Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

gültige Feiertage in Österreich - Status quo
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33559 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
gültige Feiertage in Österreich - Status quo
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (1 day 05:59:39 left)
i2778: gültige Feiertage in Österreich - Status quo
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Status quo: So wie es derzeit ist, ist es in Ordnung. Es besteht kein Handlungsbedarf.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33710 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Feiertag für private zwischenmenschliche Beziehung.
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (10:13:35 left)
i2786: Feiertag für private zwischenmenschliche Beziehung.
Zitat:
Begründung:
Feiertage sind Rituale zwischenmenschlicher Beziehungen, in denen das Leben und der Austausch/Interaktion gefördert werden. Sie sind die unbewussten Fundamente einer Gesellschaft. Rituale bestimmen unser Leben! Genau so wie das tägliche Zähneputzen, der tägliche Kaffee, uvm. Leider haben die Menschen immer mehr die Tendenz, Rituale von der Wirtschaftlichkeit/Rentabilität abhängig zu machen. Mehr Urlaub was für ein Schwachsinn. Zeigt nur, das Zuviel gearbeitet wir in einer unzufriedenen Umgebung. Feiertage entstanden aus RITUALEN der Gesellschaft die es zuhauf gab. Mit dem Christentum wurden sie immer mehr eingeschränkt. Die, die sich die Menschen nicht nehmen lassen wollten, wurden von der Kirche übernommen mit der Bedingung der römisch-katholischen Kirche beizutreten.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33560 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - keine religiösen Feiertage
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (1 day 05:57:22 left)
i2779: gültige Feiertage in Österreich - keine religiösen Feiertage
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Keine religiösen Feiertage: Religiöse Feiertage sollten allgemein gestrichen werden. Religion ist ein Freizeitvergnügen. Es verbleiben folgende Feiertage: 1.Jänner; 1.Mai; 26.Oktober
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33562 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 05:55:32 left)
i2780: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Keine religiösen Feiertage: Religiöse Feiertage sollten durch säkulare ersetzt werden.
Es verbleiben folgende Feiertage: 1. Jänner; 1. Mai; 26. Oktober
Die religiösen Feiertage sollen durch weitere angemessene säkulare Feiertage ersetzt werden (Tag der Demokratie, Republikgründung, Europatag, …).
antha

1
0

Beitrag #33571 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(29.03.2013 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 05:55:32 left)
i2780: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Keine religiösen Feiertage: Religiöse Feiertage sollten durch säkulare ersetzt werden.
Es verbleiben folgende Feiertage: 1. Jänner; 1. Mai; 26. Oktober
Die religiösen Feiertage sollen durch weitere angemessene säkulare Feiertage ersetzt werden (Tag der Demokratie, Republikgründung, Europatag, …).


Meine Mail an die BGF, der Transparenz wegen:

Verehrte BGF,

auf Grund dieses Threads bzw. dieser Initiativen-Gruppe: https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=4079 gebe ich nun endgültig meinen Austritt aus der Piratenpartei bekannt.

Die Piratenpartei outet sich damit als Gegner der Menschlichkeit. Ich frage mich, wann die Initiative eingebracht wird, dass die Sklaverei wieder eingeführt werden soll. Denn genau darauf läuft es hinaus.

Die Piraten wollen den Menschen in diesem Land massiv schaden, ihre erstrittenen und erworbenen Grundrechte ins Wanken bringen und unterstützen nichts, um den Menschen gegen jene zu helfen, die ihre Freiheiten einschränken möchten.

Es reicht. Ich kann mich hiermit nicht identifizieren. Das hätte ich nie von den Piraten gedacht.

Ich hoffe inständig für alle Bewohner dieses Landes Österreich, dass die Piratenpartei niemals in irgendwelche Regierungsverantwortung kommen möge, denn dann gnade uns Gott.

Angela
antha
smbs

1
0

Beitrag #33575 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(29.03.2013 )antha schrieb:  
(29.03.2013 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 05:55:32 left)
i2780: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Keine religiösen Feiertage: Religiöse Feiertage sollten durch säkulare ersetzt werden.
Es verbleiben folgende Feiertage: 1. Jänner; 1. Mai; 26. Oktober
Die religiösen Feiertage sollen durch weitere angemessene säkulare Feiertage ersetzt werden (Tag der Demokratie, Republikgründung, Europatag, …).


Meine Mail an die BGF, der Transparenz wegen:

Verehrte BGF,

auf Grund dieses Threads bzw. dieser Initiativen-Gruppe: https://forum.piratenpartei.at/showthread.php?tid=4079 gebe ich nun endgültig meinen Austritt aus der Piratenpartei bekannt.

Die Piratenpartei outet sich damit als Gegner der Menschlichkeit. Ich frage mich, wann die Initiative eingebracht wird, dass die Sklaverei wieder eingeführt werden soll. Denn genau darauf läuft es hinaus.

Die Piraten wollen den Menschen in diesem Land massiv schaden, ihre erstrittenen und erworbenen Grundrechte ins Wanken bringen und unterstützen nichts, um den Menschen gegen jene zu helfen, die ihre Freiheiten einschränken möchten.

Es reicht. Ich kann mich hiermit nicht identifizieren. Das hätte ich nie von den Piraten gedacht.

Ich hoffe inständig für alle Bewohner dieses Landes Österreich, dass die Piratenpartei niemals in irgendwelche Regierungsverantwortung kommen möge, denn dann gnade uns Gott.

Angela
antha


Das ist ein Meinungsbild...
removed_234124
deaktiviert
1
0

Beitrag #33581 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetz
antha <antha@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
Die Piraten wollen den Menschen in diesem Land massiv schaden, ihre erstrittenen und erworbenen Grundrechte ins Wanken bringen
Tja leider... Kann Dir hier nur recht geben.

Zuerst die Sonntagsöffnung ohne Rücksichtnahme auf diverse Arbeits- und Familienverhältnisse, jetzt die Feiertagsdiskussion. Als Begründung kommen immer so Sachen wie "aber mir würde das nichts ausmachen" - an andere wird eher selten gedacht.

Man könnte fast meinen, das ist ein Egoistenverein.

Zusmal es wesentlich wichtigere Themen gibt.
braincap

2
1

Beitrag #33578 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
@antha:

ich kann deine aufregung verstehen,

ich finde dieses anliegen auch beschi*** .... wir haben echt wichtigeres zu tun als über ein feiertagsverbot oä... nachzudenken...

ich verstehe auch den sinn dieses antrags nicht... naja ist aber nur ein meinungsbild und wird mmn sicher nicht angenommen werden..

ich bitte dich das du uns erhalten bleibst, ich lese deine beiträge immer mit grossen genuss und schätze deine meinung sehr hoch!

ich mein wenn du austrittst ist das natürlich deine entscheidung, aber damit verlieren wir eine sehr menschen der stets einen sehr konstruktiven beitrag geleistet hat.

schade schade... ich hoffe du bleibst uns wenigstens im forum erhalten!

das thema hier intressiert mich einen scheiss, genau wie dieser blöde antrag das alle strassen in wien geschlechtsneutral benannt werden sollen.... auich in diesen thread habe ich nicht reingeschaut, weils echt eine peinliche forderung ist!

lol haben wir denn keine richtigen probleme oder was?

korruption, behördenwillkür, wirtschaftskrise und überwachungswahn...

ich hab in diesen thread übrigens nur reingeschaut weil dein posting im chat gepostet wurde...
wie gesagt ich halte diese 2 themen (feiertage und geschlechtsneutrale strassennamen) für reinen blödsinn, und das würde genau null ändern...

bzw. so ein feietags antrag ist ziemlich sinnlos wenn man sich schon für ein bge ausspricht...


lg

Hakuna Matata
Better to be hated than loved for what you're not!
ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ ॐ
antha

2
1

Beitrag #33614 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(29.03.2013 )braincap schrieb:  
...

und an alle andern, die hier reagiert haben:

Es tut mir leid, ich kann unmöglich für solche Sachen gradestehen, und das müsste ich, wenn ich Mitglied der Partei bleiben würde. Also hab ich die Mail an die BGF abgesendet. Weil ich das unmöglich mittragen kann.

Das Problem an sich ist ja, dass es keine Grundwerte gibt (trotz irgendwelcher Deklarationen), an die sich die Mitglieder der Partei halten müssen. Ein Grundwert wäre, den Menschen zumindest in Österreich nicht schaden zu wollen. Ich hätte nicht gedacht, dass es nötig ist, sowas festzuhalten.

Bevor die Partei es nicht schafft, alle Anträge, die den minimalsten Vorstellungen von Fairness und Menschlichkeit entspricht, einfach nicht einzubringen, sehe ich keine Chance, auch wenn es sich "nur um Meinungsbilder" handelt - sobald solche "Meinungen" vorhanden sind, ist echt Hopfen und Malz verloren.

Du hast Recht, braincap, die Sache mit der "weiblichen Benamsung von Straßen" ist auch so ein Schwachsinn, aber wenigstens würde das niemandem schaden. (Abgesehen vom Finanziellen - denn dass dann auch alle Straßenschilder neu gefertigt werden müssen, ist klar. Hat man es doch aus finanziellen Gründen unterlassen, die Straßenschilder neu zu erstellen nach der Rechtschreibreform, weshalb immer noch etliche Leute behaupten, es hieße beispielsweise "Grazerstraße", weil es ja dort so auf der Tafel steht - nein, liebe Leute, es heißt richtig "Grazer Straße", es war nur zu teuer, die Tafel auszutauschen! Insofern würde auch dieser Antrag der Gesellschaft nur schaden.)

In die gleiche Kerbe wie die Sache mit den Feiertagen, aber noch wesentlich gemäßigter, rückt die Sache mit dem "Ladenöffnungszeiten am Sonntag mit nur einem Tag für die Angestellten fix frei unter der Woche". Das ist noch nicht durchüberlegt, man könnte also auch sagen "ein Meinungsbild". Gewesen. Betriebsdirektor hat die Sache nach Kritik zurückgezogen. Es gehört, wie gesagt, durchüberlegt, damit eben keine Nachteile erwachsen.

Die Sache mit dem "Rauchverbot überall" schlägt auch in diese Kerbe. Aber ich sehe ja ein, dass Rauchen den Nichtrauchern auf den Geist geht. Dass in der Partei dann "Gras duftet, Tschick stinken" als Argument dafür gebracht wird, ist schon heftig.

Am meisten enttäuscht bin ich ja von Vilinthril, der wenigstens einen der Anträge mit der Feiertagsauflösung eingebracht hat. Ich weiß ja, dass er ein furchtbarer I-Tüpfel-Reiter und Formalist ist, aber dass das so weit geht, hätte ich nicht gedacht.

Ich fürchte, dass ich mitschuld bin an dieser Fehlentwicklung. Ich habe mich immer gegen eine Antragsprüfungskommission ausgesprochen, weil ich immer darauf vertraut habe, dass die Leute ihr Hirn einschalten, wenn sie was beantragen. Aber ich habe mich geirrt. Ich ersuche euch alle, meine Fehler diesbezüglich zu korrigieren.
Allerdings hat eine Antragsprüfungskommission rein aus formalen Gründen (die also nur darauf achtet, dass der Text richtig formatiert ist oder irgendwelchen Formalitäten entspricht - OMG!) auch überhaupt keinen Sinn.
Scheinbar ist die Menschheit noch nicht reif für Freiheit und Selbstbestimmung. Wir sollten uns überlegen, ob wir nicht doch noch einen Führer brauchen, der uns sagt, was gut für uns ist, denn mehr als wir uns selber schaden, schafft der auch nicht ... Angry

Sorry für die Heftigkeit, aber ich bin mehr als verärgert.
Heckenbraunelle

1
0

Beitrag #33887 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
schade.

ich schätze dich sehr und deine reaktion verwundert mich ziemlich.
das ist ein Meinungsbild.
das der Partei als ganzer anzuhängen finde ich nicht ganz richtig.

ich bin auch dagegen.

aber austreten?
das ist nichts verglichen mit dem tagtäglichen bullshit hier teilweise im forum. aber das ist ja nicht die ganze Partei.

überleg es dir bitte nochmal.


schade.
Rousseau

1
0

Beitrag #34327 | 01.04.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )antha schrieb:  
(29.03.2013 )braincap schrieb:  
...

und an alle andern, die hier reagiert haben:

Es tut mir leid, ich kann unmöglich für solche Sachen gradestehen, und das müsste ich, wenn ich Mitglied der Partei bleiben würde. Also hab ich die Mail an die BGF abgesendet. Weil ich das unmöglich mittragen kann.

..., aber ich bin mehr als verärgert.

Hallo antha!
ich hab überlegt dir eine PN zu schreiben aber ich mach es jetzt doch öffentlich. ich hoffe du bist noch im Forum.

ich finde es auch deshalb so schade, dass du austritts weil die Piraten nichts so sehr brauchen wie Leute, die mit beiden Beinen im Leben stehen und wissen wie das wirklcihe Leben ist! Du bist hier eine der wenigen, bei denen ich dieses Gefühl habe.
Genau deswegen "fürchte" ich ja auch, dass du dir das gut überlegt hast.
aber ich hoffe ebenso, dass du die Piraten noch ein wenig "begleiten" wirst und ev. auch hie und da das Wort ergreifst.

GLG

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #33685 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )antha schrieb:  
Am meisten enttäuscht bin ich ja von Vilinthril, der wenigstens einen der Anträge mit der Feiertagsauflösung eingebracht hat. Ich weiß ja, dass er ein furchtbarer I-Tüpfel-Reiter und Formalist ist, aber dass das so weit geht, hätte ich nicht gedacht.
… ich wüsste jetzt schon gerne, was an „religiöse Feiertage durch (gleich viele) nichtreligiöse ersetzen“ so menschenfeindlich ist …? (Abgesehen davon – in einem unverbindlichen Meinungsbild …)
antha

1
0

Beitrag #33738 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )Vilinthril schrieb:  
ich wüsste jetzt schon gerne, was an „religiöse Feiertage durch (gleich viele) nichtreligiöse ersetzen“ so menschenfeindlich ist …?

Was das Meinungsbild betrifft bzw. mich so wiederhole ich: Mir gehts darum, dass solche verheerende Forderungen überhaupt gestellt werden (die nebenbei NIEMANDEM etwas bringen).

Ansonsten gebe ich zu bedenken, dass in vielen Betrieben es den Dienstnehmern nicht möglich ist, ihren gesamten Urlaub zu konsumieren. Wenn nun auch die Feiertage fallen, sind die doppelt arm dran, weil sich die Arbeitssituation deshalb nicht ändert.
Und jetzt kommt mir nicht mit "Arbeitnehmerschutz" oder "Gesetz" oder "steht gesetzlich zu: Das weiß ich und dass wissen auch alle Betroffenen. Nur hilft das nichts.

Wenn ihr ernsthaft glaubt, dass durch das Wegfallen der Arbeitszeitbegrenzung während der Woche bzw. das Wegfallen der Feiertage keine Nachteile für die Dienstnehmer erwachsen, seid ihr hoffnungslose Theoretiker ohne jegliche Lebenserfahrung (außer maximal auf der Uni, und dort ist vermutlich auch weiterhin an den Feiertagen - oder ehemaligen Feiertagen - geschlossen).
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #33894 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )antha schrieb:  
Was das Meinungsbild betrifft bzw. mich so wiederhole ich: Mir gehts darum, dass solche verheerende Forderungen überhaupt gestellt werden (die nebenbei NIEMANDEM etwas bringen).
Tut mir leid, Antha. Aber hier kann ich dir überhaupt nicht folgen. GENAU das ist die richtige Vorgangsweise und ich freue mich das hier erstmal nur ein unverbindliches Meinungsbild eingeholt wird, statt dass sofort ein unausgegorener Programmantrag rausgepfeffert wurde. (Allerdings wäre ein Regelwerk für ein 10tägiges Meinungsbild besser geeignet, 5 Tage sind sehr kurz)

Das ist exakt der Prozess wie er sein soll. Und jede Forderung ist in so einem unverbindlichen Meinungsbild erlaubt. Es gilt bei uns die echte Meinungsfreiheit. Wenn also jemand ein Meinungsbild zum Thema "Aufhebung der Fristenlösung" machen wollte, wär das genauso erlaubt. Denn ansonsten gibt es Tabuthemen und das wäre komplett unpiratisch.

Daher ein großer Dank an Salsa zuerst ein Meinungsbild erhalten zu wollen, bevor er einen echten Programmantrag stellt. Bitte nehmt euch ein Beispiel an ihm.
smbs

1
0

Beitrag #34088 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(31.03.2013 )Ger77 schrieb:  
Das ist exakt der Prozess wie er sein soll. Und jede Forderung ist in so einem unverbindlichen Meinungsbild erlaubt. Es gilt bei uns die echte Meinungsfreiheit. Wenn also jemand ein Meinungsbild zum Thema "Aufhebung der Fristenlösung" machen wollte, wär das genauso erlaubt. Denn ansonsten gibt es Tabuthemen und das wäre komplett unpiratisch.

Daher ein großer Dank an Salsa zuerst ein Meinungsbild erhalten zu wollen, bevor er einen echten Programmantrag stellt. Bitte nehmt euch ein Beispiel an ihm.

Ich werde dazu keinen Programmantrag erstellen. Das war nie ernsthaft angedacht. Ich will nur wissen was die Piraten zu der immer wiederkehrenden Debatte meinen. Deshalb ist für mich die Aufregung nicht nachvollziehbar.

Die Kürze des Meinungsbildes halte ich bei diesem Thema für angemessen. Ich unterstütze allerdings die Forderung nach einem 10-Tage Meinungsbild vor einem Antrag. Ich bekrittle die vielen Anträge ohne Meinungsbild ebenso wie du.
smbs

0
0

Beitrag #33739 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )antha schrieb:  
(30.03.2013 )Vilinthril schrieb:  
ich wüsste jetzt schon gerne, was an „religiöse Feiertage durch (gleich viele) nichtreligiöse ersetzen“ so menschenfeindlich ist …?

Was das Meinungsbild betrifft bzw. mich so wiederhole ich: Mir gehts darum, dass solche verheerende Forderungen überhaupt gestellt werden (die nebenbei NIEMANDEM etwas bringen).

In dem Meinungsbild wird ja nichts gefordert...es ist ein Meinungsbild. Die Optionen bzw verschiedenen Varianten sind Lösungsvorschläge die innerhalb der Diskussion anzutreffen sind. Sinn eines Meinungsbildes ist zu erfahren welcher Meinung die meisten Personen sind. Da gibts keinen Antrag, keine Forderung, keinen Beschluss, keinen Programmpunkt...gar nix...es ist ein Meinungsbild.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.03.2013 18:18 von smbs.)
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
0

Beitrag #35211 | 04.04.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )antha schrieb:  
(30.03.2013 )Vilinthril schrieb:  
ich wüsste jetzt schon gerne, was an „religiöse Feiertage durch (gleich viele) nichtreligiöse ersetzen“ so menschenfeindlich ist …?

Was das Meinungsbild betrifft bzw. mich so wiederhole ich: Mir gehts darum, dass solche verheerende Forderungen überhaupt gestellt werden (die nebenbei NIEMANDEM etwas bringen).

äääääähhhh - dir war aber schon von anfang an bewusst das das System so ist dass jeder eine Idee reinstellen kann. Hast du gedacht niemals kommt irgendein hansel daher mit irgendeiner Idee die dir nicht passt?

wichtig ist doch das Ergebnis oder? passt dir das oder nicht?
antha

1
0

Beitrag #35478 | 05.04.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(04.04.2013 )MoD schrieb:  
(30.03.2013 )antha schrieb:  
(30.03.2013 )Vilinthril schrieb:  
ich wüsste jetzt schon gerne, was an „religiöse Feiertage durch (gleich viele) nichtreligiöse ersetzen“ so menschenfeindlich ist …?

Was das Meinungsbild betrifft bzw. mich so wiederhole ich: Mir gehts darum, dass solche verheerende Forderungen überhaupt gestellt werden (die nebenbei NIEMANDEM etwas bringen).

äääääähhhh - dir war aber schon von anfang an bewusst das das System so ist dass jeder eine Idee reinstellen kann. Hast du gedacht niemals kommt irgendein hansel daher mit irgendeiner Idee die dir nicht passt?

wichtig ist doch das Ergebnis oder? passt dir das oder nicht?

Ja, lieber MoD. Du hast ja Recht. Mir war natürlich von Anfang an bewusst, dass jeder einbringen kann, was er will. Ich war/bin wohl immer noch zu naiv und hatte doch angenommen, dass die Leute nur auf vernünftige Gedanken kommen.

Es tut mir sehr leid, dich und andere enttäuscht zu haben. Vielleicht bin ich auch nur überfordert, von vielen Dingen, und hab einfach nur deshalb nicht die Nerven derzeit. Verzeih bitte.

Und natürlich passt mir das Ergebnis so. Und ich schätze den smbs auch weiterhin. So ists ja nun nicht .... Und den Ger77 selbstverständlich auch, trotz der Sache mit den weiblichen Rekruten für das Bundesheer. Und den Gamoder trotz seiner für-mich-zum-Kotzen-Einstellung gegenüber Moslems ... Ich bin gar nicht so, aber manchmal kann ichs halt nicht aushalten. Tschuldigung.

Was ich aber schon sagen muss: Seit Monaten hab ich immer wieder darauf hingewiesen, dass die Mitglieder der Partei sich in irgendeiner Weise outen müssten zu den Grundthemen der Partei - und damit meine ich nicht die schönen Worte "Toleranz, Mitbestimmung" etc. sondern konkrete Dinge wie Netzfreiheit/Freiheit des Internet, möglichst hohe Freiheit für jeden, möglichst hohe Transparenz für alle öffentlichen Stellen (also auch die Piratenpartei als Partei), möglichst hohen Datenschutz, Eintreten für Reform von Patent- und Urheberrecht, Bildung als Menschenrecht, usw. Statt dessen wurde eigentlich hauptsächlich mit der Möglichkeit zur Mitbestimmung und der Basisdemokratie argumentiert und geworben, welche Themen ja super sind und die ich ja auch immer vertreten und verteidigt habe. Und mit dem Liquid als Mittel zur Umsetzung.

Bis heute hat die Partei es nicht mal geschafft, die Bereitschaft zur Anwendung und Anerkennung des Liquid innerhalb der eigenen Reihen zu erreichen. Und das sind nun wahrhaft die am wenigsten strittigen Themen. Bis heute gibts Trolle in den eigenen Reihen, die Streiterei zwischen Onlinern und Offlinern hört und hört nicht auf. Ebenso gibts bis heute Diskussionen wegen der Delegationen. Wo um den Offlinern entgegenzukommen eh schon so viele Abstriche gemacht wurden, dass ein sicheres aber eingeschränktes Abstimmungstool entstanden ist. Deshalb gibts auch die Diskussionen wegen der Delegationen, ohne den sogenannten Spamschutz Quoren gäbe es wegen der Delegationen keine Probleme.

Das heißt: Die Partei kämpft darum, Piratenpartei zu bleiben. Derzeit läufts darauf hinaus, eine Partei wie die vielen anderen zu sein, der Name "Piratenpartei" hat immer weniger Inhalt.

Ich habe mitgekämpft (behaupte ich jetzt mal), um das Liquid endlich aktiv werden zu lassen. Ich war der Ansicht, dass sich dann der Rest auch noch ergeben würde. Aber das ist nicht der Fall. Vielleicht liegts wirklich daran, dass der Mitgliedsbeitrag zu niedrig ist. Wie gerhard bauer (einer der oben genannten "Trolle") meinte, "für die Gaude hier im Forum ist ihm der Mitgliedsbeitrag das jedenfalls wert". Es sollte wohl teurer werden, bei dieser Partei mitzumachen, vielleicht wäre das ein sinnvollerer Spamschutz als die Quorenregelung. Obwohl: Das Forum muss ja dennoch offen bleiben, da hilft dann auch das nicht ... - Hab auch keine Lösung, bin ratlos, weiß nicht, was ich dieser Partei raten kann. Ich hoffe halt immer noch, dass die negativen Kräfte endlich ein Einsehen bekommen und von selber aufhören zu stören. Aber irgendwie ist diese Hoffnung schon sehr blaß ....
Vilinthril
Pirat
0
0

Beitrag #35700 | 06.04.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(05.04.2013 )antha schrieb:  
Bis heute hat die Partei es nicht mal geschafft, die Bereitschaft zur Anwendung und Anerkennung des Liquid innerhalb der eigenen Reihen zu erreichen. Und das sind nun wahrhaft die am wenigsten strittigen Themen. Bis heute gibts Trolle in den eigenen Reihen, die Streiterei zwischen Onlinern und Offlinern hört und hört nicht auf. Ebenso gibts bis heute Diskussionen wegen der Delegationen. Wo um den Offlinern entgegenzukommen eh schon so viele Abstriche gemacht wurden, dass ein sicheres aber eingeschränktes Abstimmungstool entstanden ist. Deshalb gibts auch die Diskussionen wegen der Delegationen, ohne den sogenannten Spamschutz Quoren gäbe es wegen der Delegationen keine Probleme.

Das heißt: Die Partei kämpft darum, Piratenpartei zu bleiben. Derzeit läufts darauf hinaus, eine Partei wie die vielen anderen zu sein, der Name "Piratenpartei" hat immer weniger Inhalt.

Ich habe mitgekämpft (behaupte ich jetzt mal), um das Liquid endlich aktiv werden zu lassen. Ich war der Ansicht, dass sich dann der Rest auch noch ergeben würde. Aber das ist nicht der Fall. Vielleicht liegts wirklich daran, dass der Mitgliedsbeitrag zu niedrig ist. Wie gerhard bauer (einer der oben genannten "Trolle") meinte, "für die Gaude hier im Forum ist ihm der Mitgliedsbeitrag das jedenfalls wert". Es sollte wohl teurer werden, bei dieser Partei mitzumachen, vielleicht wäre das ein sinnvollerer Spamschutz als die Quorenregelung. Obwohl: Das Forum muss ja dennoch offen bleiben, da hilft dann auch das nicht ... - Hab auch keine Lösung, bin ratlos, weiß nicht, was ich dieser Partei raten kann. Ich hoffe halt immer noch, dass die negativen Kräfte endlich ein Einsehen bekommen und von selber aufhören zu stören. Aber irgendwie ist diese Hoffnung schon sehr blaß ....
Trolle gibt's immer, und die Zufriedenen (= in deinem Beispiel die von Liquid überzeugten) sind normalerweise nicht die Lautesten. ::schulterzuck:: Da muss jede* für sich selbst entscheiden, wessen Beiträge sie* ernst nimmt und welche nicht.
Vilinthril
Pirat
0
1

Beitrag #33753 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )antha schrieb:  
(30.03.2013 )Vilinthril schrieb:  
ich wüsste jetzt schon gerne, was an „religiöse Feiertage durch (gleich viele) nichtreligiöse ersetzen“ so menschenfeindlich ist …?
Was das Meinungsbild betrifft bzw. mich so wiederhole ich: Mir gehts darum, dass solche verheerende Forderungen überhaupt gestellt werden (die nebenbei NIEMANDEM etwas bringen).

Ansonsten gebe ich zu bedenken, dass in vielen Betrieben es den Dienstnehmern nicht möglich ist, ihren gesamten Urlaub zu konsumieren. Wenn nun auch die Feiertage fallen, sind die doppelt arm dran, weil sich die Arbeitssituation deshalb nicht ändert.
Und jetzt kommt mir nicht mit "Arbeitnehmerschutz" oder "Gesetz" oder "steht gesetzlich zu: Das weiß ich und dass wissen auch alle Betroffenen. Nur hilft das nichts.
Du hast meine Frage nicht beantwortet. Der von mir eingebrachte Vorschlag lautete, die bestehenden religiösen Feiertage durch nichtreligiöse zu ersetzen. Wo ist da die Arbeitnehmerfeindlichkeit oder Realitätsfremde (abgesehen von durchaus bestehenden Komplikationen, wie Durchsetzbarkeit – weil's sonst keiner fordert – und potenzielle Verwirrung im internationalen Geschäftswesen)?
removed_234124
deaktiviert
0
1

Beitrag #33811 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetz
Vilinthril' schrieb:
Du hast meine Frage nicht beantwortet. Der von mir eingebrachte Vorschlag
lautete, die bestehenden religiösen Feiertage durch nichtreligiöse zu
ersetzen. Wo ist da die Arbeitnehmerfeindlichkeit oder Realitätsfremde
Die Realitätsfremde liegt darin, dass man davon ausgehen kann, dass Dinge momentan nicht zum besseren verändert werden wenn man daran herumschustert.

Als Beispiel fallen gewisse religiöse Feiertage auf einen Donnerstag und somit ergibt sich ein für Arbeitnehmer attraktiver Fenstertag. Von der Wirtschaft bzw. Industriellenvereinigung gab es gelegentlich Vorstöße bzw. Ideen diese für sie unbeliebte Situation zu ändern.

Vom Datum fixierte Feiertage (und das ist ja bei den politischen Feiertagen der Fall) haben einen wechselnden Wochentag und werden daher auch mal auf Samstage und Sonntage fallen. Somit hat man also schon mal einen Nachteil zur derzeitigen Situation. Generel gilt: Wenn man eine Neuordnung der Feiertage anstrebt, dann wird damit zu rechnen sein, dass der Druck der Wirtschaft groß genug wird um die unliebsamen Donnerstagsfeiertage loszuwerden.

Soviel zu "hoffnungslose Theoretiker, die Nachteile nicht sehen". Ich kann mich der Kritik von Antha nur voll und ganz anschließen. Auch das angenommene Konstrukt um die Sonntagsöffnung war so eine theoretische Geschichte wo man verschlechterungen die in der Realität für Arbeitnehmer entstehen werden komplett ausgeblendet bzw. ignoriert hat.
Vilinthril
Pirat
0
0

Beitrag #33938 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetz
(30.03.2013 )6581 schrieb:  
Als Beispiel fallen gewisse religiöse Feiertage auf einen Donnerstag und somit ergibt sich ein für Arbeitnehmer attraktiver Fenstertag. Von der Wirtschaft bzw. Industriellenvereinigung gab es gelegentlich Vorstöße bzw. Ideen diese für sie unbeliebte Situation zu ändern.

Vom Datum fixierte Feiertage (und das ist ja bei den politischen Feiertagen der Fall) haben einen wechselnden Wochentag und werden daher auch mal auf Samstage und Sonntage fallen. Somit hat man also schon mal einen Nachteil zur derzeitigen Situation. Generel gilt: Wenn man eine Neuordnung der Feiertage anstrebt, dann wird damit zu rechnen sein, dass der Druck der Wirtschaft groß genug wird um die unliebsamen Donnerstagsfeiertage loszuwerden.

Soviel zu "hoffnungslose Theoretiker, die Nachteile nicht sehen". Ich kann mich der Kritik von Antha nur voll und ganz anschließen. Auch das angenommene Konstrukt um die Sonntagsöffnung war so eine theoretische Geschichte wo man verschlechterungen die in der Realität für Arbeitnehmer entstehen werden komplett ausgeblendet bzw. ignoriert hat.
… und wer sagt, das man das nicht – wie in manchen Ländern üblich – einfach so fordert, dass bei Fallen des fixen Feiertags aufs WE der nächstfolgende Montag frei ist? Man kann sich das Leben auch künstlich schwer machen … man kann aber auch einfach Lösungsvorschläge machen. Wink
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #33941 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetz
Vilinthril <Vilinthril@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
… und wer sagt, das man das nicht – wie in manchen Ländern üblich
– einfach so fordert, dass bei Fallen des fixen Feiertags aufs WE der
nächstfolgende Montag frei ist?
Wie gesagt: Druck von Wirtschaft, Industriellenvereinigung & Co wird bei einer totalen Umgestaltung der Feiertage relativ groß sein, so dass nicht damit zu rechnen ist dass hier etwas besser wird.
Rousseau

0
0

Beitrag #34329 | 01.04.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(30.03.2013 )Vilinthril schrieb:  
… ich wüsste jetzt schon gerne, was an „religiöse Feiertage durch (gleich viele) nichtreligiöse ersetzen“ so menschenfeindlich ist …?

dieser Antrag (und auch die anderen) sind einfach ein Unsinn!!

und nicht die Zeit wert, die man braucht sie anzuschauen.

und wenn shcon warum der 1. Mai!

ich denke wir haben wichtigeres und sinnvolleres zu tun

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN
antha

3
1

Beitrag #33566 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Re: gültige Feiertage in Österreich - religiösen Feiertage durch säkulare ersetzen
(29.03.2013 )Liquid schrieb:  
...

Was für ein Vollkoffer hat euch denn nun ins Hirn gekakt????
Es reicht endgültig!
Angry
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33564 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - jede Religion sollten ihre Feiertage zugesproch
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 05:53:06 left)
i2781: gültige Feiertage in Österreich - jede Religion sollten ihre Feiertage zugesprochen werden
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Jeder Religion ihre Feiertage: Da es in Österreich nicht nur Christen gibt...
Bundesministerium für Unterricht, Kunst & Kultur http://www.bmukk.gv.at/ministerium/kultu...l#toc3-id2
help.gv.at https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/...20100.html
Bundeskanzleramt "Religionen in Österreich" Stand: 2011 http://www.bka.gv.at/DocView.axd?CobId=37303
...sollen allen Religionen ihre Feiertage zugesprochen bekommen. Der Dienstnehmer kann mittels Nachweis bemi Arbeitgeber seine Religion bekannt geben, um die Feiertage der Religion in Anspruch zu nehmen.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33565 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - Status quo UND MEHR
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 05:49:40 left)
i2782: gültige Feiertage in Österreich - Status quo UND MEHR
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Status quo UND MEHR:
  • Feiertage bleiben wie bisher, jede Religion sowie Atheisten bekommen zusätzlichen einen individuellen Feiertag zugesprochen
  • 8.12. wird wieder individueller Bonus-Feiertag für römisch/katholische
  • eventuell: Landesfeiertage werden wieder eingeführt (zB 19.3. in der Steiermark)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33569 | 29.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - keine religiösen Feiertage DAFÜR MEHR URLAUB
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (1 day 05:36:08 left)
i2783: gültige Feiertage in Österreich - keine religiösen Feiertage DAFÜR MEHR URLAUB
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Keine religiösen Feiertage dafür mehr Urlaub: Religiöse Feiertage sollten allgemein gestrichen werden. Religion ist ein Freizeitvergnügen. Es verbleiben folgende Feiertage: 1.Jänner; 1.Mai; 26.Oktober.
Dafür erhalten alle Personen 6 Wochen, statt 5 Wochen, Urlaub.
removed_234124
deaktiviert
1
0

Beitrag #33646 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - keine religiösen Feiertage DAFÜR MEHR URLA
Liquid <Liquid@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
Zitat:
1.Jänner; 1.Mai; 26.Oktober.
Dafür erhalten alle Personen 6 Wochen, statt 5 Wochen, Urlaub.
Die Leute sind auch zu Dumm um die bisherigen Feiertage mal durchzuzählen. Da komme ich nämlich auf 10 kirchliche Feiertage die dadurch abgeschafft werden, das wären zwei Wochen Urlaub.

Aber vielleicht geht man ja davon aus, dass mit der Sonntagsöffnung die (noch) im Piratenprogramm steht dann fünf Arbeitstage nicht mehr eine Urlaubswoche ergeben.

Das ist einfach nur dumm, inkompetent, undurchdacht und außerdem ein Sozialabbau was hier so alles gefordert wird. Das schlimme ist, dass da offenbar nicht mal wer auf die Idee gekommen ist die Tage mal zu zählen....
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #33716 | 30.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - keine religiösen Feiertage DAFÜR MEHR URLAUB 2
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (5–6 Tage): Thema 1248
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (09:54:44 left)
i2787: gültige Feiertage in Österreich - keine religiösen Feiertage DAFÜR MEHR URLAUB 2
Zitat:
Alle Jahre wieder kommt die "Feiertagsdebatte". Was meinen die Piraten dazu?
Keine religiösen Feiertage dafür mehr Urlaub: Religiöse Feiertage sollten allgemein gestrichen werden. Religion ist ein Freizeitvergnügen. Es verbleiben folgende Feiertage: 1.Jänner; 1.Mai; 26.Oktober.
Dafür erhalten alle Personen 7 Wochen, statt 5 Wochen, Urlaub.
antha

1
0

Beitrag #33915 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - Status quo
An alle, die mir mitgeteilt haben, dass sie mein Entschluss, die Partei zu verlassen, bestürzt:
VIELEN DANK!!!

Ich schätze euch ja alle (auch den Tiger oder den gerhard bauer, um das mal festzuhalten/klarzustellen). Und ich finde ja die Piratenpartei weiterhin eine gute Sache. Im Prinzip würde ich das ja so sehen wie der c3o hier sagt: https://forum.piratenpartei.at/showthrea...9#pid33909

ABER:
In letzter Zeit sind echt seltsame Initiativen/Meinungsbilder/Ansichten in der Partei zum Vorschein gekommen, die niemandem dienen, sondern sogar Schaden für die Allgemeinheit verursachen, wenn man diese Gedanken weiter pusht. Das Schlimmste dabei ist der Gedanke, die über Jahrtausende (!) sich entwickelt habenden Feiertage gegen freiwillige Urlaubstage auszutauschen. Da ist soviel Kurzsichtigkeit in dieser Partei vorhanden, dass einige von euch das nicht verstehen, pack ich echt nicht.

Ja, Ger77, grundsätzlich halte ich Meinungsfreiheit auch für wichtig. Aber wie Tiger auch richtig sagt: Es gibt Grenzen. Dort wo Menschen geschädigt werden, dort sollte auch die Meinungsfreiheit ihre Grenzen finden. Auf Grund der Grundprinzipien dieser Partei war ich eigentlich immer der Ansicht, dass das nicht extra betont werden müsste. Ich ging tatsächlich davon aus, dass die Todesstrafe nie beantragt werden würde. Jetzt muss ich feststellen, dass meine diesbezügliche Ansicht ein Irrtum war.

Ich wünsche mir und euch, dass die Piratenpartei-Mitglieder zu unterscheiden lernen, welche Auswirkungen die einzelnen Gedankengänge nach sich ziehen, dann habt ihr eine reelle Chance, etwas Gutes für die Gesellschaft zu tun. Aber da seid ihr noch lange nicht (also zumindest ein Teil von euch), denn dieser Teil ist von seinen Vorstellungen so beseelt, dass er die Auswirkungen eben nicht fassen kann.

So lange das relativ harmlose Auswirkungen sind, wie die Umbenennung von "männlichen" in "weibliche" Straßenbezeichnungen, die einfach nur völliger Nonsens sind, kann ich das ja irgendwie akzeptieren, auch wenn ich meinen Kopf dafür nicht hinhalten möchte.
Aber wenn diese Auswirkungen eine Verschlechterung der Lebenssituation für einen Großteil der Menschen in Österreich bedeutet, dann leider kann ich das nicht mittragen. Und ich möchte damit auch nicht in Zusammenhang gebracht werden. So etwas würde diese angedachte "Abschaffung der Feiertage und statt dessen Umwandlung in Urlaubstage" mit sich bringen, das ist mir und einigen unter euch völlig klar. BTW: Die Wirtschaft arbeitet schon seit Langem daran, diesen Punkt in die Realität umzusetzen. Der 8.12. war nicht immer ein Tag, an dem die Geschäfte geöffnet haben. Die Verkäufer haben schon einen Tag verloren, jetzt wollt ihr ihnen auch noch die restlichen Tage wegnehmen ...
Ich habe mich immer als links-grün geoutet. Das hier ist jedenfalls mir zu sehr MitteRechtsKonservativWirtschaftsliberal.

Ich kann euch nur raten, Utopien oder/und ScienceFiction (nicht nur aktuelle, sondern vielleicht sogar bevorzugt aus früheren Zeiten) zu lesen, wann immer ihr könnt - man lernt dadurch weiter zu denken und kann vielleicht leichter derartige Missgriffe verhindern. Wenigstens bilde ich mir das ein.

Vielleicht komm ich ja irgendwann wieder, aber nicht jetzt. Und ganz sicher nicht vor Ende der Nationalratswahlen. Der ganze Wahlkrampf ist etwas, was euch glaub ich nicht mehr ganz klar sehen lässt. Ihr legts einfach zu viel Wert darauf, Wählerstimmen zu erhalten, sodass ihr vor lauter Wahlkrampf die wichtigen Dinge nicht mehr wahrnehmt ... Verständlich aber leider kontraproduktiv.
removed_234124
deaktiviert
1
0

Beitrag #33946 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - Status quo
antha' schrieb:
Das Schlimmste dabei ist der Gedanke, die über Jahrtausende (!)
sich entwickelt habenden Feiertage gegen freiwillige Urlaubstage
auszutauschen. Da ist soviel Kurzsichtigkeit in dieser Partei vorhanden,
dass einige von euch das nicht verstehen, pack ich echt nicht.
Hier muss ich Dir wieder mal absolut recht geben. Es ist zwar nur ein Meinungsbild, aber:

Es zeigt die bei den Piraten konstant vorhandene Geisteshaltung, dass man Dinge, die über Jahrhunderte gewachsen sind, mit technokratischen Überlegungen von heute auf morgen über den Haufen schmeißen will, und das als Fortschritt sieht.

Nicht jeder große Einschnitt der aus dem Zeitgeist heraus entstanden ist hat sich im Lauf der Geschichte als Fortschtritt erwiesen. Man denke nur an die Fixierung auf den Auto-Verkehr den man in den 60ern noch als die Zukunft gesehen hat und dem man alles untergeordnet hat. Auch weit vorher gibt es noch Beispiele.

Von den Piraten erwarte ich mir eigentlich dass man die technische Kompetenz dafür nutzt, um potentielle Gefahren für die Zukunft (permanente Überwachung, agieren nur nach Statistiken etc.) abzuschätzen und daher eine behutsame Nutzung der neuen Möglichkeiten fordert statt die Entwicklung planlos zu beschleunigen.
Vilinthril
Pirat
0
1

Beitrag #33939 | 31.03.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: gültige Feiertage in Österreich - Status quo
(31.03.2013 )antha schrieb:  
Ihr legts einfach zu viel Wert darauf, Wählerstimmen zu erhalten, sodass ihr vor lauter Wahlkrampf die wichtigen Dinge nicht mehr wahrnehmt ... Verständlich aber leider kontraproduktiv.
… bei aller berechtigten Kritik, bitte was? Wo genau setzen wir Handlungen oder stellen Programmanträge, die darauf abzielen, mehr Wählerinnen* zu gefallen? ::Kopfkratz:: Insbesondere hier (nach deine Sicht wäre ja zumindest ein Vorschlag im Meinungsbild sogar schädlich für unsere Popularität)?
Heckenbraunelle

1
0

Beitrag #34923 | 03.04.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - Status quo
https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/2778.html

Zitat:
Initiative i2778: gültige Feiertage in Österreich - Status quo

Ja: 28 (82%) · Enthaltung: 10 · Nein: 6 (18%) · Angenommen

Die Welt steht noch, alles ist in Ordnung und antha kann wieder in Frieden beitreten Smile


(hoffentlich)


Und AMEN zu einem Abstimmungskommentar:
Zitat:
Bitte hängen wir uns nicht unnötige Themen um den Hals, die Kernthemen sind wichtiger.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.04.2013 23:25 von Heckenbraunelle.)
removed_234124
deaktiviert
1
0

Beitrag #34951 | 04.04.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: gültige Feiertage in Österreich - Status quo
gigi <gigi@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/2778.html
Zitat:
Initiative i2778: gültige Feiertage in Österreich - Status quo

Ja: 28 (82%) · Enthaltung: 10 · Nein: 6 (18%) · Angenommen
Die Welt steht noch, alles ist in Ordnung und antha kann wieder in Frieden
beitreten Smile
Hm ja stimmt. Viel Lärm um nichts zugegebenermaßen.

Aber ich glaube doch dass sich einige wünschen dass gewisse Themen die brennen mal lieber vertiefend angegangen werden bevor man oberflächlich neue Baustellen aufmacht, deren Priorität wohl nicht so hoch ist.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation