Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Breitbandausbaukonzept der Regierung unterstützen
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #125944 | 25.07.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Breitbandausbaukonzept der Regierung unterstützen
Bundesweite Themen: Digitales, Urheber-/Patentrecht, Datenschutz
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2426
Ereignis: Neues Thema
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:59:00)
i5290: Breitbandausbaukonzept der Regierung unterstützen
Zitat:
Die Piratenpartei Österreichs soll das Breitbandausbaukonzept der Regierung unterstützen. Besonderes Augenmerk ist dabei auf Kosten für Steuerzahler und Konsumenten zu legen.
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #125945 | 25.07.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Breitbandausbaukonzept der Regierung ablehnen
Bundesweite Themen: Digitales, Urheber-/Patentrecht, Datenschutz
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2426
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:58:59)
i5291: Breitbandausbaukonzept der Regierung ablehnen
Zitat:
Die Piratenpartei Österreichs soll das Breitbandausbaukonzept der Regierung ablehnen. Besonderes Augenmerk ist dabei auf Kosten für Steuerzahler und Konsumenten zu legen.
http://derstandard.at/2000003419413/Brei...-Milliarde
Liquid
Bot
*
0
0

Beitrag #125948 | 25.07.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Ablehnen weil technologie offenbleibt
Bundesweite Themen: Digitales, Urheber-/Patentrecht, Datenschutz
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2426
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:22:56)
i5293: Ablehnen weil technologie offenbleibt
Zitat:
Während die kabelgebundenen zugänge immer günstiger werden, werden die mobilen zugänge immer teurer zu grotesken konditionen.
Nachdem man sich aber nicht auf kabel festlegen konnte kann es passieren dass die versorgung via mobilnetz verfolgt.
Kann mir nicht vorstellen dass das irgendjemand will.
rotzbub
Pirat
0
0

Beitrag #125950 | 25.07.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Ablehnen weil technologie offenbleibt
(25.07.2014 )Liquid schrieb:  
Bundesweite Themen: Digitales, Urheber-/Patentrecht, Datenschutz
Unverbindliches Meinungsbild (4–5 Wochen): Thema 2426
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Neu (noch 7 Tage 23:22:56)
i5293: Ablehnen weil technologie offenbleibt
Zitat:
Während die kabelgebundenen zugänge immer günstiger werden, werden die mobilen zugänge immer teurer zu grotesken konditionen.
Nachdem man sich aber nicht auf kabel festlegen konnte kann es passieren dass die versorgung via mobilnetz verfolgt.
Kann mir nicht vorstellen dass das irgendjemand will.

außerdem verschwendung.
1887 die privaten telefonnetze verstaatlicht. Bis 1996 vom steuerzahler finanziert/ausgebaut. Dann wieder privatisiert.
Und jetzt sollen wir wieder 1mrd reinpumpen um diesmal aber den privaten besitzern zu gewinnen zu verhelfen.

:-)
cave

0
0

Beitrag #126181 | 29.07.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Ablehnen weil technologie offenbleibt
(25.07.2014 )rotzbub schrieb:  
außerdem verschwendung.
1887 die privaten telefonnetze verstaatlicht. Bis 1996 vom steuerzahler finanziert/ausgebaut. Dann wieder privatisiert.
Und jetzt sollen wir wieder 1mrd reinpumpen um diesmal aber den privaten besitzern zu gewinnen zu verhelfen.

:-)

Seh ich auch so.

es sollte eher angeregt werden pro gemeinde oder gebiet bei allen kanalgrabungen leerrohre einlegen zu lassen und alle verrohrungen dann vermietet werden an die ISP's

analog zu Blizznet oder den schweizern.

mit dem Modell geht mehr weiter.


beim derzeitigen entwurg wird aus einer milliarde die in den medien jetzt rumgeistert nur mehr 200 Mio in 2 jahren welche dann verwendet werden um Carlos Slim und seiner Telekom und den T-Mobiles der deutschen die Funkmasten zu finanzieren und deren anbindung.

2020 gibts dann eine studie wie toll österreich doch mit LTE ausgeleuchtet ist und die Gewinne der Telekoms stapeln sich.

zuhause hab ich immer noch nur 0,7 - 4Mbit statt bis zu 8 bezahlten per verfaulten DSL Telefon Leitungen.
Alfred

1
1

Beitrag #126183 | 29.07.2014 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
RE: Ablehnen weil technologie offenbleibt
(29.07.2014 )cave schrieb:  
es sollte eher angeregt werden pro gemeinde oder gebiet bei allen kanalgrabungen leerrohre einlegen zu lassen und alle verrohrungen dann vermietet werden an die ISP's

Mit Verlaub, aber das ist Unsinn. Leerverrohrungen machen nur in Ballungszentren ökonomisch Sinn. Damit in so einem Modell die Menschen zu günstigen Verbindungen kommen braucht es sehr kapitalstarke Unternehmen, die die Kabel in die Leerverrohrungen legen lassen und auch noch das Backend verkabeln. Und das bedeutet vor allem für die Leute am Land, dass niemand Kabel legen wird.

Technisch gesehen braucht es nur eine einzige, schnelle Leitung in jeden Haushalt. Für diese Leitung lässt sich problemlos ein Preis bestimmen. Und sobald so ein Preis da ist, kann eine Vielzahl an ISPs für viele Bürger anbieten. Solche Modelle sind für kleine Länder wie Österreich -mit nur wenigen kapitalstarken Unternehmen- viel besser geeignet.




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation