Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Vielsprachigkeit an der öffentlichen Technischen Universität Wien
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #151535 | 12.09.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Vielsprachigkeit an der öffentlichen Technischen Universität Wien
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Umfrage (kurze Diskussion, lange Abstimmung): Thema 3073
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 6 Tage 23:59:25)
i6133: Vielsprachigkeit an der öffentlichen Technischen Universität Wien
Zitat:
Soll ein Konzept erarbeitet werden, welches im Anschluss eines Liquid-Beschluss als Programmpunkt ins Parteiprogramm aufgenommen wird, welcher zum Ziel hat, dass an der Technischen Universität Wien
Lehrunterlagen auch in Türkisch, Ost-Sprachen, süd-europäischen-Sprachen bereitgestellt werden,
Präsentationen ebenso mit verschiedenen „Untertiteln“ versehen werden,
 Einzelne Lehrveranstaltungen, auch in einer oder zwei Fremdsprachen angeboten werden,
 der Bücherbestand der Universitätsbibliothek gezielt in der Sprachvielfalt erweitert wird? 
Begründung: Dies könnte nicht nur einer sog „inner-gesellschaftlichen Verständigung“ dienlich sein, sondern darüber hinaus, jenen Studenten mit Nicht-Deutscher-Muttersprache das Erlernen der Österreichischen Sprache erleichtern und darüber jenen mit Deutscher-Muttersprache das Erlenen einer weiteren Fremdsprache über die traditionellen-Fremdsprachen (Englisch, Französisch) ebenso erleichtern. Darüber hinaus würde dies es auch, Menschen mit Nicht-Deutscher Muttersprache, es ermöglichen, in diesem Bereich eine Erwerbstätigkeit auszuüben. Auch bedingt diese Maßnahme ein gesteigertes Auftragsvolumen im Bereich des Dolmetsch und Übersetzungsbüros, was wiederum zur Arbeitsplatzsicherung bzw. Arbeitsplatzbildung führend könnte. 
Anmerkung:
Aus unterschiedlichen Gründen, gehe ich im Forum erst im letzten Viertel auf Fragen bzw. Kritik ein. Bitte jedoch statt ewiger und sich im Kreis-drehender Diskussionen darum, dass sich jedes Abstimmungsberechtigte Mitglied, selbstständig und autonom mit dem Thema auseinandersetzt. 
Zur thematischen Recherche wird über http://www.google.at und Co. die Unzähligen Medienportale empfohlen: www.taz.de , http://www.jungeWelt.de , http://www.faz.net , http://www.sueddeutsche.de , http://www.nytimes.com , http://www.theGuardian.com , http://sputniknews.com/ , https://jungefreiheit.de/ , http://www.hurriyetdailynews.com/ , http://www.nzz.ch , http://www.thueringer-allgemeine.de , http://www.neues-deutschland.de , http://www.handelsblatt.com , und so weiter;
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #151536 | 12.09.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Keine diesbezügliche Konzepterarbeitung.
Bundesweite Themen: Bildung, Wissenschaft, Forschung
Umfrage (kurze Diskussion, lange Abstimmung): Thema 3073
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 6 Tage 23:59:19)
i6134: Keine diesbezügliche Konzepterarbeitung.
Zitat:
Begründung: Der vorgeschlagene Programmpunkt ist gesellschafts-politisch irrelevant, widerspricht den Statuten und Werten der Piratenpartei oder ist aufgrund sonstiger Gründe abzulehnen.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation