Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Stadtrat Wahl: Eustacchio
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #18168 | 28.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Stadtrat Wahl: Eustacchio
Graz: Hauptbereich
Programmantrag direkt (Unterorganisation): Thema 1048
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (13 days 23:59:37 left)
i2191: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Zitat:
Ich hätte auch Mario Eustacchio, der im Wahlkampf einen Ausbau der Videoüberwachung gefordert hat, zum Stadtrat gewählt, weil eine Gegenstimme nichts gebracht hätte.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #18169 | 28.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Distanzierung Stadtratwahl
Graz: Hauptbereich
Programmantrag direkt (Unterorganisation): Thema 1048
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (13 days 23:58:31 left)
i2192: Distanzierung Stadtratwahl
Zitat:
Ich halte die Wahl von Mario Eustaccio zum Stadtrat für "Sicherheit und Kontrolle" für ein fatales Signal und distanziere mich von dieser Entscheidung.
Fisima
Pirat
2
0

Beitrag #18452 | 29.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
zur Information:

effektiv braucht es nur die Stimmen der eigenen Fraktion um hier bestätigt zu werden.

ich sehe es so bzw. diese Frage möchte ich in den Raum stellen:

Wollen die Piraten an Themen gemeinsam arbeiten; oder wollen die Piraten X oder Y aus Prinzip ablehnen.

FPÖ Mario Eustacchio fordern auch mehr Transparenz im GMR und der Holding Graz - lehnen wir das dann auch ab? Weil wir ihn als Stadtrat ablehnen? Das sagt mir nämlich meine Logik ab dem Zeitpunkt wo du eine Person mit einem! Thema koppelst.

Und meiner Meinung nach sollten die Piraten das entkoppeln und versuchen mit den Bürgern und den Parteien gemeinsam Lösungen zu finden die ihnen (den Bürgern) helfen!

Dementsprechend werden mit anderen Parteien die sich gegen die Überwachung stemmen gemeinsam Anträge verfassen und am Thema arbeiten - auch wenn wir da auch wieder einen Stadtrat/Stadträtin finden die bei einem anderen Thema nicht unserer Meinung ist - oder?

Deshalb auch eine weitere alternative von mir https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/2209.html
lava
Pirat
3
0

Beitrag #18513 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Ich stimm dir ja weitgehend zu, es ist sicher geschickt gleich überall
Protest zu signalisieren sondern die Bereitschaft zu arbeiten.

Aber auch verstehe ich die Perspektive die MagicHerb hier ins Spiel
gebracht hat und kann mich darin eher wiedererkennen: "Sicherheit und
Kontrolle" + FPÖ macht halt schon Bauchschmerzen...

Lässt sich wohl beides argumentieren...
Heckenbraunelle

1
0

Beitrag #18540 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Stimme dir zu lava.

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ging es MagicHerb vor allem auch um eine transparente Darstellung des Abstimmungsverhaltens. Genau hier liegt denke ich der Punkt.
Ohne Argumentation ist es schwierig nachzuvollziehen, warum die Piraten einem FPÖ-Stadtrat zustimmen.

Nach deinen Ausführungen verstehe ich es vollkommen Fisima!


PS: Tut mir leid, wenn ich mich da als Nicht-Grazer einbringe - aber vielleicht werden wir die gleiche Situation ja auch bald in anderen Gremien haben. Und ich bin persönlich auch gegen sture Scheuklappen und generelle Ablehnungen.
Vilinthril
Pirat
0
0

Beitrag #18593 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
+42 dazu, ja.
_removed_TDdf3Fds
deaktiviert
0
1

Beitrag #18595 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
(30.01.2013 )gigi schrieb:  
Stimme dir zu lava.

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ging es MagicHerb vor allem auch um eine transparente Darstellung des Abstimmungsverhaltens. Genau hier liegt denke ich der Punkt.

Wenn man nachfragen muss, dann ist das keine Transparenz sondern auffliegen.

Das verstehe ich nicht unter Transparenz.

Ich verstehe die ursprüngliche Begründung von fisima nicht

"weil eine Gegenstimme nichts gebracht hätte" obwohl ich sie für ehrlicher halte als das Geschwurbel von oben.

Nur mal kurz zur Möglichkeit, thematisch mit der Grazer FPÖ Sachthemen anzugehen:

- Die FPÖ hat die Alkoholverbotszonen beschlossen, wir waren bei einem Flashmob GEGEN die Alkverbotszone
- Die FPö hat die Bettelverbotszonen mit begründet, wir waren bei Aktionen GEGEN die Bettelverbotszonen beteiligt (im Rahmen der Plattform 25, mit arrow, rabbit, poepe)
- Die FPÖ tritt anlassbezogen für eine Ausweitung der privatisierten Sicherheitswache ein.

Was die "transparenz in der Holding" angeht: Da hatte die FPÖ jetzt 5 Jahre Zeit, IRGENDWAS zu tun. Da gabs kein Muh, kein Ma.

Ganz ehrlich, ich seh da wenig thematische Ähnlichkeit oder Basis für Zusammenarbeit, auch bei Durchsicht der GR Anträge der letzten 5 Jahre nicht.

Ich frag mich nur, wofür die Piraten Graz jetzt eigentlich stehen, deswegen bringe ich so viele inhaltliche Standpunkte in LQFB ein, wie nur möglich.

Womöglich liege ich einfach falsch bei meiner Einschätzung, dass es den Piraten authentisch um Transparenz geht.

Ein authentisches Eintreten für IRGENDEIN projekt, das zu mehr Transparenz bei den Piraten führt, hab ich zumindest bisher noch nicht gesehen.
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #18706 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Magic Herb' schrieb:
Wenn man nachfragen muss, dann ist das keine Transparenz sondern
auffliegen.

Das verstehe ich nicht unter Transparenz.

Ich verstehe die ursprüngliche Begründung von fisima nicht

"weil eine Gegenstimme nichts gebracht hätte" obwohl ich sie für
ehrlicher halte als das Geschwurbel von oben.
Das schaut irgendwie aus wie vorher nicht nachgedacht und nachher die Argumente zurechtgebastelt. Ich frage mich ob wir je etwas davon erfahren hätten wenn keiner nachgefragt hätte - und das ist der Knackpunkt!

Natürlich kann man so oder so argumentieren und umstrittene Abstimmungen/Wahlen wird es noch einige geben. Aber von einem Piraten kann man sich schon erwarten dass er das dann von sich aus thematisiert und nicht kleinlaut aus der Nase ziehen lässt... Es muss einem ja in dem Moment wo man den Eustaccio-Wahlzettel ausfüllt irgendwas durch den Kopf gehen - oder ist das wirklich möglich, dass jemand diese Wahl für nicht der Rede wert hält?
Fisima
Pirat
0
0

Beitrag #18717 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
(30.01.2013 )6581 schrieb:  
Es muss einem ja in dem Moment wo man den Eustaccio-Wahlzettel ausfüllt irgendwas durch den Kopf gehen - oder ist das wirklich möglich, dass jemand diese Wahl für nicht der Rede wert hält?

zur Info - diese "Wahl" wo eigentlich ja die FPÖ Fraktion gereicht hätte um ihn zu bestätigen - war eine mit Hand heben - ohne Wahlzettel
http://wirsindgemeinderat.wordpress.com/...tssitzung/
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #18722 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Fisima <Fisima@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
6581' schrieb:
Es muss einem ja in dem Moment wo man den Eustaccio-Wahlzettel ausfüllt
irgendwas durch den Kopf gehen - oder ist das wirklich möglich, dass
jemand diese Wahl für nicht der Rede wert hält?
zur Info - diese "Wahl" wo eigentlich ja die FPÖ Fraktion gereicht hätte
um ihn zu bestätigen - war eine mit Hand heben - ohne Wahlzettel
Schön dass Du genau die wesentlichen Punkte beantwortest. Wink

Daher nochmal die Fragen:
Wo war das Problem das gleich von selbst anzusprechen?
Hast Du in dem Moment kommen sehen dass das diskutiert werden wird?
Fisima
Pirat
0
0

Beitrag #18729 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
(30.01.2013 )6581 schrieb:  
Wo war das Problem das gleich von selbst anzusprechen?
Hast Du in dem Moment kommen sehen dass das diskutiert werden wird?

Frage 1: soweit bin ich gar nicht gekommen

Frage 2: nein habe ich nicht, da meine Sichtweise eine andere ist
Fisima
Pirat
1
0

Beitrag #18708 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
(30.01.2013 )lava schrieb:  
"Sicherheit und
Kontrolle" + FPÖ macht halt schon Bauchschmerzen...

mach dann FPÖ und die ihre Forderung nach mehr Transparenz in der Holding Graz auch Bauchschmerzen?
removed_234124
deaktiviert
0
0

Beitrag #18712 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Fisima <Fisima@forum.piratenpartei.at>' schrieb:
lava' schrieb:
"Sicherheit und
Kontrolle" + FPÖ macht halt schon Bauchschmerzen...
mach dann FPÖ und die ihre Forderung nach mehr Transparenz in der Holding
Graz auch Bauchschmerzen?
Die Frage ist halt ob man der FPÖ sowas glauben kann, anderswo waren sie ja bislang nicht so an Transparenz interessiert...
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #18749 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Das ist völlig uninteressant. Wenn wir es schaffen diesen Punkt durchzuseten, ist es völlig egal ob die FPÖ dies glaubwürdig macht. WIR sind glaubwürdig, weil wir unsere Positionen themenorientiert durchsetzen. Mit wem auch immer.
_removed_TDdf3Fds
deaktiviert
2
1

Beitrag #103994 | 16.01.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
(29.01.2013 )Fisima schrieb:  
FPÖ Mario Eustacchio fordern auch mehr Transparenz im GMR und der Holding Graz - lehnen wir das dann auch ab? Weil wir ihn als Stadtrat ablehnen? Das sagt mir nämlich meine Logik ab dem Zeitpunkt wo du eine Person mit einem! Thema koppelst.

Transparenz. Eine gemeinsame Forderung.

Ist das Bekenntnis von Eustacchio zu mehr Transparenz umgesetzt worden, oder war es nur ein Lippenbekenntnis? Ist Eustacchio vielleicht nur ein Ankündigungspolitiker? Ist er "rechtsliberal" und freiheitlich gewesen um die Verbotszonen zu entschärfen?

Im Nachhinein betrachtet: Hat er die Stimme der Piraten verdient? Gibt es eine Lehre, die wir daraus ableiten können, nach einem Jahr GR Arbeit? Sollen wir etwas ändern, oder passt alles so, wie es ist? Was sollen wir ändern?
_removed_TDdf3Fds
deaktiviert
0
0

Beitrag #18565 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio

es geht um eine inhaltliche positionierung.
vielleicht kannst du uns das ja erklären:
wie stehst du zur anlass bezogenen Aufstockung der Rathauswache?

wieso bringst du dich inhaltlich kaum ein?
Fisima
Pirat
0
0

Beitrag #18719 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
(30.01.2013 )Magic Herb schrieb:  
wieso bringst du dich inhaltlich kaum ein?

weil ich im Moment nicht auch noch die Zeit habe eigene Inhalte einzubringen (die ich im Wahlkampf sehrwohl eingebracht habe
Siehe: https://ppstmk.piratenpad.de/2062 Zeile 592ff )
Fisima
Pirat
0
0

Beitrag #18720 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
(30.01.2013 )Magic Herb schrieb:  
dazu stehe ich so: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Ortsg..._Exekutive
Ger77_gone
Gast
0
0

Beitrag #18732 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Du hat im anderen Thread um Stellungnahmen gebeten
Hier ist meine.
Wenn der politische Gegner kurzerhand von einigen die politsch komplett auf einer anderen Position sich befiinden als undemokrtisch , ja sogar demokratiegefährdend bezeichnet wird, obwohl die vom Staat beauftragte Stelle dafür (HND) bzw. auch die anderen Parteien keine Beweise dafür vorlegen können, dass die FPÖ als Ganzes dem rechtsradikalen Lager zuzurechnen ist, dann wird klarerweise auch jede thematische Zusammenarbeit schwierig bis unmöglich.

Es ist aber im Parteiprogramm der FPÖ kein einziger Punkt zu finden, der so eine Vorgangsweise rechtfertigen könnte. Mit dem gleichen Recht könnte man auch der KPÖ jede demokratische Legitimation absprechen, da auch dort radikale Stalinisten auch heute noch in der Einsetzung der Arbeiterklasse als Führungschicht, das Allheilmittel sehen und noch immer eine Weltrevolution und damit die Abschaffung der Demokratien anstreben.
Auch bei uns sind einige der Meinung, dass es besonders piratisch ist, die "Banksterinnen" und ihre "Schandbanken" zwangszuverstaatlichen und die Managerinnen alle an die Wand zustellen. Auch hier wird die eigene politische Haltung mit der der ganzen Partei gleichgesetzt, obwohl es dafür keine Grundlage gibt (LQFB-Anrträge?) Auch mit der KPÖ dürfte daher in Sachfragen nicht zusammengearbeitet, oder Kanditatinnen unterstützt werden. Ebenso wäre klarerweise Team Stronach und alle Protagonistinnen dieser Partei aus dem Rennen, da dort eindeutig diktartorische Tendenzen für viele sichtbar sind, was unseren Grundwerten extrem zuwiederläuft. NEO deto.

Wir haben uns aber nur gegen Koalitonen mit Parteien die unserer Grundhaltung wiedersprechen (und das ist die FPÖ GANZ SICHER) ausgesprochen, nicht jedoch gegen Themenorientierter zweitweiliger Zusammenarbeit. Das wir Strache und Co GANZ SICHER NICHT in irgendeine Position verhelfen ist absolut sicher. Aber rechtsliberale Figuren in der FPÖ durch Unterstützung zu Einfluß zu verhelfen und damit den radikak rechten Flügel in der FPÖ zu schwächen, liegt ganz sicher in unserem Interesse. Dies da wir damit für Rechtliberale zu einer Alternative werden könnten, sobald diese sich in der FPÖ aufgrund womöglich weiter steigender massiver Fremdenfeindlichkeit in der Partei keine Heimat mehr finden. Dieser Extremismus ist in der FPÖ zwar vorherrschend aber keine programmatische Grundlage der Partei. Genaus dies löst in dieser Partei ja auch ständig immer wieder Flügelkämpfe aus.

Warum wir Leute die ebenso die Freiheit als wichtigstes Gut sehen und den Blickwinkel darauf aus etwas rechter Sicht haben, abweisen sollten, würde sich meinem Verständnis entziehen. Das die Leute die den Blickwinkel mehr Links haben, dies als Skandal sehen, das auch nur in Erwägung zu ziehen ist deren Problem. Ich glaube unsere Partei ist offen aus allen Richtungen und unserer Meinungsfindingwerkzeug macht daraus dann die Richtung der Mehrheit je Gebiet und einzelnem Thema. Das verhindert jeglichen Extremismus bei uns und daher ist jede Meinung gleich willkommen, denke ich.

Was daher die einzige legitime Frage ist, die gestellt werden muß: "Ist Eustacchio ein Rechtsliberaler und daher als Person unterstützenswert da er Freiheit als Grundwert mitträgt?"
Wenn ja, dann war die Untersützung genau richtig. Ansonsten ist sie grundfalschl
Ger77_gone
Gast
1
0

Beitrag #18735 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
EDIT:
(30.01.2013 )Ger77 schrieb:  
Wir haben uns aber nur gegen Koalitonen mit Parteien die unserer Grundhaltung wiedersprechen (und das ist die FPÖ UNTER DER DERZEITGEN FÜHRUNG GANZ SICHER) ausgesprochen, nicht jedoch gegen Themenorientierter zweitweiliger Zusammenarbeit.
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #18912 | 31.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Stadtrat Wahl: Eustacchio
Sorry, aber: Liberale gibt's in der FPÖ seit den Neunzigern keine mehr.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation