Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Festlegung eines Stichtag bezüglich der Entscheidung hinsichtlich der Form des An
Liquid
Bot
*
1
1

Beitrag #157849 | 09.03.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
Festlegung eines Stichtag bezüglich der Entscheidung hinsichtlich der Form des An
Bundesweite Themen: Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten
sonstiger Parteitagsbeschluss zur Mitgliederversammlung: Thema 3382
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 13 Tage 23:59:42)
i6498: Festlegung eines Stichtag bezüglich der Entscheidung hinsichtlich der Form des Antritts bei der kommenden Parlamentswahl
Zitat:
Um die internen Differenzen und Streitigkeiten hinsichtlich eines Eigenantrittes bzw. eines „Alternativen Antritts“ in Form einer Wahlliste oder einer „neuen Wahlpartei“ zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt beizulegen, um die interne Koordination und Leistung zu bünden, wäre es durchaus zweckdienlich, frühestmöglich zu entscheiden, welche Antrittsform die Piratenpartei Österreichs bei den kommenden Parlamentswahlen (ugs. Nationalratswahlen) befürwortet. 
Antrag zur Festlegung eines Stichtages bezüglich der Entscheidung hinsichtlich der Form des Antritts bei der kommenden Parlamentswahl
Es möge bei der kommenden BGV der Beschluß gefasst werden, einen Stichtag noch innerhalb dieses Jahres festzulegen, bis zu welchen
- die internen Diskurse hinsichtlich Eigenantritt der „Wahlbündnis/Wahlpartei“ geführt und abgeschlossen werden sollten, sowie
- eine Festlegung auf die Form des Antritts bei der kommenden Parlamentswahl erfolgen solle.  
Der Antragsteller ist der Meinung, dass eine etwaige Entscheidung hinsichtlich der Form des Antritts bei den kommenden Parlamentswahlen, bsp. bis Ende November 2016, genügend Zeit bietet, die internen-Diskurse hinsichtlich den Möglichkeiten des Antritts zur Parlamentswahl zu führen, sodass vl. bis Ende des Jahres (2016) oder im ersten Quartel des kommenden Jahres endlich entschieden wird, welche Form des Antritts zur Parlamentswahl, die Mehrheit der Mitglieder befürwortet.
Begründungen:
Eine frühestmögliche Entscheidung soll einerseits dazu beitragen, dass sog. „wahltaktisches-Kalkül“ weitestgehend reduziert wird, und eigennützigen Taktieren – wie dies im Zuge der Wienwahl 2015 ersichtlich wurde, bsp. durch Funktionsausübung bzw. Mitgliedschaften in zwei Parteien – vorbeugen.
Auch im Sinne von „Transparenz“ und „Klarheit“ ist eine fühestmögliche Entscheidung zu begrüßen. Sowohl jene Menschen welche sich politisch bei der Piratenpartei Österreich engagieren bzw. noch engagieren wollen, haben ein Anrecht darauf frühestmöglich zu erfahren, ob die Piratenpartei Österreich, als eigenständige Partei, im Rahmen einer „Wahlliste“ oder im Rahmen einer „neuen Wahlpartei“ zu den kommenden Parlamentswahlen antritt. Gerade im Zuge der Wienwahl wurde es offensichtlich, dass sich doch ein nicht zu vernachlässigender kleiner Teil der Mitglieder der Piratenpartei Österreichs, sich weiterhin nur aktiv einbringen möchte, wenn die Eigenständigkeit der Piratenpartei Österreichs erhalten bleibt und die Piratenpartei Österreichs als Piratenpartei Österreichs zur Parlamentswahl antritt.
Die Bekanntgabe eines Stichtages, bis zu welchen über die Form des Antritts zur Wahl beschlossen werden soll, würde auch den „Domino-Effekt“ bewirken, dass intern frühestmöglich ein diesbezüglicher Diskurs erfolgt und ggf. auch ein „Essay“ bzw. eine „Mind-Map“ verfasst werden soll, in welchen die Mitglieder der Piratenpartei Österreichs, vorab der eigentlichen Beschlussfassung bezüglich dem Wahlantritt, über die jeweiligen Vorzüge und Nachteile bezüglich den Möglichkeiten der Antrittsform informiert werden.
Ein frühestmöglicher Beschluß hinsichtlich dem Wahlantritt, im Sinne von Eigenantritt, Antritt im Rahmen einer „Wahlliste“ oder im Rahmen einer neuen Partei, bsp. Österreichs Andas, bedingt auch, dass jene im Vorfeld der Wahl vorherrschenden –emotional-belasteten Meinungen und Stimmungen – eine geringere Rolle spielen.
Liquid
Bot
*
1
1

Beitrag #157850 | 09.03.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: kein diesbezüglicher Beschluss.
Bundesweite Themen: Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten
sonstiger Parteitagsbeschluss zur Mitgliederversammlung: Thema 3382
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 13 Tage 23:57:28)
i6499: kein diesbezüglicher Beschluss.
Zitat:
Gegenantrag: Es möge kein Beschluss zur Festlegung eines Stichtages hinsichtlich der Entscheidungsfindung betreffend der Form des Antritts bei der kommenden Parlamentswahl gasst werden.
Alexis
Pirat
1
0

Beitrag #159257 | 06.07.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: Festlegung eines Stichtag bezüglich der Entscheidung hinsichtlich der Form des An
Wäre es nicht gerade dann sinnvoll über einen etwaigen Wahlantritt bei den kommenden Parlamentswahlen (ugs. Nationalratswahlen) nachzudenken und zu diskutieren, wenn keine Wahlen anstehen? .. Mal abgesehen davon, dass grundsätzlich jederzeit Neuwahlen ausgerufen werden könnten, auch wenn dies ggw. unwahrscheinlich ist;

Die Initiative beruht darauf, dass es wie auch im Rahmen der Wienwahl, Strömungen/Fraktionen gibt, welche
* einen Eigenantritt der Piraten(partei), und andere
* einen Antritt im Rahmen eines Bündnisses/im Rahmen einer Kooperation (Anders, Aufbruch, etc) befürworten und andere, wiederum
* einen Antritte auf Bundesebene aufgrund fehlender finanzieller Mitteln und fehlender -aktiver- Mitglieder ggw. ablehnen,
* bzw. Antritte der Piraten für die nächsten Jahre Antritt ausschließlich auf Landesebene befürworten;

Nicht ganz zu Unrecht, wollen sich einige Mitglieder eben nicht bei den Piraten engagieren, bis klar ist, ob die Piraten selbstständig oder wiederum in irgendeinen Bündnis zur Wahl antreten werden, weil sie, wenn letzteres Eintritt, ein etwaiges Engagement bei den Piraten, als verloren ansehen. Diese Mitglieder - ich nenne bewusst keine Namen - wollen sich erst wieder bei den Piraten einbringen, wenn klar ist, dass die Piraten wieder eigenständig sind und auch eigenständig zur Wahl antreten;

also, reden wir doch drüber.... jetzt wo, keine Wahlkampfzeit ist; man also nicht an etwaige Kandidaturen und "Wahlerfolge/Wahlniederlagen" denken muss;




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation