Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Begünstigung von Investitionen in die Realwirtschaft
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #10461 | 16.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Begünstigung von Investitionen in die Realwirtschaft
Bundesweite Themen: Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz
Programmantrag direkt: Thema 830
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 14 Tage 23:59:27)
i1683: Begünstigung von Investitionen in die Realwirtschaft
Zitat:
Die Piratenpartei Österreichs soll sich der Problematik der Unternehmensfinanzierung annehmen und Lösungsansätze erarbeiten
.
Text
Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz
Finanzierung
Unternehmensfinanzierung
Die Piratenpartei Österreichs setzt sich für eine steuerliche Schlechterstellung von Kapitalanlagegesellschaften und Zweckgesellschaften ein. Durch die steuerliche Unterscheidung (KESt) von Kapitalanlagegesellschaften (Investmentfonds, Hedge Fonds) und Zweckgesellschaften (Special Purpose Company, SPC, Special Purpose Vehicle, SPV, Special Purpose Entity, SPE) zu klassischen Kapitalgesellschaften (AG, GmbH) wollen wir versuchen unternehmerische Vorteile in der sogenannten "Realwirtschaft" zu schaffen. Das soll zu Kapitalumschichtungen aus Bereichen der Finanzwirtschaft in Bereiche der Realwirtschaft führen. 
Begründung
Klassische Kapitalgesellschaften operieren in der "realen Welt" und schaffen dort durch wirtschaftliche die Entfaltung Arbeitsplätze. Kapitalanlagegesellschaften und Zweckgesellschaften zur Schaffung von Produkten des Kapitalmarktes operieren hingegen am Finanzmarkt und tragen zur Wertschöpfung in der realen Welt nur wenig bei. Sie operieren oft spekulativ und intransparent und erreichen dabei höhere Profitraten als in der "realen Welt" möglich sind.
Unternehmen der "realen Welt" müssen Rentabilitätsvergleichen mit diesen Finanzvehikeln standhalten und verlieren dabei zumeist. Das löst einen Kapitalabfluss in Richtung Finanzvehikel aus. Die Piratenpartei soll sich für eine steuerliche Schlechterstellung (z.B. erhöhter KöSt Satz oder Einführung einer Sonderabgabe wie der Bankenabgabe) von Kapitalanlagegesellschaften und Zweckgesellschaften einsetzen, die einzig der Schaffung von Finanzprodukten dienen. 
Änderungshistorie
16-DEC-2012: Erstellt.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #10475 | 16.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Programmantrag direkt
Bundesweite Themen: Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz
Programmantrag direkt: Thema 830
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Diskussion (noch 29 Tage 23:59:38)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #14411 | 15.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Programmantrag direkt
Bundesweite Themen: Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz
Programmantrag direkt: Thema 830
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (14 days 23:59:53 left)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #18703 | 30.01.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Programmantrag direkt
Bundesweite Themen: Wirtschaft, Soziales, Konsumentenschutz
Programmantrag direkt: Thema 830
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (14 days 23:59:37 left)




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation