Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Aufnahme Veto Erweiterung
Liquid
Bot
*
0
2

Beitrag #127400 | 22.08.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Aufnahme Veto Erweiterung
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 2444
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 14 Tage 23:59:49)
i5323: Aufnahme Veto Erweiterung
Zitat:
Die Satzung möge in § 4 wie folgt geändert werden:
Alter Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweiwöchigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen.
Neuer Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweiwöchigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen. Bei einem Veto sind, sofern möglich, besonders die Aktivitäten der letzten 6 Monate zu berücksichtigen. 
Begründung
Momentan ist es so, dass man als Nicht-Mitglied tun kann was man will. Man kann die Satzung, die für ein Nicht-Mitglied natürlich nicht gilt, brechen. Man könnte in Foren wüten. Schimpfen, usw. Wenn dieses Nicht-Mitglied aber Mitglied werden will ist das plötzlich nicht mehr relevant. Dann gibts einen Reset. Diese Änderung soll ein Versuch sein diesen Reset zu verhindern.
c3o

0
1

Beitrag #127401 | 23.08.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Aufnahme Veto Erweiterung
(22.08.2014 )Liquid schrieb:  
Wenn dieses Nicht-Mitglied aber Mitglied werden will ist das plötzlich nicht mehr relevant. Dann gibts einen Reset.

Nein, nicht dass ich wüsste. Woraus soll sich das ergeben?

Zitat:
(4) Gründe für eine mögliche Verweigerung der Mitgliedschaft sind ausschließlich: Zugehörigkeit zu politischen Parteien oder Gruppierungen oder nachweisliche Äußerungen oder Tätigkeiten, die den Zielen oder Grundwerten der Piratenpartei grob zuwiderlaufen
http://wiki.piratenpartei.at/wiki/Satzun...Mitglieder

Es muss anders werden, damit es gut wird.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.08.2014 00:12 von c3o.)
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #128229 | 09.09.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Aufnahme Veto - Frist verlängern: 1 Monat
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 2444
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 14 Tage 09:02:09)
i5362: Aufnahme Veto - Frist verlängern: 1 Monat
Zitat:
Die Satzung möge in § 4 wie folgt geändert werden:
Alter Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweiwöchigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen.
Neuer Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer ein Monat langen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen. Bei einem Veto ist insbesondere zu berücksichtigen, ob Aktivitäten der aufzunehmenden Person vor dem Beitritt oder danach ein Ausschlussgrund gewesen wären
Begründung
Wir haben nicht die Ressourcen binnen. 2 Wochen zu prüfen. Warum wir uns hier selbst so sehr einschränken ist mir unklar. Außerdem soll gelten: wer als Nichtmitglied Dinge tut, die für ein Mitglied einen ausschlussgrund dargestellt hätten, soll nicht aufgenommen werden können.
Zusätzliche Begründung: Ich finde die Probezeit sollte genauso lang sein wie der in der Finanzordnung erwähnte Probemonat, dass wäre dann konsistent und irgendwann muss das Mitglied ja die gleichen Rechte bekommen wie alle anderen Mitglieder. (Wobei ja, der Probemonat gilt erst ab der Akkreditierung und die Probezeit ab Aufnahme. Vielleicht kann man das noch besser gestalten.)
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #129206 | 23.09.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Satzungsänderung direkt
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 2444
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (noch 14 Tage 23:59:29)
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #130487 | 08.10.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Satzungsänderung direkt
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 2444
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (noch 14 Tage 23:59:51)
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #127406 | 23.08.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
RE: Aufnahme Veto - Frist verlängern
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 2444
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 14 Tage 14:32:24)
i5324: Aufnahme Veto - Frist verlängern
Zitat:
Die Satzung möge in § 4 wie folgt geändert werden:
Alter Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweiwöchigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen.
Neuer Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweimonatigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen. Bei einem Veto ist insbesondere zu berücksichtigen, ob Aktivitäten der aufzunehmenden Person vor dem Beitritt oder danach ein Ausschlussgrund gewesen wären
Begründung
Wir haben nicht die Ressourcen binnen. 2 Wochen zu prüfen. Warum wir uns hier selbst so sehr einschränken ist mir unklar. Außerdem soll gelten: wer als Nichtmitglied Dinge tut, die für ein Mitglied einen ausschlussgrund dargestellt hätten, soll nicht aufgenommen werden können.
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #127529 | 25.08.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
RE: Nur Frist verlängern 2 Monate
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 2444
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 29 Tage 06:26:27)
i5326: Nur Frist verlängern 2 Monate
Zitat:
Die Satzung möge in § 4 wie folgt geändert werden:
Alter Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweiwöchigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen.
Neuer Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweimonatigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen.
Begründung
Wir haben nicht die Ressourcen binnen. 2 Wochen alle Mitglieder zu prüfen, vor allem kann es sich mit Urlaubszeiten oder Krankenständen überschneiden.
Liquid
Bot
*
0
1

Beitrag #127530 | 25.08.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
1
RE: Nur Frist verlängern 6 Monate
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 2444
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 29 Tage 06:25:24)
i5327: Nur Frist verlängern 6 Monate
Zitat:
Die Satzung möge in § 4 wie folgt geändert werden:
Alter Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer zweiwöchigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen.
Neuer Text
(3) Die Aufnahme erfolgt durch die Bundesgeschäftsführung (BGF). In einer sechsmonatigen Probezeit zu Beginn der Mitgliedschaft haben der Bundesvorstand (BV), die BGF sowie der zuständige Landesvorstand (LV) unabhängig voneinander das Recht, mittels Mehrheitsbeschluss ein ausführlich begründetes Veto gegen eine endgültige Aufnahme einzulegen.
Begründung
Wir haben nicht die Ressourcen binnen. 2 Wochen alle Mitglieder zu prüfen, vor allem kann es sich mit Urlaubszeiten oder Krankenständen überschneiden.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation