmantrag direkt - Thema hat die nächste Phase erreicht
Projekt "Smart Meter" startet am Freitag
Zitat:
Wien Energie startet Pilotprojekt in Wien, Niederösterreich und Burgenland

Wie orf.at berichtet, startet Wien Energie am Freitag das Pilotprojekt mit den smarten Stromzählern, durch die sich laut dem Stromanbieter Einsparpotenziale besser bestimmen lassen sollen.
Stromnetz besser planen

Diese intelligenten Zähler schicken dabei Daten via Internet an die Zentrale von Wien Energie, durch die der Stromanbieter sein Stromnetz besser planen wird können. Kunden hätten dadurch den Vorteil, bei plötzlich angestiegenem Stromverbrauch defekte Geräte schneller zu erkennen.
Vorerst 5000 Haushalte

An dem Projekt werden vorerst 5000 Haushalte in Wien, dem Burgenland und Niederösterreich teilnehmen. Anmelden können sich Kunden ab Freitag bis 15. Februar. Das Pilotprojekt läuft bis Mai 2014. Ab dem Sommer wird Wien Energie die Stromzähler dann flächendeckend installieren. So sollen bis 2020 laut EU-Vorgabe 80 Prozent der Haushalte mit dem Smart Meter ausgestattet werden.
Mehrkosten für Konsumenten

Die Arbeiterkammer und die Mietervereinigung lehnen verpflichtende Smart Meter weiterhin ab. Vor allem die Arbeiterkammer argumentiert mit drohenden Mehrkosten für die Konsumenten. Ein Umstieg würde einen Haushalt etwa 360 Euro kosten.
Datenschutz

Ein Problem sieht man auch beim Datenschutz und der Sicherheit der Daten. Durch die Datenübermittlung würden allein in Wien 180 Millionen Datensätze täglich anfallen, wohingegen es zur Zeit nur 1,5 Millionen pro Jahr sind. Kritisiert wird, dass durch die vielen Datensätze nachvollziehbar sei, wann und wie man seinen Strom nutzt. Befürchtet wird auch, dass die Daten anfällig für Angriffe seien. Die Arbeiterkammer plädiert deshalb für die freie Wahl der Konsumenten, ob sie ein Smart Meter installieren lassen möchte oder nicht. (red, derStandard.at, 12.2.2013)

ÖDV - Exodus [blog - forum - chan - wiki - pad]

COINTELPRO Techniken zur Verwässerung, Irreführung und Kontrolle eines Internet-Forums
0utput

0
0

Beitrag #21557 | 12.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: (T448) Programmantrag direkt - Thema hat die nächste Phase erreicht
(12.02.2013 )0utput schrieb:  
Projekt "Smart Meter" startet am Freitag
Zitat:
Wien Energie startet Pilotprojekt in Wien, Niederösterreich und Burgenland

Wie orf.at berichtet, startet Wien Energie am Freitag das Pilotprojekt mit den smarten Stromzählern, durch die sich laut dem Stromanbieter Einsparpotenziale besser bestimmen lassen sollen.
Stromnetz besser planen

Diese intelligenten Zähler schicken dabei Daten via Internet an die Zentrale von Wien Energie, durch die der Stromanbieter sein Stromnetz besser planen wird können. Kunden hätten dadurch den Vorteil, bei plötzlich angestiegenem Stromverbrauch defekte Geräte schneller zu erkennen.
Vorerst 5000 Haushalte

An dem Projekt werden vorerst 5000 Haushalte in Wien, dem Burgenland und Niederösterreich teilnehmen. Anmelden können sich Kunden ab Freitag bis 15. Februar. Das Pilotprojekt läuft bis Mai 2014. Ab dem Sommer wird Wien Energie die Stromzähler dann flächendeckend installieren. So sollen bis 2020 laut EU-Vorgabe 80 Prozent der Haushalte mit dem Smart Meter ausgestattet werden.
Mehrkosten für Konsumenten

Die Arbeiterkammer und die Mietervereinigung lehnen verpflichtende Smart Meter weiterhin ab. Vor allem die Arbeiterkammer argumentiert mit drohenden Mehrkosten für die Konsumenten. Ein Umstieg würde einen Haushalt etwa 360 Euro kosten.
Datenschutz

Ein Problem sieht man auch beim Datenschutz und der Sicherheit der Daten. Durch die Datenübermittlung würden allein in Wien 180 Millionen Datensätze täglich anfallen, wohingegen es zur Zeit nur 1,5 Millionen pro Jahr sind. Kritisiert wird, dass durch die vielen Datensätze nachvollziehbar sei, wann und wie man seinen Strom nutzt. Befürchtet wird auch, dass die Daten anfällig für Angriffe seien. Die Arbeiterkammer plädiert deshalb für die freie Wahl der Konsumenten, ob sie ein Smart Meter installieren lassen möchte oder nicht. (red, derStandard.at, 12.2.2013)

Quelle vergessen:
http://derstandard.at/1360161470766/Proj...am-Freitag

ÖDV - Exodus [blog - forum - chan - wiki - pad]

COINTELPRO Techniken zur Verwässerung, Irreführung und Kontrolle eines Internet-Forums
0utput

0
0

Beitrag #82332 | 23.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neues Th
Zitat:
Einführung der „Smart Meter“ verschoben

Wien Energie hat angekündigt, die Einführung der intelligenten Stromzähler zu verschieben. Etliche rechtliche Fragen seien nach wie vor ungeklärt. Auch in anderen Bundesländern kommt es zu Verzögerungen.
Weiterlesen ...

ÖDV - Exodus [blog - forum - chan - wiki - pad]

COINTELPRO Techniken zur Verwässerung, Irreführung und Kontrolle eines Internet-Forums
patkar

1
0

Beitrag #82357 | 23.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neues Th
Lustig, wir verkaufen im Monat rund 50 Stück "Smart Meter" an Privatkunden. Gut, mehr ein Verbrauchsregler mit Monitoring Funktion, aber es wird gekauft. Größter Unterschied: Das Monitoring beherrscht der Kunde, nicht irgendein Energiekonzern. Aufzeichnungsintervall kann der Kunde selbst bestimmen, wird aber meist bei 30 Sekunden belassen ^^
0utput

0
0

Beitrag #82369 | 23.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neues Th
(23.10.2013 )patkar schrieb:  
Lustig, wir verkaufen im Monat rund 50 Stück "Smart Meter" an Privatkunden. Gut, mehr ein Verbrauchsregler mit Monitoring Funktion, aber es wird gekauft. Größter Unterschied: Das Monitoring beherrscht der Kunde, nicht irgendein Energiekonzern. Aufzeichnungsintervall kann der Kunde selbst bestimmen, wird aber meist bei 30 Sekunden belassen ^^

haben die dinger GPRS-sender? oder wie übertragen sie die daten ins "internet"?

ÖDV - Exodus [blog - forum - chan - wiki - pad]

COINTELPRO Techniken zur Verwässerung, Irreführung und Kontrolle eines Internet-Forums
patkar

1
0

Beitrag #82464 | 23.10.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T448/I863) Ablehnung der Energieverbrauchsmessung mittels Smart Meter - Neues Th
(23.10.2013 )0utput schrieb:  
haben die dinger GPRS-sender? oder wie übertragen sie die daten ins "internet"?

Über den Hausinternetanschluss des Kunden. Manche hängen auch ein UMTS->LAN-Gerät dran.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation