Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Volksbefragung 2013, Frage 4: Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #20533 | 08.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Volksbefragung 2013, Frage 4: Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
Wien: Innerparteiliche Angelegenheiten
Umfrage (kurze Diskussion, lange Abstimmung): Thema 1098
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (6 days 23:59:35 left)
i2314: Volksbefragung 2013, Frage 4: Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
Zitat:
Da in Kürze die Wiener Volksbefragung 2013 ansteht und die Wiener Piraten sollten wenigstens eine minimal fundierte Position dazu haben. Ich weiß, diese schnöde Tagespolitik kann nicht mit den großen Themen wie der Reform des globalen Geldsystems, Strukturänderungen zur Stärkung der Mehrheitsmeinung und Personaldiskussionen rund um hellboy, wolf & Co mithalten.  
Aber vielleicht kommt ja irgendein Journalist auf die Idee, mal bei den Piraten nachzufragen, wie die das sehen. Daher stelle ich hier die vier Fragen in vier Anträgen. Also, das Rathaus will eine Antwort auf folgende Frage: 
Soll sich die Stadt um die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2028 bemühen?
Ja oder Nein? 
Die Stadt hat zwar eine "umfassende Information" zur Abstimmung versprochen, aber offenbar wartet die Kronenzeitung noch auf Anzeigen, bevor sie ihre Medienkampagne losstartet. Ein Artikel der Crew Maschinenraum zur Thematik folgt.
esperanto

2
0

Beitrag #20850 | 09.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
Meine Antwort: Nein. Solche Investitionen sind nach den bisherigen Erfahrungen nicht nachhaltig. Eine Minderheit profitiert, die Mehrheit zahlt.
Rayna

1
0

Beitrag #20935 | 09.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
(09.02.2013 )esperanto schrieb:  
Meine Antwort: Nein. Solche Investitionen sind nach den bisherigen Erfahrungen nicht nachhaltig. Eine Minderheit profitiert, die Mehrheit zahlt.


Muss auch sagen das ich gegen die Abhaltung von Olympischen Spielen in Wien bin, wie esperanto schon sagt die Mehrheit zahlt einige wenige Profitieren zwar vorrübergehend aber das war es dann auch schon in Summe zu viele Kosten.

E-Mail: rayna@piratenpartei.at

Freies Wissen! Freie Kultur! Freie Menschen!
http://www.piratenpartei.at
Betriebsdirektor
deaktiviert
0
0

Beitrag #21026 | 10.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
(09.02.2013 )esperanto schrieb:  
Meine Antwort: Nein. Solche Investitionen sind nach den bisherigen Erfahrungen nicht nachhaltig. Eine Minderheit profitiert, die Mehrheit zahlt.

Gibts auch pro/contra Argumente? Als Partei sollte man etwas nicht nur mit Verweis auf Allgemeinplätzen ablehnen, sondern die Ablehnung auch begründen. Alles andere gibts eh for free bei der U-Bahn Zeitung. Also:

- Welche Erfahrungen?
- Wer profitiert?
- Wer zahlt?
- Wie war das in anderen Städten?

.
Black Jack

0
0

Beitrag #21092 | 10.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Volksbefragung 2013, Frage 4: Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
"Soll sich die Stadt um die Austragung der Olympischen Sommerspiele 2028 bemühen?"

und

"Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?"

sind 2 völlig unterschiedliche Fragen. Ich bin zwar in beiden Fällen für "nein", trotzdem ist die 2. Frage polemisierend. Bitte sachlich bleiben Blush



http://www.handelsblatt.com/archiv/olymp...99546.html

http://derstandard.at/1342947712585/Lond...en-England

http://diepresse.com/home/meinung/debatt...tscheidung

http://www.nolympia.de/grunde-gegen-olym...erspielen/

http://books.google.at/books?id=vGl3h7Yy...en&f=false
Betriebsdirektor
deaktiviert
0
0

Beitrag #21508 | 12.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Volksbefragung 2013, Frage 4: Brauchen wir eine Olympiade in der Stadt?
.

Hat ein Wiener Vorstand dazu auch eine Meinung oder einen Plan oder sind andere Dinge vordringlicher?

Vielleicht sollte man die basisdemokratischen Versuche der Wiener SPÖ aber auch nicht überbewerten. Oder die aktuellen Vorstöße der Regierung in Sachen Amtsgeheimnis (=Transparenz - klingelts?). Möglicherweise ist das alles ja kein Thema für die Wiener Piraten. Was ist schon ein feiner, sinnfreier Streit um die PirateBase gegen schnöde Tagespolitik.

Immerhin sind die Grazer ja auch der Meinung, dass sich Organe eher nicht mit Dingen wie Privacy oder so beschäftigen sollten. Daher werden dort Entscheidungen schon mal gerne dorthin delegiert, wo sie lt. Parteiengesetz nicht getroffen werden dürfen (Anmeldung von Demos unter der Flagge der PPÖ nur durch deren Außenvertretungsbefugte möglich).

.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation