Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

"EU-Armee" - Befürwortung
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #143087 | 01.04.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
"EU-Armee" - Befürwortung
Bundesweite Themen: Europa, Außen, Internationales, Frieden
Umfrage (kurze Diskussion, lange Abstimmung): Thema 2788
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 6 Tage 23:59:49)
i5774: "EU-Armee" - Befürwortung
Zitat:
Die Piraten-Partei soll die gegenwärtigen Tendenzen zur Bildung einer EU-Armee, statt der Vielzahl an kleiner, und an die jeweiligen Gesetze und Verfassungen der EU-Mitglieder gebundenen Armeen, gut heißen und diesbezügliche Initiativen auf allen Ebenen (EU, Bund, Gemeinde) fördern.
Dies bedingt eine Förderung der Kompetenzen des EUMC (Komitee des EU-Generalstabchefs) sowie des EUMS (EU-Militärstab) und ebenso eine Entlastung der einzelnen "Verteidigungsbudgets" der EU-Mitglieder, zumindest in der Verwaltung, was nicht ausschließt, dass diese eingesparten Gelder nicht für Beschaffung verwendet werden (Aufrüstung).
Darüber hinaus, bedingt die Bildung einer eigenen EU-Armee, samt diesbezüglicher EU-Institutionen, die Abschaffung aller Verteidigungsministerien der einzelnen EU-Mitglieder;
Eine eigene Armee der EU, bedingt den Vorteil, global militärisch großflächig agieren zu können, abseits der "Sonder-Operationen" der einzelnen Sonder-Einheiten (beispielsweise. EU-Battle Groups, EU-Combined Joint Tast Force);
Darüber hinaus, sollen die Atomstreitkräfte der einzelnen EU-Mitgliedern, ebenfalls jener im Zuge dieser Strukturreform zu schaffenden EU-Nuklearstreitkräfte unterstellt werden. Gleiches gilt für die Aufstellung sog. "Kosmos-Streitkräfte" (Stichwort: ASAT-Waffen/Anti-Satelliten-Waffen).
Zur raschen Umsetzung dieser "Reform", soll über die Parteigrenzen Hinweg, mit den anderen Befürwortern (NEOS, övp, SPÖ (?), FPÖ (?)) kooperiert werden;
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #143101 | 01.04.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: "EU-Armee" - Ablehnung
Bundesweite Themen: Europa, Außen, Internationales, Frieden
Umfrage (kurze Diskussion, lange Abstimmung): Thema 2788
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 6 Tage 23:22:27)
i5775: "EU-Armee" - Ablehnung
Zitat:
Die Bildung einer gemeinsamen EU-Armee widerspricht, dem EU-Ideal nach Vorstellungen der Piraten-Partei und ebenso den grundsätzlichen Wertevorstellungen der einzelnen Mitglieder der Piraten-Partei und ist folglich abzulehnen;
Folglich soll sich die Piraten-Partei, klar von den Befürwortern der EU-Armeen (NEOS und CO.) klar distanzieren und gegebenenfalls dies ebenso bei etwaigen Koalitionsverhandlungen im Anschluss an die Wien-Wahl 2015 zum wesentlichen Bestandteil der Koalitionsverhandlungen machen. (Anmerkung: Es ist nicht auszuschließen, dass "Rot-Grün" bei der Wien-Wahl keine Mehrheit erhalten, und folglich auf eine 3.te Partei angewiesen sind.)
Auch die Tatsache, dass der Großteil der EU-Mitglieder gleichsam NATO-Mitglieder sind, macht die Schaffung einer eigenen EU-Armee im Kern unnötig, da im Falle eines militärischen Angriffes gegen ein EU-Mitglied, faktisch automatisch der NATO-Bündnisfall (wiedermal) aktiviert wird; wobei anzumerken ist, das sich die Piraten-Partei gegen die schleichende Integration der NATO in die EU engagieren soll;
Die Piraten-Partei soll sich darüber hinaus dafür einsetzen, dass die Entsendung von militärischen Personal und Gerät, weiterhin in den Kompetenzbereich der einzelnen Ministerien und Parlamente verbleiben, bzw. im Rahmen der jeweiligen EU-Sonderorganen (EU-Battle Groups, EU-Combined Joint Tast Force) gemäß diesbezüglicher Vertragswerke erfolgen, wobei eine erhöhte Transparenz hinsichtlich der Entsendung angestrebt werden soll.
Des weiteren soll sich die Piraten-Partei Österreich, gegen die Bildung sog. "EU-Atomstreitkräfte" und gegebenenfalls ebenso gegen die Bildung sog. "Kosmos-Streitkräften" aussprechen und engagieren.
Ebenso soll die Piraten-Partei Österreich, die Errichtung eines EU-Raketen-Abwehrschirm ablehnen.
Grundsätzlich soll mittels Presseaussendungen und Veröffentlichung auf der Homepage der Piraten-Partei,der Öffentlichkeit vermittelt werden, wie die andauernde "Militarisierung der EU" der elementaren Friedenspolitik der Piraten-Partei entgegenäuft.
derEinbeinige

0
0

Beitrag #143284 | 02.04.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: "EU-Armee" - Ablehnung
erstmal sollte man sich im klaren sein von wem wir angegriffen / terrorisiert / überwacht / ausgebeutet / unterdrückt werden
dann kann man sich überlegen wie wir uns am besten dagegen verteidigen können

und ich glaube eine "EU-Armee" brauchen wir dafür nicht




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation