Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #18693 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Graz: Hauptbereich
sonstiger Beschluss (Unterorganisation): Thema 1066
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (13 days 23:59:41 left)
i2223: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Zitat:
Da es bei der FPÖ Themen gibt die gegen Grundsätze der Piraten sind spreche ich mich hiermit für folgendes aus:
Keinerlei wie auch immer geartete Zusammenarbeit auch bei anderen Themenbereichen mit der FPÖ
Beispiele für Themen wo FPÖ und Piraten im Konflikt stehen: (Auszug)
  • die Aufwertung der Ordnungswache, das heißt: Mehr Mitarbeiter, bessere Schulungen, bessere Ausrüstung sowie eine Ausweitung des Aufgabenbereiches.
  • keine interkulturelle Öffnung des Magistrats.
  • einen vorläufigen Zuwanderungsstopp für Personen aus Drittstaaten.
Quelle: http://www.fpoe-graz.at  
Ohm

1
0

Beitrag #18733 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Zitat:
Da es bei der FPÖ Themen gibt die gegen Grundsätze der Piraten sind spreche ich mich hiermit für folgendes aus:
Keinerlei wie auch immer geartete Zusammenarbeit auch bei anderen Themenbereichen mit der FPÖ

So ziemlich jede andere Partei hat Themen, die unseren Grundsätzen irgendwo widersprechen. So gesehen dürften wir mit niemandem auch nur irgendwie zusammenarbeiten.
Wozu sind wir dann eigentlich zur Wahl angetreten? Huh
Fisima
Pirat
2
0

Beitrag #18736 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
(30.01.2013 )Ohm schrieb:  
So ziemlich jede andere Partei hat Themen, die unseren Grundsätzen irgendwo widersprechen. So gesehen dürften wir mit niemandem auch nur irgendwie zusammenarbeiten.
Wozu sind wir dann eigentlich zur Wahl angetreten? Huh

Das ist GENAU! die Frage die ich mir auch stelle - oder wir uns gerade in Graz - das wird jetzt wohl eine Grundsatzentscheidung in Graz werden

Themenbezogene Politik oder eben doch nicht ....
wilcox

0
1

Beitrag #18780 | 31.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
(30.01.2013 )Fisima schrieb:  
(30.01.2013 )Ohm schrieb:  
So ziemlich jede andere Partei hat Themen, die unseren Grundsätzen irgendwo widersprechen. So gesehen dürften wir mit niemandem auch nur irgendwie zusammenarbeiten.
Wozu sind wir dann eigentlich zur Wahl angetreten? Huh

Das ist GENAU! die Frage die ich mir auch stelle - oder wir uns gerade in Graz - das wird jetzt wohl eine Grundsatzentscheidung in Graz werden

Themenbezogene Politik oder eben doch nicht ....

ganz bloede frage: haette man das nicht vorher klarmachen koennen?
wenn ich waehler gewesen waere, kaeme ich mir jetzt ziemlich verarscht vor, wenn so nebensaechlichkeiten wie themenpolitik ja/nein erst nach dem urnengang entschieden werden.
Fisima
Pirat
2
0

Beitrag #19199 | 01.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
(31.01.2013 )wilcox schrieb:  
ganz bloede frage: haette man das nicht vorher klarmachen koennen?
wenn ich waehler gewesen waere, kaeme ich mir jetzt ziemlich verarscht vor, wenn so nebensaechlichkeiten wie themenpolitik ja/nein erst nach dem urnengang entschieden werden.

Ja hätte man auf jeden Fall - wenn halt vorher jemand gedacht hätte ...

Für mich persönlich ist DAS einer der Hauptpunkte die für die Piraten sprechen - weg von "Nein" Sagern - hin zu Probleme gemeinsam lösen

Aber es definitiv ein wichtiger Hinweis ; weil: erst jetzt tauchen für uns alle Fragen auf - die wir klären müssen!
_removed_TDdf3Fds
deaktiviert
0
0

Beitrag #19271 | 02.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
(01.02.2013 )Fisima schrieb:  
Für mich persönlich ist DAS einer der Hauptpunkte die für die Piraten sprechen - weg von "Nein" Sagern - hin zu Probleme gemeinsam lösen
Siegfried Nagl schrieb:
„Wir brauchen eine starke Ja-Sager-Bewegung“.

http://www.falter.at/falter/2012/11/13/d...atorische/
Helmut Leitner
Gast
0
0

Beitrag #19273 | 02.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: [Graz] keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Fisima' schrieb:
wilcox' schrieb:
ganz bloede frage: haette man das nicht vorher klarmachen koennen?
wenn ich waehler gewesen waere, kaeme ich mir jetzt ziemlich verarscht
vor, wenn so nebensaechlichkeiten wie themenpolitik ja/nein erst nach
dem urnengang entschieden werden.
Ja hätte man auf jeden Fall - wenn halt vorher jemand gedacht hätte ...
Ich glaube, das ist zu einer Stehformel, einer Art Glaubensbekenntnis
oder realer Grundlage geworden.

Gib bitte Beispiele, wo sich dieses abstrakte "Probleme mit anderen
Parteien gemeinsam lösen" bewährt hat und vorzeigen lässt.
Zitat:
Für mich persönlich ist DAS einer der Hauptpunkte die für die Piraten
sprechen - weg von "Nein" Sagern - hin zu Probleme gemeinsam lösen
Das "Ja" oder "Nein" Sagen ist eine reine Frage der Interpretation
bzw. der propagandistischen Aufbereitung.

Sagt jemand "Ja" zum Bau eines neuen Flughafens oder ist durch
ein "Ja" zum Umweltschutz dagegen? Oder sagt jemand in dieser
Frage "Nein" zu übertriebener Gigantomanie, oder ist mit einem
"Nein" gegen eine Öko-kratur dafür?

War der Volksentscheid ein "Ja" zum bestehenden Milizsystem
oder ein "Nein" zu einer Reform?

Da geht es nur mehr um Rhetorik.

_______________________________________________
graz mailing list
graz@forum.piratenpartei.at
https://forum.piratenpartei.at/cgi-bin/m...tinfo/graz
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #19087 | 31.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
wilcox' schrieb:
ganz bloede frage: haette man das nicht vorher klarmachen koennen?
wenn ich waehler gewesen waere, kaeme ich mir jetzt ziemlich verarscht
vor, wenn so nebensaechlichkeiten wie themenpolitik ja/nein erst nach dem
urnengang entschieden werden.
Es gab ein Treffen um die erste Abstimmung zu besprechen, allerdings mit dem für mich unklaren Namen OGGV - als ich ca. 30 Minuten später gekommen bin, da war man schon wieder in der Strukturdiskussion.

Nun, ich habe mich zwar auch nirgendwo eingelesen was da alles behandelt werden sollte (falls das wo gestanden ist) also hatte ich beim Treffens gar nicht so wirklich mitbekommen dass es mal nicht um Struktur gehen sollte und habe dadurch natürlich auch keinen Beitrag geliefert um von diese Diskussion wieder wegzukommen. Sad

Wichtig wäre eine gute Vorbereitung, ein klar kommuniziertes Ziel des Treffens und ein Moderator der die Leute dazu bringt nicht abzuschweifen.

Das gilt im Prinzip eh für alle Piraten-Veranstaltungen bundesweit. Die einzigen Termine wo das nicht dauernd in Strukturdiskussionen abgedriftet sind waren eh themenbezogene Arbeitsgruppen wie TF Energie/Mobilität/Umwelt und LTF Stadtentwicklung.
removed_234124
deaktiviert
1
0

Beitrag #18748 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Ohm <Ohm@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
So ziemlich jede andere Partei hat Themen, die unseren Grundsätzen irgendwo widersprechen. So gesehen dürften wir mit niemandem auch nur irgendwie zusammenarbeiten.
Da sehe ich nicht das Hauptproblem, die Entscheidung kann man ja argumentieren.

Das Problem ist eher dass Fisima verkannt hat, dass dann gleich mit der Basis zu kommunizieren und nicht nur bei mir der Eindruck entstanden ist dass da bei der Antwort herumgedruckst und ausgewichen wird wie man es von herkömmlichen Politikern kennt.

Natürlich war das gleich am Anfang eine "Wie man''s macht isses falsch"-Situation. Aber der Umgang damit war halt wirklich nicht ideal und gehört ausgesprochen (statt dass man das LQFB austrägt bzw. davon ablenkt).
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #18751 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Ich bringe jetzt einen bindenden Antrag beruhend auf diesem Meinungsbild ein, damit mit diesem Unsinn bald Schluss ist. Dann wird hoffentlich in Ruhe themenorientiert mit allen Parteien dort wo es möglich ist zusammengearbeitet ( z.B: auch der KPÖ) So wie diese große Menge von 59 Personen bereits ihre Meinung kundgemacht hat.

Und ja Magic_Herb und 6581 , dies gilt dann für die Gesamtpartei. Das ihr euch über dieses Meinungsbild so leichtfertig aufgrund von Lagerdenken hinwegsetzt, erstaut mich zutiefst.

Bundesweite Themen, Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten

Meinungsbild (5–6 Tage) #836 ( Gesamt = 59 - Quorum 33 = 26 mehr )
finished_with_winner · vor 1 Monat 8 Tagen 09:59:30

i1697: Jein, wir sollen themenbezogene Zusammenarbeit leben.
 Ja: 54 (98%) · Enthaltung: 4 · Nein: 1 (2%) · Angenommen

i1695: Nein, wir sollen *nicht* von vornherein Koalitionen mit gewissen Parteien explizit ausschließen
 Ja: 30 (79%) · Enthaltung: 21 · Nein: 8 (21%) · Nicht angenommen (Rang 2)

Ausgeschieden:
i1694: Ja, wir sollen Koalitionen mit gewissen Parteien explizit ausschließen
i1696: Ja, wir sollen Koalitionen mit ALLEN Parteien explizit ausschließen
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #18754 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Sch... fehlende EDIT Funktion.
Du 6581 warst natürlich NICHT gemeint, mit "antipiratisch" (Ausserdem ist das ebenso Lagerdenken und daher Blödsinn)
Aber LEIDER gibt es ja keine Möglichkeit nachträglich was zu ändern. Sorry 6581, ich war da etwas durcheinander.
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #18765 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Ger77 <Ger77@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
Ich bringe jetzt einen bindenden Antrag beruhend auf diesem Meinungsbild ein, damit mit diesem Unsinn bald Schluss ist.
Das bringt wohl nix.

Aber man kann ja Fisima selbst fragen:
Würdest Du beim nächsten mal in so einer Situation etwas anders machen?
Wenn ja, was?
_removed_TDdf3Fds
deaktiviert
1
0

Beitrag #18755 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
(30.01.2013 )Ohm schrieb:  
Zitat:
Da es bei der FPÖ Themen gibt die gegen Grundsätze der Piraten sind spreche ich mich hiermit für folgendes aus:
Keinerlei wie auch immer geartete Zusammenarbeit auch bei anderen Themenbereichen mit der FPÖ

So ziemlich jede andere Partei hat Themen, die unseren Grundsätzen irgendwo widersprechen. So gesehen dürften wir mit niemandem auch nur irgendwie zusammenarbeiten.
Wozu sind wir dann eigentlich zur Wahl angetreten? Huh

Nein, das ist ein Ablenkungsmanöver.

1. Wenn man einem Mandatar etwas aus der Nase ziehen muss, dann ist das nicht transparent.
2. Wenn ein Mandatar dann etwas zugibt, dann ist das nicht transparent sondern aufgeflogen.
3. Wenn sich Mitglieder darüber aufregen und dann vom eigentlichen Thema abgelenkt wird, dann ist das ein Ablenkungsmanöver.
4. Wenn man Kritik am Umgang mit der Transparenz äußert, dann kommen ad hominem Angriffe retour. Das ist Mobbing.

Aber ihr könnt euch eure Welt gerne weiter zurecht argumentieren, vielleicht geht es ja eh bald um "Geheimagenten".

Wenigstens haben diese leidigen Strukturdiskussionen aufgehört.
Aber ich wünsch sie mir gerade wieder her.
Betriebsdirektor
deaktiviert
0
0

Beitrag #18757 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
(30.01.2013 )Magic Herb schrieb:  
Wenigstens haben diese leidigen Strukturdiskussionen aufgehört.
Aber ich wünsch sie mir gerade wieder her.

Keine Angst, das ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Spätestens am Montag gehts mit frischem Schwung wieder weiter...

.
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #18761 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
Damit hast du recht. Wenn etwas nachträglich transparent wird, ist das eben nicht ok. Aber "aufgeflogen" ist es auch nicht .
Wenn es dir @Magic_Herb tatsächlich nicht um die grundsätzliche Ablehnung jeder Zusammenarbeit (auch thematischer) mit der FPÖ in Graz geht, dann kannst du ja diese ini unterstützen:
Themenzusammenarbeit mit allen (außer Radikalen) / keine Koalition mit Grundwertfeindlichen Parteien
https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/2226.html
VinPei
Pirat
1
0

Beitrag #19294 | 03.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
ich bin ohne wenn und aber gegen jede form der fraternisierung mit faschistoiden gruppierungen.

das kann aber nicht heissen, dass wir einen beschlussantrag nur deshalb ablehnen, weil er von einer bestimmten gruppierung kommt. wenn also zum beispiel die fpö fordern würde, dass gemeinderatssitzungen öffentlich gestreamt werden, sehe ich nicht ein, dass wir das ablehnen, obwohl es inhaltlich unserer forderung nach transparenz entspricht.

haltet also distanz und "schlagt die faschisten, wo ihr sie trefft", aber eben genau dann, wenn sie uns mit der fratze der ewiggestrigen entgegengrinsen.
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #19324 | 03.02.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: keine Zusammenarbeit mit FPÖ im Gemeinderat
(03.02.2013 )VinPei schrieb:  
haltet also distanz und "schlagt die faschisten, wo ihr sie trefft", aber eben genau dann, wenn sie uns mit der fratze der ewiggestrigen entgegengrinsen.
Ganz genau. Anders wäre es wenn eine Partei nichts anderes bieten würde als diese Fratze. Mit so einer Partei sollte man aus Gründen der demokratischen Hygiene keine wie immer geartete Zusammenarbeit pflegen. Es wäre dann besser die Anträgen dieser Extremisten einfach zu kopieren und mit den den anderen Parteien gemeinsam beschließen und diese Antidemokraten einfach zu ignorieren.

So eine Partei sehe ich derzeit nicht derzeit in den Vertretungen




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation