Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: Büro für Medienfreiheit der
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #142852 | 30.03.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: Büro für Medienfreiheit der
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2783
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:59:38)
i5766: Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: Büro für Medienfreiheit der OSCE
Zitat:
Da Medienvielfalt, Medienfreiheit und Medien-Verantwortung gleichermaßen einen Hohen Stellenwert in der Piraten-Partei haben, soll sich die Partei intensiv zur Stärkung und Förderung des Büros für Freiheit der Medien, der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, in Wien (Wallnerstraße 6, 1010 Wien) einsetzen. Und diesbezüglich auch Schwerpunkte im Rahmen der Wien-Wahl 2015 setzen und darüber hinaus, das Büro für Freiheit der Medien der OSCE sowohl ins Landesparteiprogramm als auch ins Parteiprogramm der Piraten Österreich aufnehmen und Möglichkeiten der Förderung in den entsprechenden AG´s konzipieren.
Hintergrundinfos: http://www.osce.org/ 
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #142856 | 30.03.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: i5766: Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: Gründung eines Instit
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2783
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:44:35)
i5767: i5766: Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: Gründung eines Instituts für Medienverantwortung
Zitat:
Unabhängig von einer etwaigen Förderung des Büros für Medienfreiheit der OSCE, soll sich die Piraten-Partei Österreich, sowie insbesondere die Landesorganisation Wien (Beitrag zur Förderung Wien als Universitätsstadt) für die Gründung eines Institutes für Medienverantwortung nach Vorbild jenes in Erlangen einsetzen, und dieses ebenso zum Thema im Zuge der Wien-Wahl 2015 machen und das Parteiporgramm diesbezüglich zu aktualisieren; 
Hintergrundinfos:
http://www.medienverantwortung.de/ .... Institut für Medienverantwortung
http://www.ksta.de/medien/medienforschun...83326.html .... Bericht im Kölner Stadtanzeiger
https://www.facebook.com/pages/Institut-...4334991466 ... Internetpräsenz des Institut für Medienverantwortung @ Facebook
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #142879 | 30.03.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: Förderung der journalistisch
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2783
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 7 Tage 21:34:24)
i5768: Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: Förderung der journalistischen Ausbildung an Schulen & Universitäten
Zitat:
Unabhängig von der Gründung eines Instituts für Medien-Verantwortung und unabhängig von der Förderung des Büros für Medienfreiheit der OSCE, sollen allgemein das Verfassen journalistischer Beiträge im Rahmen des Schulunterrichts (beispielsweise in den Fächern Deutsch/Englisch, sowie Philosophie und Geschichte und anderer Unterrichtsfächern) gefördert werden.
Zusätzlich sollen an den Universitäten und Hochschulen Lehrveranstaltungen im Kontext "Wissenschaftliches Recherchieren und Schreiben" sowie Datenbankmanagement und anderer gefördert werden!
Beides dient vordergründig zur Förderung eines beschreibendes Journalismus; und als "Nebeneffekt" ebenso zur Förderung von schriftstellerischen Berufen/Berufsgruppen und darüber hinaus zur Aufwertung der persönlichen Universitären (akademischen) Ausbildung!
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #142887 | 30.03.2015 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: kostenfreier und kostenpflic
Bundesweite Themen: Sonstige politische Themen
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2783
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 7 Tage 20:39:18)
i5769: Journalismus - Medienfreiheit - Medienverantwortung: kostenfreier und kostenpflichtiger Zugang zu journalistischen Online-Portalen
Zitat:
Die Piraten-Partei Österreich, soll sich auch im Bereich der Journalwesen zum Prinzip der sog. "Freiheit des Unternehmertums" bekennen und ebenso zu einer eine "Ausgewogenheit" zwischen kostenpflichtigen und kostenfreien Zugang zu journalistischen Beiträgen im Netz.
Grundsätzlich soll sich die Piraten-Partei dafür aussprechen, dass alle Tages- und Wochenzeitungen und Zeitschriften sowie Monats- und Quartalszeitschriften, ein "digitales Archiv" einrichten, in welchen alle journalistischen Beiträge, einzeln oder als digitale Form der Druckausgabe, je nach Unternehmenspolitik, kostenpflichtig oder kostenfrei zugänglich sind;
jedoch wer Abonnent der Druckausgabe ist, sollte gleichsam mit diesem, ohne Zusatzkosten, Zugang zum Online-Archiv bekommen;   




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation