Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Parteiausschluss auf BGV
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #154143 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Parteiausschluss auf BGV
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 3198
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 14 Tage 23:59:47)
i6284: Parteiausschluss auf BGV
Zitat:
Die Bundessatzung möge in folgenden Punkten geändert werden:
Änderung von §4 (4):
(4) Die Mitgliedschaft ist für Personen ausgeschlossen, die politischen Parteien oder Gruppierung angehören, deren Ziele oder Grundsätze denen der Piratenpartei zuwiderlaufen. Ferner kann ein vorheriger Ausschluss ein Grund für Nichtaufnahme sein.
zu:
(4) Die Mitgliedschaft ist für Personen ausgeschlossen, die politischen Parteien oder Gruppierungen angehören, deren Ziele oder Grundsätze denen der Piratenpartei zuwiderlaufen, oder die durch die Bundesgeneralversammlung ausgeschlossen wurden.
Änderung von §4 (8):
(8) Über Ausschluss entscheidet der Erweiterte Bundesvorstand (EBV) begründet mit Mehrheit von 67% seiner Stimmrechte. Eine Berufung an das Schiedsgericht (SG) ist möglich. Ausschlussgründe sind das Tatbild nach § 3. Abs. 3, parteischädigendes Verhalten und grobe Missachtung von Beschlüssen.
zu:
(8) Über Ausschluss entscheidet die Bundesgeneralversammlung (BGV) ohne Begründung in geheimer Abstimmung mit Mehrheit von 70% ihrer Stimmrechte. Eine Berufung ist nicht möglich.
Außerdem möge die Bundesgeschäftsordnung in folgenden Punkten geändert werden:
Änderung von §2 (3):
(3) Anträge auf Ausschluss von Mitgliedern können von Parteiorganen, Mitgliedern eines LV oder mindestens 10 Vollmitgliedern schriftlich an den EBV gestellt werden. Die Anträge sind ausführlich zu begründen.
zu:
(3) Anträge auf Ausschluss von Mitgliedern können von mindestens 10 Vollmitgliedern schriftlich während einer BGV über die Versammlungsleitung an die BGV gestellt werden.
Änderung von §6 (1):
(1) Ist ein Mitglied eines Organs länger als 1 Monat unentschuldigt abwesend oder tritt es mit Begründung zurück so ist Ersatz zu berufen, das Mitglied hat während der Wahlperiode kein Recht auf Wiedereinsetzung. Ebenso ist bei Parteiausschluss eines Mitglieds eines Organs Ersatz zu berufen.
zu:
(1) Ist ein Mitglied eines Organs länger als 1 Monat unentschuldigt abwesend oder tritt es mit Begründung zurück, so ist Ersatz zu berufen; das Mitglied hat während der Wahlperiode kein Recht auf Wiedereinsetzung. Ebenso ist bei Ausscheiden eines Mitglieds aus einem Organs nach Satzung §4–6 Ersatz unter Berücksichtigung der Wahlordnung zu berufen.
Die SGO werde weiters wie folgt angepasst:
In §5.1 (1) werde „Insbesondere sind Anträge auf einen Parteiausschluss Streitverfahren.“ gestrichen. In §5.1 (4) werde „Parteiausschlüsse können nur in einem Parteiausschlussverfahren verfügt werden. Anträge auf einen Parteiausschluss können nur von Parteiorganen oder mindestens zehn Vollmitgliedern, die eine Person als Vertreter bestimmen, gestellt werden.“ abgeändert in „Parteiausschlüsse sind keine zulässige Sanktion des Schiedsgerichts. Diese können gemäß der Satzung nur von einer BGV beschlossen werden.“
Begründung
Das SG funktioniert seit mehr als einem Jahr nicht mehr.
Diese Änderung bedeutet eine komplette Beschränkung des Werkzeugs "Parteiausschluss" auf die BGV. Ausschlussanträge können auch nur während einer BGV eingebracht werden um die Parteischädigung zuvor zu minimieren. Warum stelle ich diesen Antrag? Gemäß §4 (8) sind die Gründe für einen Ausschluss: •das Tatbild nach § 3. Abs. 3,◦welches das Nichttätigwerden von Organen beschreibt - dies könnte man vielleicht in Zusammenhang mit einem Misstrauensantrag bringen, mit einem Ausschlussantrag hat dies jedoch rein gar nichts zu tun
•grobe Missachtung von Beschlüssen◦Beschlüsse betreffen nicht die einfache Mitgliedschaft sondern allenfalls eine Organmitgliedschaft. Dafür gibt es den Misstrauensantrag.
•parteischädigendes Verhalten◦In jedem einzelnen Fall war der Ausschlussantrag parteischädigender als das "parteischädigende" Verhalten der Person. Das Werkzeug funktioniert einfach nicht. Ausschlussanträge müssten so klar und einfach sein dass es gar kein Organ benötigt um den Ausschluss zu beschließen, sonst wird das ganze wieder persönlich... Das geht aber nicht und daher wird es immer Diskussionen und Parteischädigung durch solche Anträge geben. Daher: Abschaffen!
Gamoder

3
0

Beitrag #154169 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )Liquid schrieb:  
Ausschlussanträge können auch nur während einer BGV eingebracht werden um die Parteischädigung zuvor zu minimieren.
1) Leute, die nicht auf der BGV sind, können sich somit nicht verteidigen - und wissen natürlich auch nicht, dass sie hinfahren hätten sollen.
2) Es hat einen Grund, weshalb das SG einige Zeit hatte. Ich glaube nicht, dass ein Ausschlussantrag auf einer BGV ordnungsgemäß abgehandelt werden können.

Pro Beiträge bearbeiten für alle: Bessere Beiträge - Fehler gehören korrigiert, Missverstandenes reduziert und Unverständliches erklärt.
Differenzbeiträge für Mailinglisten, Beiträge zurückziehen für Newsgroups, direktes Bearbeiten für Foren.
Für alle, nicht nur für eine kleine Elite.
Desertrold
Pirat
0
0

Beitrag #154170 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 3198

Demnach wäre ein Parteiausschluss nur noch auf der BGV möglich. Es gäbe keine Möglichkeit akut zu handeln und um den Ausschluss durchzuführen, müssten wenn's bled hergeht, alle von Wien nach Tirol oder Kärnten anreisen. Also mit anderen Worten. Damit könnt ma die Möglichkeit auf Ausschluss eigentlich abschaffen. Wer soll sich denn sowas antun? Und was ist mit Leuten, die nicht so mobil sind? Die ham dann gar keine Möglichkeit einen Antrag zu stellen.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
2

Beitrag #154171 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )Desertrold schrieb:  
(03.11.2015 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 3198

Demnach wäre ein Parteiausschluss nur noch auf der BGV möglich. Es gäbe keine Möglichkeit akut zu handeln und um den Ausschluss durchzuführen, müssten wenn's bled hergeht, alle von Wien nach Tirol oder Kärnten anreisen. Also mit anderen Worten. Damit könnt ma die Möglichkeit auf Ausschluss eigentlich abschaffen. Wer soll sich denn sowas antun? Und was ist mit Leuten, die nicht so mobil sind? Die ham dann gar keine Möglichkeit einen Antrag zu stellen.

Bgv = BUNDESgeneralversammlung.
Da geht es immer blöd her dass irgendwer weit anreisen muss.
Desertrold
Pirat
1
0

Beitrag #154182 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
Bgv = BUNDESgeneralversammlung.
Da geht es immer blöd her dass irgendwer weit anreisen muss.

Ja, aber dann beschließen die 26 Leit, die gekommen sind, über die Zukunft von anderen, die vielleicht gar nicht da sind. Und wos des für Körperbehinderte hoaßt, könntest du dir auch mal überlegen. Also manchmal MoD.... *kopfschüttel*
MoD
Chef aller Piraten weltweit
1
1

Beitrag #154183 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
1
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )Desertrold schrieb:  
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
Bgv = BUNDESgeneralversammlung.
Da geht es immer blöd her dass irgendwer weit anreisen muss.

Ja, aber dann beschließen die 26 Leit, die gekommen sind, über die Zukunft von anderen, die vielleicht gar nicht da sind. Und wos des für Körperbehinderte hoaßt, könntest du dir auch mal überlegen. Also manchmal MoD.... *kopfschüttel*

wart einfach mal - es ist ein Anfang.
Ich mach wenigstens Brainstorming statt nur zu sudern.
Bist herzlich eingeladen bessere Ideen einzubringen.
Desertrold
Pirat
1
0

Beitrag #154190 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
Ich mach wenigstens Brainstorming statt nur zu sudern.

Bist herzlich eingeladen bessere Ideen einzubringen.

Du suderst ja doch. Und ich habe bessere Ideen eingebracht. Verweis auf "akut nötigen Handeln" und "behindertengerecht", also es muss auch online oder postalisch möglich sein. Ich habs dir nur nicht im Liquid ausformuliert hingelegt, weil ich dachte, des schaffst du auch so. Wir ham ja keine Brieffreundschaft...lol
Zener

1
0

Beitrag #154195 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
wart einfach mal - es ist ein Anfang.
Ich mach wenigstens Brainstorming statt nur zu sudern.
Bist herzlich eingeladen bessere Ideen einzubringen.

wie wäre es zur Abwechslung mit Regeln, die wir schon haben?

z.B.: Nachbesetzung des SG, wenn es da Handlungsbedarf gibt.

Aber hey, Leute, die eh schon genug um die Ohren haben mit noch mehr Arbeit eindecken ist ja super.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
0

Beitrag #154199 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )Zener schrieb:  
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
wart einfach mal - es ist ein Anfang.
Ich mach wenigstens Brainstorming statt nur zu sudern.
Bist herzlich eingeladen bessere Ideen einzubringen.

wie wäre es zur Abwechslung mit Regeln, die wir schon haben?

z.B.: Nachbesetzung des SG, wenn es da Handlungsbedarf gibt.

Aber hey, Leute, die eh schon genug um die Ohren haben mit noch mehr Arbeit eindecken ist ja super.

Wer wird mit Arbeit eingedeckt?
Wer hat eh schon genug um die Ohren? und
Wie kann man "wenn es Handlungsbedarf" gibt Organwahlen abhalten und das SG besetzen wenn es keine Kandidaten dafür gibt? SG will einfach niemand machen.
Zener

1
0

Beitrag #154216 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
SG will einfach niemand machen.

Wo liegt dann das Problem? Hat offensichtlich keiner einen Bedarf nach einem Parteiausschlussverfahren oder sonstigen Streitschlichtungen durch ein SG. Das SG ist jedenfalls schneller nach besetzt als derartige Satzungsänderungen.
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
0

Beitrag #154217 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )Zener schrieb:  
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
SG will einfach niemand machen.

Wo liegt dann das Problem? Hat offensichtlich keiner einen Bedarf nach einem Parteiausschlussverfahren oder sonstigen Streitschlichtungen durch ein SG. Das SG ist jedenfalls schneller nach besetzt als derartige Satzungsänderungen.

nur wenn man so schnell ne Versammlung macht. und das wird wie gesagt nichts bringen (hat es ja in der Vergangenheit auch nicht).
Und ja ich sehe es wie du: Wenn vorhandene Werkzeuge nicht genutzt werden, dann kann man nur sagen: Pech.
Zener

2
0

Beitrag #154225 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )MoD schrieb:  
nur wenn man so schnell ne Versammlung macht.

Was für eine Versammlung? Zur Nachbesetzung des SG braucht es keine Versammlung. Das LSG kann der LV nachbesetzen und das BSG der EBV.
PeterTheOne
Pirat
2
2

Beitrag #154243 | 04.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
2
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.11.2015 )Zener schrieb:  
Was für eine Versammlung? Zur Nachbesetzung des SG braucht es keine Versammlung. Das LSG kann der LV nachbesetzen und das BSG der EBV.

Wenn es BSG Kandidaten gäbe wäre ich sofort dafür den EBV einzuberufen. Und falls es Kandidaten in der Steiermark fürs LSG gibt bin ich sofort dafür im LV jemanden zu bestimmen, auf der LGV war leider niemand.
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #154178 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss durch BV
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 3198
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 29 Tage 22:43:34)
i6285: Parteiausschluss durch BV
Zitat:
Änderung von §4 (4) zu:
(4) Die Mitgliedschaft ist für Personen ausgeschlossen, die politischen Parteien oder Gruppierungen angehören, deren Ziele oder Grundsätze denen der Piratenpartei zuwiderlaufen, oder die ausgeschlossen wurden.
Änderung von §4 (8) zu:
(8) Über Ausschluss entscheidet die der Bundesvorstand (BV) mit Begründung einstimmig. Eine Berufung an den erweiterten Bundesvorstand (EBV) ist möglich.
Außerdem möge die Bundesgeschäftsordnung in folgenden Punkten geändert werden:
Änderung von §2 (3) zu:
(3) Anträge auf Ausschluss von Mitgliedern können von mindestens 10 Mitgliedern schriftlich an den BV gestellt werden.
Änderung von §6 (1) zu:
(1) Ist ein Mitglied eines Organs länger als 1 Monat unentschuldigt abwesend oder tritt es mit Begründung zurück, so ist Ersatz zu berufen; das Mitglied hat während der Wahlperiode kein Recht auf Wiedereinsetzung. Ebenso ist bei Ausscheiden eines Mitglieds aus einem Organ nach Satzung §4–6 Ersatz unter Berücksichtigung der Wahlordnung zu berufen.
Die SGO werde weiters wie folgt angepasst:
In §5.1 (1) werde „Insbesondere sind Anträge auf einen Parteiausschluss Streitverfahren.“ gestrichen. In §5.1 (4) werde „Parteiausschlüsse können nur in einem Parteiausschlussverfahren verfügt werden. Anträge auf einen Parteiausschluss können nur von Parteiorganen oder mindestens zehn Vollmitgliedern, die eine Person als Vertreter bestimmen, gestellt werden.“ abgeändert in „Parteiausschlüsse sind keine zulässige Sanktion des Schiedsgerichts. Diese können gemäß der Satzung nur vom BV beschlossen werden.“
Begründung
Das SG funktioniert seit mehr als einem Jahr nicht mehr. Immer und immer und IMMER WIEDER wird der BV aufgefordert einzelnen Menschen doch bitte die Türe zu weisen. Das ist aber nicht möglich. Wer fordert der BV möge sowas tun, der muss ihm auch die Möglichkeit dazu geben.
PeterTheOne
Pirat
2
3

Beitrag #154244 | 04.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
2
RE: Parteiausschluss durch BV
(03.11.2015 )Liquid schrieb:  

Macht leider unsere schöne BV - SG Gewaltentrennung kaputt aber irgendwie bin ich nicht abgeneigt dem BV mehr zu zu trauen.
Zener

2
0

Beitrag #154254 | 04.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
0
RE: Parteiausschluss durch BV
(04.11.2015 )PeterTheOne schrieb:  
Macht leider unsere schöne BV - SG Gewaltentrennung kaputt aber irgendwie bin ich nicht abgeneigt dem BV mehr zu zu trauen.

Das Problem dabei ist: Der BV hat andere Aufgaben und kann daher nicht objektiv an derartige Probleme herangehen. Wenn der BV alle Leute rausschmeißen kann, die ihm nicht genehm sind (und ich meine damit nicht unbedingt den aktuellen), dann hat die Partei aber nun wirklich nichts mehr mit Basisdemokratie zu tun.

Wobei mir schleierhaft ist, warum da aktuell so ein Tamtam gemacht wird. Gibt es denn Pläne, wen raus zu werfen?
MoD
Chef aller Piraten weltweit
0
2

Beitrag #154271 | 04.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
2
RE: Parteiausschluss durch BV
(04.11.2015 )Zener schrieb:  
Wobei mir schleierhaft ist, warum da aktuell so ein Tamtam gemacht wird. Gibt es denn Pläne, wen raus zu werfen?

nein, aber man kann den Leuten sicher nachdrücklicher auf die Finger klopfen. Ist ja nicht so als wären unsere Bitten nicht mehrfach ignoriert worden.
Desertrold
Pirat
2
0

Beitrag #156815 | 18.12.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
RE: Parteiausschluss durch BV
(04.11.2015 )MoD schrieb:  
nein, aber man kann den Leuten sicher nachdrücklicher auf die Finger klopfen. Ist ja nicht so als wären unsere Bitten nicht mehrfach ignoriert worden.

In Wahrheit sollte das aber eine Ausnahmeregelung sein, solang es kein SG gibt. Sonst zwickt sich das mit sovielen Satzungen, die ja bisher auch als gut galten und andererseits sind die Basisdemokratiebedenken ja grundsätzlich nachvollziehbar.
VinPei
Pirat
1
0

Beitrag #156816 | 18.12.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss durch BV
Grundsätzlich bin ich dagegen, dass ein Exekutivorgan wie der BV, der sich um das operative politische Geschäft und um die Außenvertretung zu kümmern hat, Teile der Parteijudikative übernimmt. Erstens halte ich so eine Vermischung der "Gewalten" grundsätzlich nicht für gesund - zum anderen wäre es eine zusätzliche Aufgabe, die die begrenzten Ressourcen des BV bindet.

Unser Hauptaugenmerk sollte deshalb auf jeden Fall darauf liegen, so schnell wie möglich, wieder ein funktionierendes Schiedsgericht zu bekommen.

Andererseits sehe ich die Notwendigkeit dessen, was in der Antragsbegründung zu i6285 dargelegt wurde.

Sobald die Partei wieder über ein funktionierends Schiedsgericht verfügt, sollten wir diese Statutenänderung unverzüglich wieder außer Kraft setzen. Ich hatte ursprünglich angeregt, diesbezüglich gleich im Antrag einen Automatismus zur Wiederaufhebung einzubringen, was jedoch leider nicht berücksichtigt wurde.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #155428 | 15.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Funktionierendes Schiedsgericht wählen
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 3198
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 17 Tage 22:57:44)
i6315: Funktionierendes Schiedsgericht wählen
Zitat:
Die Piratenpartei beschließt diesbezüglich keine Satzungsänderungen vorzunehmen, sondern auf der nächsten BGV oder durch den EBV wieder ein funktionierendes Schiedsgericht als Aufsichtsorgan der Piratenpartei zu wählen, das auch gemäß §4 1. des PartG 2012 unbedingt notwendig ist.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #156434 | 03.12.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Satzungsänderung direkt
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 3198
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (noch 14 Tage 23:59:29)
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #156814 | 18.12.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Satzungsänderung direkt
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 3198
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (noch 14 Tage 23:59:12)
Zener

4
1

Beitrag #154164 | 03.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
2
1
RE: Parteiausschluss auf BGV
Hexenjagd ...
PeterTheOne
Pirat
1
2

Beitrag #154242 | 04.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
2
RE: Parteiausschluss auf BGV
Parteiausschluss auf BGVen ist leider ziemlich ungut.. Erinnere mich daran wie es letztes mal war. :/
Schuttwegraeumer

0
0

Beitrag #154354 | 05.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(04.11.2015 )PeterTheOne schrieb:  
Parteiausschluss auf BGVen ist leider ziemlich ungut.. Erinnere mich daran wie es letztes mal war. :/

An welches letzte mal denkst du da?
Schuttwegraeumer

1
0

Beitrag #155505 | 15.11.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Parteiausschluss auf BGV
(04.11.2015 )PeterTheOne schrieb:  
Parteiausschluss auf BGVen ist leider ziemlich ungut.. Erinnere mich daran wie es letztes mal war. :/

Und Parteiausschluss durch den BV ist inwieweit besser?
Wenn da nur Leute einer Ströhmung drinnen sitzen ist es leicht die Oposition auszuschließen.
Hat man ja gesehen wie es ist wenn das SG von der selben Gruppe kontrolliert wird wie die LO.
Freudianer
Pirat
0
1

Beitrag #157049 | 03.01.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
RE: Parteiausschluss auf BGV
(15.11.2015 )Schuttwegraeumer schrieb:  
(04.11.2015 )PeterTheOne schrieb:  
Parteiausschluss auf BGVen ist leider ziemlich ungut.. Erinnere mich daran wie es letztes mal war. :/

Und Parteiausschluss durch den BV ist inwieweit besser?
Wenn da nur Leute einer Ströhmung drinnen sitzen ist es leicht die Oposition auszuschließen.
Hat man ja gesehen wie es ist wenn das SG von der selben Gruppe kontrolliert wird wie die LO.

Um welche LO handelt es sich da? Bitte um Information.
Danke!
Schuttwegraeumer

1
1

Beitrag #157051 | 03.01.2016 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
RE: Parteiausschluss auf BGV
(03.01.2016 )Freudianer schrieb:  
(15.11.2015 )Schuttwegraeumer schrieb:  
(04.11.2015 )PeterTheOne schrieb:  
Parteiausschluss auf BGVen ist leider ziemlich ungut.. Erinnere mich daran wie es letztes mal war. :/

Und Parteiausschluss durch den BV ist inwieweit besser?
Wenn da nur Leute einer Ströhmung drinnen sitzen ist es leicht die Oposition auszuschließen.
Hat man ja gesehen wie es ist wenn das SG von der selben Gruppe kontrolliert wird wie die LO.

Um welche LO handelt es sich da? Bitte um Information.
Danke!

Schaue dir mal die SG Entscheidungen um *anders *andas an?
Besonders als damals Europa Anders "beschlossen" wurde.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation