Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Änderung von §5(1) der Bundessatzung - Organe
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #11116 | 21.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Änderung von §5(1) der Bundessatzung - Organe
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 13 Tage 23:59:35)
i1733: Änderung von §5(1) der Bundessatzung - Organe
Zitat:
Die Bundessatzung soll in §5(1) wie folgt geändert werden:
[big]Alt[/big]
(1) Organe der Partei sind: Bundesgeneralversammlung (BGV), Bundesvorstand (BV), Länderrat (LR), Erweiterter Bundesvorstand (EBV), Bundesgeschäftsführung (BGF), Schiedsgericht (SG), Landesparteitage (LPTs), Landesgeschäftsführungen (LGFs), Rechnungsprüfung (RP), Landesvorstände (LVs), ferner bei Bestehen der jeweiligen Einheiten im jeweiligen Bereich Bezirks- und Stadtgeneralversammlungen (BezGVs und StGVs) sowie Bezirks- und Stadtgeschäftsführungen (BezGFs und StGFs).
[big]Neu[/big]
(1) Organe der Partei sind: Bundesgeneralversammlung (BGV), Bundesvorstand (BV), Länderrat (LR), Erweiterter Bundesvorstand (EBV), Bundesgeschäftsführung (BGF), Schiedsgericht (SG), Landesparteitage (LPTs), Landesgeschäftsführungen (LGFs), Rechnungsprüfung (RP), Landesvorstände (LVs), ferner bei Bestehen der jeweiligen Einheiten im jeweiligen Bereich Bezirks- und Gemeindegeneralversammlungen (BezGVs und GemGVs) sowie Bezirks- und Gemeindegeschäftsführungen (BezGFs und GemGFs).
[big] Begründung[/big]
Nicht alle Gemeinden sind Städte und auch der Begriff für die Wahlen ist „Gemeinderatswahlen“, daher ist der Begriff Gemeindeorganisation sinnvoller.
Vilinthril
Pirat
1
0

Beitrag #11118 | 21.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Änderung von §5(1) der Bundessatzung - Organe
Bitte zurückziehen. Stadt ist hier nicht eine Ebene unterhalb der Bezirksorganisation, sondern auf der gleichen Ebene – für die Statutarstädte, wenn ich die ursprüngliche Intention richtig verstehe.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #11122 | 21.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Streichung der Organe unterhalb der Landesorganisationen
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 13 Tage 23:49:17)
i1734: Streichung der Organe unterhalb der Landesorganisationen
Zitat:
Die Bundessatzung soll in §5(1) wie folgt geändert werden:
Alt
(1) Organe der Partei sind: Bundesgeneralversammlung (BGV), Bundesvorstand (BV), Länderrat (LR), Erweiterter Bundesvorstand (EBV), Bundesgeschäftsführung (BGF), Schiedsgericht (SG), Landesparteitage (LPTs), Landesgeschäftsführungen (LGFs), Rechnungsprüfung (RP), Landesvorstände (LVs), ferner bei Bestehen der jeweiligen Einheiten im jeweiligen Bereich Bezirks- und Stadtgeneralversammlungen (BezGVs und StGVs) sowie Bezirks- und Stadtgeschäftsführungen (BezGFs und StGFs).
Neu
(1) Organe der Partei sind: Bundesgeneralversammlung (BGV), Bundesvorstand (BV), Länderrat (LR), Erweiterter Bundesvorstand (EBV), Bundesgeschäftsführung (BGF), Schiedsgericht (SG), Landesparteitage (LPTs), Landesgeschäftsführungen (LGFs), Rechnungsprüfung (RP), Landesvorstände (LVs).
Begründung
Es ist nicht sinnvoll Piraten so strikt auseinander zu dividieren. So entstehen viel zu kleine Gruppen und die Expertise aus anderen Bezirken wird ausgeschlossen - ein Problem was wir derzeit sogar auf Landesebene schon haben.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #11131 | 21.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Diskussion (noch 699 Tage 23:59:37)
lava
Pirat
1
0

Beitrag #11142 | 21.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung
zur Anregung wo bleibt die Basisdemokratie - siehe auch andere Initaitiven zur Abschaffung von LOs und LVs:
Zitat:
Die Piraten sind basisdemokratisch, was für mich auch bedeutet, dass die betroffene Basis entscheidet. Es ist in keiner Weise sinnvoll, dass die gesamte Landesorganisation oder gar die Bundesorganisation Entscheidungen auf Gemeindebene zu treffen hat. Vor allem in einem Flächenbundesland wie Niederösterreich sind die Interessen komplett verschieden. Waldviertler haben ganz andere Probleme oder Interessen wie Bewohner aus Wiener Neustadt. Wr soll auch Entscheidungen für den Gemeinderat fällen?
Prinizipiell würde ich auf die Initiative, Labdesorganisationen oder Landesorgane abzuschaffen, unterstützen und die möglichst kleinsten Organisationseinheiten zu stärken, allerdings ist die Struktur noch nicht weit genug gediehen.

Die Interessen sind komplett verschieden? Das heißt die einen sind für mehr Überwachung die anderen für weniger Überwachung - spannend.

Natürlich gibts regional unterschiedliche Probleme und Interessen - aber wir zwingen ja auch niemand aus dem Waldviertel in die Politik der Wiener Neustadt einzugreifen - wir wollen es bloß nicht verbieten.

Wir haben in Graz gesehen dass die Strukturen dafür sorgen dass viele Probleme nur in sehr kleinen Kreisen besprochen wurden und daher z.B. Lösungsvorschläge aus anderen LOs oder dem Bund gar nicht eingebracht werden konnten.

Wir sind max. 180 *aktive (d.h. die würden auch auf die Straße gehen)* Piraten - selbst wenn in allen LOs gleich viel Aktivität wäre wären damit in jeder LO gerade mal 30 aktive Piraten. Mit 30 aktiven Piraten konnten wir den Wahlkampf in Graz mit extremen Mühen und ohne Rücksicht auf Gesundheit und Nachhaltigkeit unserer Wahlkämpfer bestreiten. Mit 30 aktiven Piraten konnten wir ein weit weniger durchdachtes Programm machen als es mit 180 möglich gewesen wäre.
Wieso machen wir so unser eigenes Potenzial kaputt?

Die anderen schließen wir aus... weil... keine Ahnung - erklärs mir bitte.
Glaubst du ein Wiener würde böswillig in Graz so abstimmen dass es zum Nachteil für die Grazer ist. Wir setzen uns gegen Grenzen und für grenzübergreifende Zusammenarbeit ein - wieso ziehen wir selbst welche?
Zitat:
allerdings ist die Struktur noch nicht weit genug gediehen.
Im Gegenteil - die Struktur ist schon zu weit gewachsen und wir sehen gerade die Probleme. 6 Aktive in TFs in Salzburg, auch in Graz wenig Aktivität in TFs - warum?
Weil alle mit organisatorischem Kram beschäftigt sind.

Lassen wir das doch einfach weg.

Basisdemokratie bedeutet dass die Basis überall mitstimmen kann - die regionale Trennung ist also *gegen* die Basisdemokratie.
Rousseau

1
0

Beitrag #16376 | 22.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung
(21.12.2012 )lava schrieb:  
Glaubst du ein Wiener würde böswillig in Graz so abstimmen dass es zum Nachteil für die Grazer ist.

ich habe mehr Angst vor denen, die immer wissen wie es bei den anderen besser geht

Es gibt eine Art von Sendungsbewußtsein die mcih schaudern läßt.

Aber vom Prizip her gebe ich dir recht, dass wir dagegen nciht mit Statuten vorgehen können.

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN
lava
Pirat
1
0

Beitrag #16411 | 23.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung
Ich kann diesen Artikel auch empfehlen:

http://www.marinaslied.de/?p=766


Auch wenn ich Marinas Meinung nicht immer teile, hier stimme ich ihr
voll zu...

Zitat:
Aber eigentlich steht die Piratenpartei als Ganzes für eine grundlegende Idee. Für ein Menschenbild. Für ein Gesellschaftsbild.
Nur darum waren wir in der Lage, eine Zukunftsvision zu formulieren,
davon, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Eine Gesellschaft,
wo jeder selbstständig Entscheidungen trifft, wo Information frei und
teilbar ist, wo sich niemand über „die da oben“ beschweren muss.

Ein Gesellschaftsbild in der ein Generalverdacht wie die
Vorratsdatenspeicherung nicht nötig ist.
"Freiheit statt Angst" als Grundtenor.

Probieren wir es doch aus. Lassen wir die "Angst vor denen, die immer
wissen wie es bei den anderen besser geht" weg. Lassen wir alle Piraten
innerparteiliche Freiheit darin wo sie mitarbeiten und mitbestimmen wollen.

Und wenn wir feststellen dass es keine gute Idee war, na dann schaffen
wirs wieder ab, ist ja keine große Änderung. Aber sich es gar nicht erst
zu trauen, wenn es gar nicht so unwahrscheinlich ist dass es keine
Probleme macht, ist meiner Ansicht nach der falsche Weg.
Rousseau

0
0

Beitrag #17411 | 26.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung
(23.01.2013 )lava schrieb:  
Aber eigentlich steht die Piratenpartei als Ganzes für eine grundlegende Idee. Für ein Menschenbild. Für ein Gesellschaftsbild.
....
Probieren wir es doch aus. Lassen wir die "Angst vor denen, die immer
wissen wie es bei den anderen besser geht" weg. Lassen wir alle Piraten
innerparteiliche Freiheit darin wo sie mitarbeiten und mitbestimmen wollen.

ja gut! damit hast du mich überzeugt! Auch wenn die Abstimmung schon zu Ende ist.

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #12582 | 05.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (13 days 23:56:27 left)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #13280 | 08.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Beibehaltung Status Quo!
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Eingefroren (10 days 13:34:05 left)
i1884: Beibehaltung Status Quo!
Zitat:
Beibehaltung Status Quo bis nach den Bundeswahlen und nicht am Anfang eines so großen Wahljahres die Strukuren über den haufen werfen.
lava
Pirat
0
0

Beitrag #13299 | 08.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Beibehaltung Status Quo!
Zitat:
Zitat:
Beibehaltung Status Quo bis nach den Bundeswahlen und nicht am Anfang
eines so großen Wahljahres die Strukuren über den haufen werfen.
Ich fürchte ohne einen Strukturwechsel ist das Wahljahr nicht machbar.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #14105 | 14.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Streichung der Organe unterhalb der Landesorganisationen - Einführung von lokalen
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Eingefroren (4 days 10:47:26 left)
i1942: Streichung der Organe unterhalb der Landesorganisationen - Einführung von lokalen Mitgliederversammlungen (berichtigt)
Zitat:
Kleinigkeiten wurden verändert, im 1. Antrag wär ein bisschen zu viel gestrichen worden. 
Antrag
Die Satzung und die Bundesgeschäftsordnung mögen wie folgt geändert werden:
Satzung §5 (1)
Ersetzen des folgendes Passus: ", ferner bei Bestehen der jeweiligen Einheiten im jeweiligen Bereich Bezirks- und Stadtgeneralversammlungen (BezGVs und StGVs) sowie Bezirks- und Stadtgeschäftsführungen (BezGFs und StGFs)."
durch die Stelle ". Ferner haben auf Wahllisten gewählte Personen sowie von Versammlungen bestimmte Wahlkampfkoordinatoren bis zur Abhaltung der jeweiligen Wahl die gleichen Pflichten wie Organe der Piratenpartei Österreichs."
Satzung §5 (2)
Alter Text
"Die Länder-GOs können im Rahmen der Bundes-GO weitere Organe vorsehen."
Neuer Text
"Die Länder-GOs können im Rahmen der Bundes-GO weitere Organe auf Landesebene vorsehen."
BGO §6 (6)
Alt: ", im Speziellen für Organe der Unterorganisationen."
Neu: "."
BGO §9 (10)
Alter Text
"In jeder LO können sich Unterorganisationen bilden. Die LO haben volle Verfügungsgewalt über ihre Unterorganisationen. Die Voraussetzungen und Abläufe für Unterorganisationen sind in der Landes-GO zu regeln."
Neuer Text
"Zusätzlich können regionale Mitgliederversammlungen (unter Einhaltung einer Einberufungsfrist von vier Wochen und mit Bestätigung durch die BGF) durch mindestens zehn Mitglieder Piratenpartei Österreichs einberufen werden. Diese Mitgliederversammlungen können regionale Wahllisten erstellen und die Region betreffende Beschlüsse fassen, sofern diese nicht im Widerspruch zu Satzung oder BGO stehen. Beschlüsse regionaler Mitgliederversammlungen können von einer Mitgliederversammlung einer höheren Ordnung abgeändert werden. Die BGV ist die Mitgliederversammlung höchster Ordnung.“ 
Begründung
Weniger Bürokratie, mehr Flexibilität.
Lokale Mitgliederversammlungen, wenn dringende Beschlüsse gefasst oder Wahllisten erstellt werden müssen.
Gleiche Pflichten (Transparenz, Protokolle, ...) für Listenkandidaten wie für Organe.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #15038 | 18.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Eingefroren (12:57:10 left)
i2008: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
Zitat:
Antrag
Die BGV möge folgenden Beschluss fassen:
§9 der Bundesgeschäftsordnung, Abs. 1
Alter Text
(1) Zur Gründung einer LO sind mindestens fünf Mitglieder nötig, die sich der LO für mindestens ein Jahr fest zuschreiben. Die Gründer haben eine Gründungsveranstaltung anzukündigen und abzuhalten, bei der ein aus drei Mitgliedern bestehender Interimsvorstand zu wählen ist. Die BO ist in den Gründungsprozess einzubinden, sie muss potentielle Mitglieder der LO über die geplante Gründungsveranstaltung informieren. Die Gründung ist protokollarisch festzuhalten und der BGF oder BGV zu übermitteln. Die LO gilt erst mit der schriftlichen Bestätigung der BGF oder BGV als offiziell gegründet. Binnen sechs Monaten muss eine LGV abgehalten werden.
soll durch folgenden ersetzt werden:
Neuer Text
(1) Zur Gründung einer LO oder anderen Unterorganisation sind mindestens fünf Mitglieder nötig, die seit mindestens drei Monaten Mitglied der Piratenpartei Österreichs sind und sich dieser zu gründenden Unterorganisation für mindestens ein Jahr fest zuschreiben. Die Gründung einer Unterorganisation erfolgt immer durch Beschluss der übergeordneten Mitgliederversammlung – im Falle der Landesorganisationen ist dies die BGV. Auf dieser übergeordneten Mitgliederversammlung wird ein interimistischer Vorstand aus drei Mitgliedern für die Unterorganisation gewählt, deren Aufgabe der Aufbau der Unterorganisation und die Abhaltung einer statutenkonformen Generalversammlung binnen sechs Monaten ist. Eine LO hat das Recht, ab dem Zeitpunkt des positiven Beschlusses auf der BGV einen interimistischen Abgesandten zum Länderrat zu bestimmen.
Begründung
Bei LO-Gründungen fehlte mMn oft der Kontakt zur Basis der Gesamtpartei, daher sollte eine Unterorganisation nur gegründet werden, wenn ausreichend Mitglieder mit Verbindung zur übergeordneten Organisation vorhanden sind. Die Gründung auf der Mitgliederversammlung soll zumindest sicherstellen, dass man die Gründer der neuen Unterorganisation einmal gesehen hat. @Länderrat: Formalisierung der bisherigen Praxis.
Mit dieser Regelung wird die Hürde für die Gründung einer LO oder Unterorganisation erhöht, aber diese Organe nicht abgeschafft.
Bis zur formalen Gründung können zu gründende UO einer Region ja das Crew-Konzept https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/1956.html anwenden.
Vilinthril
Pirat
0
0

Beitrag #15046 | 18.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
Finde ich eine gute Lösung, wenn man die Unterorganisationen beibehalten will; ich persönlich hätte gerne weniger Strukturen/Organe/Bürokratie, aber wenn behalten, dann bitte unbedingt mit dieser Änderung.

Werde also auf der BGV beiden Vorschlägen zustimmen und in der Stichwahl dann halt den anderen Vorschlag nehmen. Wink
Rousseau

0
0

Beitrag #15057 | 18.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
(18.01.2013 )Vilinthril schrieb:  
Finde ich eine gute Lösung, wenn man die Unterorganisationen beibehalten will; ich persönlich hätte gerne weniger Strukturen/Organe/Bürokratie, aber wenn behalten, dann bitte unbedingt mit dieser Änderung.

Werde also auf der BGV beiden Vorschlägen zustimmen und in der Stichwahl dann halt den anderen Vorschlag nehmen. Wink

1. ich finde es erschreckend, dass hier so gut wie keine Diskussion stattfindet. Falls die woanders ist, die Bitte an einen Wissenden hier einen Link zu machen

2. bitte jetzt eine Erklärung für mich: wieso laufen Abstimmungen doppelt in LQFB und auf ... Versammlung (derzeit im Bund und in NÖ). ich finde das zutiesft undemokratisch, weil damit offenbar eine LQFB-Abstimmung (bei er auf jedne Fall mehr Leute teilnehmen können) durch eine Abstimmung, wo nciht alle hinfahren können, aufgehoben werden kann.
Bitte um Korrektur falls das inhaltlich falsch ist

3. inhaltlicher Beitrag zu Romarios Initiative: i2008
"sich dieser zu gründenden Unterorganisation für mindestens ein Jahr fest zuschreiben"
selbst wenn das "moralisch" unbedenklich wäre (der Konjunktiv zeigt meine Meinung dazu) wie willst du das in der Praxis machen? Jeder der ausscheidet hat ein Rest-Jahr Wartefrist, bis er woanders mitmachen darf oder wie?

ich bin nur sehr sporadisch in diesem Forum.
wer mir was mitteilen will schicke mir bitte eine Email und keine PN
Vilinthril
Pirat
0
0

Beitrag #15137 | 18.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
(18.01.2013 )Rousseau schrieb:  
2. bitte jetzt eine Erklärung für mich: wieso laufen Abstimmungen doppelt in LQFB und auf ... Versammlung (derzeit im Bund und in NÖ). ich finde das zutiesft undemokratisch, weil damit offenbar eine LQFB-Abstimmung (bei er auf jedne Fall mehr Leute teilnehmen können) durch eine Abstimmung, wo nciht alle hinfahren können, aufgehoben werden kann.
Bitte um Korrektur falls das inhaltlich falsch ist
Die Anträge zur MV werden halt auch als Meinungsbild in LQFB abgestimmt – dann kriegt man als Antragsteller gleich zu Beginn der MV Feedback, wie aussichtsreich manche Anträge sind. Mehr nicht.
Heckenbraunelle

0
0

Beitrag #15144 | 18.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
(18.01.2013 )Vilinthril schrieb:  
Werde also auf der BGV beiden Vorschlägen zustimmen und in der Stichwahl dann halt den anderen Vorschlag nehmen. Wink

Jop.

Aber ich fürchte, dass durch diesen Antrag der andere vielleicht nicht angenommen wird und brausen geht.
Romarios Vorschlag ist besser als die derzeitige Situation.
Dennoch finde ich, sollten wir einen weiteren bürokratischen Apparat unter der LO-Ebene im Vorhinein einschränken.
Vilinthril
Pirat
0
0

Beitrag #15152 | 18.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
Na, dann bereite schon mal gute Argumente für die Diskussion auf der BGV vor … Wink
ipitimp

0
0

Beitrag #15162 | 18.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Gründung von Unterorganisationen auf GV der übergeordneten Organisation
(18.01.2013 )LiquidFeedback schrieb:  
Die Gründung einer Unterorganisation erfolgt immer durch Beschluss der übergeordneten Mitgliederversammlung – im Falle der Landesorganisationen ist dies die BGV. Auf dieser übergeordneten Mitgliederversammlung wird ein interimistischer Vorstand aus drei Mitgliedern für die Unterorganisation gewählt, deren Aufgabe der Aufbau der Unterorganisation und die Abhaltung einer statutenkonformen Generalversammlung binnen sechs Monaten ist.
Auf der einen Seite sollen Leute unabhängig zur Mitarbeit animiert und organisatorisch befähigt werden und dabei abschreckender sozialer Druck bestehender Gruppen vermindert werden - und dann auf der anderen Seite das? Schon wieder Wahlen, schon wieder rein organisatorischer Kram und noch dazu die Zeitschiene - da ist schon ein langer Atem gefragt. Von der faktischen Top-Down Bestimmungen der interimistischen Vorstände ganz abgesehen..

Der (nicht zitierte) Teil mit einer gewissen Mindestmitgliedschaftsdauer scheint schon sinnvoll, ist aber auch arbiträr - wer mitmacht will meistens am liebsten organsieren, und dazu Organisationsvorschriften schreiben.. vielleicht sollte es einen eigenen LQFB-Bereich geben: ich verstehe diese Vorschrift so oder so..

jm2c
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #15247 | 19.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung zur Mitgliederversammlung: Thema 852
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (6 days 23:57:43 left)




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation