Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Transparenz beim Parteiprogramm
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #152078 | 03.10.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Transparenz beim Parteiprogramm
Bundesweite Themen: Sonstige innerparteiliche Angelegenheiten
sonstiger Parteitagsbeschluss zur Mitgliederversammlung: Thema 3129
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 13 Tage 23:59:41)
i6195: Transparenz beim Parteiprogramm
Zitat:
Antrag: Transparenz beim Parteiprogramm
<Antrag: Es möge bei der BGV 2015 beschlossen werden, dass – zumindest beim Online-abrufbaren Parteiprogramm – ersichtlich ist, welcher Programmpunkt, von welchem Mitglied verfasst (eingebracht) wurde. Wobei es jedem Mitglied freigestellt sein soll, ob eine namentliche Erwähnung (Pirat-Name) erwünscht oder abgelehnt wird.> Die Namensnennung könnte einfach durch Beifügung im Anschluss an den jeweiligen Programmpunkt erfolgen,wobei die tatsächliche Darstellung (Formatierung) bei der BGV 2016 beschlossen werden könnte. 
Begründung
Dies soll weniger zur persönlichen Selbstdarstellung (Profilierung) einzelner Mitglieder aufgefasst werden, sondern als Maßnahme dafür, dass sich andere sich sprichwörtlich nicht mit „fremden Blumen“ schmücken können. Darüber hinaus, werden dadurch „interne-Ansprechpartner“ ersichtlich. Auch wird dadurch ersichtlich, welche Programmpunkte von außerhalb (u.a. Piratenpartei Deutschland) übernommen wurden.
Gamoder

1
0

Beitrag #152124 | 03.10.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Transparenz beim Parteiprogramm
Im Idealfall gibt es keinen einzelnen, der einen Programmantrag einbringt, sondern der Programmpunkt entsteht aus einer Zusammenarbeit mehrerer Personen, so dass die Nennung eines Einzelnen irreführend sein könnte.

Zudem sehe ich keinen besonderern Vorteil darin und es widerspricht dem Piratenprinzip "Themen statt Köpfe".

Pro Beiträge bearbeiten für alle: Bessere Beiträge - Fehler gehören korrigiert, Missverstandenes reduziert und Unverständliches erklärt.
Differenzbeiträge für Mailinglisten, Beiträge zurückziehen für Newsgroups, direktes Bearbeiten für Foren.
Für alle, nicht nur für eine kleine Elite.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation