Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Vorsitz/Leitung/Moderation der BSG-Anhörung Nr.4
Alexis
Pirat
4
1

Beitrag #159045 | 02.07.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Vorsitz/Leitung/Moderation der BSG-Anhörung Nr.4
Zur Kenntnisnahme:

Nachdem im Zuge der letzten Anhörung, Kritik an der „Verandlungsführung“ eines Mitglieds geäußert wurde, wird die Moderation/die Leitung der kommenden Anhörung (am 07.07.2016) von Freeride23 ünernommen. Die nachfolgende Anhörung wird dann wahrscheinlich wieder von RamboBambi übernommen und die darauffolgende wieder von Freeride23.

Durch den Wechseln der Moderation/der Leitung,
* kann sich, erstens kein BSG-Mitglied einen besonderen Vorteil erarbeiten, sowie
* sollen etwaigen Einflussnahmen vorgebeugt werden, und andererseits
* kann damit Freeride23 die Kritik gegen sich, aufgrund der ersten Anhörung wieder ausräumen.

Ein stetiger Wechseln der Leitung/der Moderation der Anhörung ist durchaus fair und kollegial.
VinPei
Pirat
1
4

Beitrag #159055 | 02.07.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
3
RE: Vorsitz/Leitung/Moderation der BSG-Anhörung Nr.4
Wann wird sich das BSG eigentlich mit dem Befangenheitsantrag in Bezug auf Freeride23 befassen?
Alexis
Pirat
2
1

Beitrag #159068 | 03.07.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
RE: Vorsitz/Leitung/Moderation der BSG-Anhörung Nr.4
(02.07.2016 )VinPei schrieb:  
Wann wird sich das BSG eigentlich mit dem Befangenheitsantrag in Bezug auf Freeride23 befassen?

wahrscheinlich/vielleicht, im Rahmen der nächsten Befragung, vl . zum Ende dieser Sitzung; das wird mich BSG-Kollegen noch beredet;

Aber der Antrag beläuft sich ja eh nur darauf, dass er sich die Stimme bei der Abstimmung enthält, und nicht das er sich ganz ausn Verfahren heraushaltet, oder war das vl die motivation darin?

Aber ich denke mal, er hat sich in der letzten Verhandlung durchaus sachlich, fair und nicht-parteiisch verhalten; oder?




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation