Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Sinn- und Zweckmässigkeit eines Modells zur Erweiterung des LV-Wien in Abhängigke
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #149014 | 05.07.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Sinn- und Zweckmässigkeit eines Modells zur Erweiterung des LV-Wien in Abhängigke
Wien: Innerparteiliche Angelegenheiten
Umfrage (kurze Diskussion, lange Abstimmung): Thema 3030
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 6 Tage 23:59:03)
i6061: Sinn- und Zweckmässigkeit eines Modells zur Erweiterung des LV-Wien in Abhängigkeit von der Anzahl der Mitglieder (in Wien)
Zitat:
Befürworten die Mitglieder der PP-Wien, ein Modell, welches die Größe des LV-Wien von der Anzahl der Mitglieder der PP-Wien abhängig macht, und mit steigender Mitgliederzahl quasi-autonom erweitert wird?
Natürlich könnte man überlegen, dass ein Teil dieses LV lediglich beratende Funktionen bzw. als Außenrepräsentation agieren. 
Persönlicher Vorschlag:
Mitglieder Zahl LV-Größe LV zu MZ-min LV zu MZ-max
1- 100 3 - 33
101-250 5 20 50
101-500 7 14 72
251-500 9 28 55
500-1000 13 38 76
Ab 1001 23 43 -
Alexis
Pirat
0
2

Beitrag #149015 | 05.07.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Sinn- und Zweckmässigkeit eines Modells zur Erweiterung des LV-Wien in Abhängigke
Korrektur:
"Natürlich könnte man überlegen, dass ein Teil dieses LV lediglich beratende Funktionen bzw. Außenrepräsentation übernehmen."
VinPei
Pirat
1
0

Beitrag #149019 | 05.07.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Sinn- und Zweckmässigkeit eines Modells zur Erweiterung des LV-Wien in Abhängigke
(05.07.2015 )Alexis schrieb:  
Korrektur:
"Natürlich könnte man überlegen, dass ein Teil dieses LV lediglich beratende Funktionen bzw. Außenrepräsentation übernehmen."

Grundsätzlich macht es schon Sinn, Arbeit auf mehr Leute zu verteilen.

Voraussetzung ist allerdings, dass es genügend Bewerber gibt. Und der LV ist ein Exekutivorgan, somit sollten dessen Mitglieder schon was hackln - nur schön sein allein und den Titel LV tragen, sehe ich nicht als Bereicherung. Von daher sehe ich nicht, dass durch "beratende Funktionen bzw. Außenrepräsentation übernehmen" ein Mehrwert entsteht".

Und 23 LV-Mitglieder bei 1.000 Mitgliedern halte ich auch für überzogen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.07.2015 11:09 von VinPei.)
Alexis
Pirat
0
0

Beitrag #149022 | 05.07.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Sinn- und Zweckmässigkeit eines Modells zur Erweiterung des LV-Wien in Abhängigke
Stimme dir vollkommen zu, dass es ums Mitwirken geht und nicht um das Führen eines "Funktionstitels" auf einer Visitenkarte oder im CV;

Die Beratende Funktion erwähnte ich deshalb, weil bei 23 stimmberchtigten LV-Mitgliedern, Abstimmungen quasi-ewig hinausgezögert werden können, weil ein Kompromiss bzw. ein Konsens nicht möglich ist;

Gleiches gelt für die Außenrepräsentation; Natürlich könnte diese Funktion - auch weiterhin - als nicht LV-Mitglied ausgeübt werden;

hauptziel der "Erweiterung" des LV im Abhängigkeit der Mitgliederzahl ist es, dass sich die Vielschichtigkeit, die Pluralität und Diversität der Mitglieder bzw. der Wiener-Gesellschaft sich auch im LV wiederspiegeln;

Und wie der Initiative zu entnehmen ist, handelt es sich um einen - an sich überlegten- Vorschlag, welche durchaus noch konkret und im Detail ausgearbeitet werden soll; nur bevor ich mir diese Arbeit antue, ist es ein Anliegen, ob dieses überhaupt wünschenswert bzw. als sinnvoll erachtet wird;




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation