Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

9.Mai 2015: Zeichen für Frieden, Völkerverständigung und (Be-)Wahrung der Geschic
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #143380 | 03.04.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
9.Mai 2015: Zeichen für Frieden, Völkerverständigung und (Be-)Wahrung der Geschic
Bundesweite Themen: Europa, Außen, Internationales, Frieden
Umfrage (kurze Diskussion, lange Abstimmung): Thema 2795
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 6 Tage 23:59:20)
i5784: 9.Mai 2015: Zeichen für Frieden, Völkerverständigung und (Be-)Wahrung der Geschichte!
Zitat:
9.Mai 2015: Zeichen für Frieden, Völkerverständigung und (Be-)Wahrung der Geschichte:
Unabhängig, von den gegenwärtigen Brandherden (Ukraine, Afghanistan, Irak, Libyen, u. dgl.) bzw. gerade wegen dieser Brandherde und der andauernden globalen Anarchie, und Fortwährende Missachtung des Völkerrechts, sollen Mitglieder der Piraten-Partei ein öffentliches Zeichen am 9.Mai 2015 setzen! Vorzugsweise im Rahmen der Gedenkveranstaltung am Wiener Hochstrahlbrunnen am 9.Mai 2015, 10:00!
Grundsätzlich, um einen Missbrauch der Gedenkveranstaltung aus politischen- und wahltaktischen Gründen vorzubeugen, gilt dabei zu berücksichtigen: 1) keine Verwendung von Fahnen der Piraten-Partei! Das tragen von Pin-Ups, bzw. Piraten-T-Shirts obliegt der Eigenverantwortung der einzelnen Personen, bzw. ist in einer separaten Aussendung, schriftlich zu untersagen (Kompetenzbereich des Bundesverstandes und/oder Landesvorstand?) 2) kein Verteilen von Flyern, Pickerln und der Gleichen der Piraten-Partei als auch den weiteren Parteien des Wahlbündnisses "Wien-Anders"! 3) keine öffentliche Ansprache von Funktionären der Piraten-Partei bzw. Funktionären des Wahlbündnisses "Wien-Anders"! 4) keine Wahlwerbung! 5) keine Proteste, sondern lediglich "stille Teilnahme" als Zeichen der Mahnung vor weiterer Kriegseskalation! 6) keine Störung der Gedenkveranstaltung! Die Gedenkveranstaltung ist unabhängig von gegenwärtigen politischen Ereignissen anzusehen, und folglich weder als "Triumph Russlands", noch als Zeichen gegen Amerika, U.K. zu sehen! Bezüglich diesen historischen Ereignisses, sind die geopolitischen Gegner, vorübergehend nicht als Feinde, nicht als Konkurrenten zu sehen, waren sie doch Verbündete im Kampf gegen Faschismus und Nationalsozialismus (nationalen Sozialismus)! Und am diesen Tage, soll dem gemeinsamen Kampf gegen staatlichen Terror, gegen ethnischen Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit gedacht werden; auf das die Toten nicht umsonst starben!
Anmerkung: Wie gefährlich der Missbrauch der Geschichte ist, zeigt sich gegenwärtig insbesondere an den Geschichts-verfälschenden Rhetoriken im Zuge der sog. "Ukraine-Krise" und ebenso in der Umbenennung des "Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau" in "Nazi-deutsches Konzentrations- und Todeslager Auschwitz-Birkenau" (Link:http://newsv1.orf.at/070628-13848/?href=http%3A%2F%2Fnewsv1.orf.at%2F070628-13848%2F13849txt_story.html). 
Diesbezüglich soll bis zum 25.April 2015 eine Presseaussendung der Piraten-Partei UND sofern sich das Wahlbündnis "Wien-Anders" der Initiative der Piraten anschließt eine zweite Presseaussendung - zusätzlich zu jener der Piraten-Partei - erfolgen. Die Presseaussendung, hat an alle Mitglieder zu erfolgen, ist an der Homepage der Piraten-Partei und gegebenenfalls ebenso an jener des Wahlbündnis "Wien-Anders" klar sichtlich zu veröffentlichen, und ebenso ist die Presseaussendung den einzelnen Tagesmedien zu übermitteln.
Darüber hinaus, sollte ebenso bis zum 25.April 2015 ein partei-interner Diskurs zum Abschluss gekommen sein, in wie weit sich die Piraten-Partei Österreich, die Anteilnahme von Aktivisten der Piraten-Partei der Russischen Föderation, Aktivisten der Piraten-Partei der Republik Frankreich, Aktivisten der Piraten-Partei Englands und sofern sie existiert auch Aktivisten der Piraten-Partei U.S.A. an den jeweiligen Gedenkveranstaltungen in den einzelnen Ländern begrüsst oder ablehnt. Dies sollte dann ebenso in die vorangegangene Presseaussendung einfließen.
Auch, sofern die Piraten-Partei den Gedenktag 9.Mai nicht als Niederlage sieht, könnte ein "Sonder-Newsletter" verfasst und an alle aktiven Mitglieder versendet werden, in welchen alle Veranstaltungen im Kontext des 9.Mai, inkl. jener Veranstaltungen welche an anderen Tagen stattfinden, angeführt werden;




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation