Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Förderung des Duodezimalsystems
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #11474 | 25.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Förderung des Duodezimalsystems
Bundesweite Themen: Sandkasten/Spielwiese
Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 861
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:58:27)
i1749: Förderung des Duodezimalsystems
Zitat:
Meinungsbild
Die Piratenpartei möge die Verbreitung des Duodezimalsystem (auch Zwölfersystem) fördern.
Begründung
Durch die weite Verbreitung des Dezimalsystems scheint es, als wären die vor allem in den englischsprachigen Ländern verwendeten Einheiten (Zoll, Fuß, Pint etc.), die vom Duzend (12), vom Gros (12*12=144) und vom Maß (12*12*12=1728) abgeleitet sind, umständlich oder veraltet. Das zeigt sich an Reformideen wie dem französische Revolutionskalender oder der Dezimalzeit.
Das Duzent hat aber gegenüber der Zehn den Vorteil, dass es durch 2, 3, 4 und 6 teilbar ist, während Zehn nur durch 2 und 5 ganzzahlig geteilt werden kann. Genau wie im Dezimalsystem kann auch mit dem Zwölfersystem ein Stellenwertsystem gebildet werden!
Genau wie im Zehnersystem bedeutet die Stelle der Ziffer also ein Vielfaches der Basis (hier eben 12) -- während im Zehnersystem "25" fünfundzwanzig bedeutet, bedeutet es im Zwölfersystem zwei Duzent und fünf. Einzig die Ziffern für zehn und elf müssen neu gefunden werden: nach gängiger Notation der Dozenal Society of America wird "X" wie im römischen System für zehn verwendet (die Amerikaner nennen es "dek") und eine 180° gedrehte "3", also "E" für elf (auch "el" genannt) verwendet. Zur besseren unterscheidung wird ";" als Komma verwendet und eventuell auch ohne Nachkommastellen angehängt: "1X7;" ist also 1 Maß + zehn Gros + 7 = 3175. (Ein anschauliches Video auf Youtube von Numberphile (englisch) erklärt das Zwölfer-Stellenwertsystem.)
Der Vorteil der besseren Teilbarkeit würde besonders die alltäglichen Arbeiten erleichtern (Zählen kann man übrigens nicht nur mit den Fingern sondern auch mit den Fingergliedern, von denen zwölf an jeder Hand sind). Rechnen mit größeren Zahlen oder Mathematik wäre wahrscheinlich vom Umstieg geringer betroffen, da hier Taschenrechner und Computer die meiste Arbeit erledigen.
Jedenfalls würden Schüler vermutlich im Sinne einer Horizonterweiterung davon profitieren auch das Zwölfersystem kennenzulernen und so die unumstößlichkeit der Zehn infragestellen zu lernen.
PS: Ich habe diese Thema hier in die Sandkiste geschrieben, weil ich es für wenig relevant halte; es ist aber dennoch als ernste Überlegung gemeint.
Links
http://de.wikipedia.org/wiki/Französischer_Revolutionskalender
http://de.wikipedia.org/wiki/Dezimalzeit
http://www.youtube.com/watch?v=U6xJfP7-HCc
http://www.dozenal.org/
http://de.wikipedia.org/wiki/Duodezimalsystem#Duodezimales_Zählen_mit_Fingergliedern




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation