Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

(T695/I1385) Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode - Ne
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #6474 | 10.11.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
(T695/I1385) Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode - Ne
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur --- Satzungsänderung direkt: Thema 695 --- Ereignis: Neues Thema --- Phase: Neu (noch 14 Tage 23:58:43) --- Link zum Thema

i1385: Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #6478 | 10.11.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T695) Satzungsänderung direkt - Thema hat die nächste Phase erreicht
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur --- Satzungsänderung direkt: Thema 695 --- Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 23:58:23) --- Link zum Thema

i1385: Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #6479 | 10.11.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T695/I1385) Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode - Ne
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur --- Satzungsänderung direkt: Thema 695 --- Ereignis: Neuer Entwurfstext der Initiative --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 23:52:12) --- Link zum Thema

i1385: Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #6480 | 10.11.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: (T695/I1385) Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode - Ne
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur --- Satzungsänderung direkt: Thema 695 --- Ereignis: Neuer Entwurfstext der Initiative --- Phase: Diskussion (noch 29 Tage 23:50:10) --- Link zum Thema

i1385: Änderung von §5(5) der Bundessatzung - Änderung der Wahlperiode
Spoiler (Einblenden)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #8969 | 07.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Wahlperiode - nicht "erste GV eines Jahres", sondern "Wahl für 1 Jahr"
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 695
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 2 Tage 21:48:43)
i1602: Wahlperiode - nicht "erste GV eines Jahres", sondern "Wahl für 1 Jahr"
Zitat:
Die Satzung und Bundesgeschäftsordnung mögen wie folgt angepasst werden
Alter Text
Satzung §5
(4) BV, BGF, SG und RP werden von der BGV für eine Wahlperiode gewählt und bleiben jedenfalls bis zu einer gültigen Neuwahl iS dieser Satzung bestehen.
(5) Eine Wahlperiode dauert jeweils von der ersten Generalversammlung eines Geschäftsjahres bis zur ersten des folgenden Geschäftsjahres.
BGO §6
(1) Ist ein Mitglied eines Organs länger als 1 Monat unentschuldigt abwesend oder tritt es mit Begründung zurück so ist Ersatz zu berufen, das Mitglied hat während der Wahlperiode kein Recht auf Wiedereinsetzung. Ebenso ist bei Parteiausschluss eines Mitglieds eines Organs Ersatz zu berufen. 
Neuer Text
Satzung §5
(4) BV, BGF, SG und RP werden von der BGV ‘für ein Jahr‘ gewählt und bleiben jedenfalls bis zu einer gültigen Neuwahl iS dieser Satzung bestehen.
BGO §6
(1) Ist ein Mitglied eines Organs länger als 1 Monat unentschuldigt abwesend oder tritt es mit Begründung zurück so ist Ersatz zu berufen, das Mitglied hat während der ‘aktuellen Amtszeit des Organs‘ kein Recht auf Wiedereinsetzung. Ebenso ist bei Parteiausschluss eines Mitglieds eines Organs Ersatz zu berufen.
Begründung
Organe sollen einfach für ein Jahr gewählt werden. Bricht ein Organ nach einer kürzeren Zeit zusammen und es gibt die Möglichkeit oder die Notwendigkeit auf einer BGV neu zu wählen, dann soll dies ehestmöglich erfolgen. Das neu gewählte Organ besteht dann ebenfalls wieder für ein Jahr.
So könnten sich auf Dauer die Wahlen der Organe voneinander entkoppeln, was sowieso gut wäre, da damit ein Erfahrungsverlust vermieden wird, wenn sich wie bei der letzten BGV fast alles Posten neu besetzen und somit keinerlei Kontinuität gegeben ist. eine BGF könnte einen frischen BV beim Einstieg begleiten (und umgekehrt). Auch die Übergabe der Rechte von zB Mitgliederverwaltung, Kontoverwaltung, Presseverteilern und ähnlichem könnte dann ein für diese BGV weiterbestehendes Organ übernehmen, wodurch ebenfalls Reibungsverluste beim Wechsel der Organmitglieder vermieden wird.
Änderung der BGO nur um Referenz auf Wahlperiode zu tilgen.
lava
Pirat
0
0

Beitrag #8972 | 07.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Wahlperiode - nicht "erste GV eines Jahres", sondern "Wahl für 1 Jahr"
ich mag aber nur bis im frühjar BGF sein Sad
Vilinthril
Pirat
0
0

Beitrag #8986 | 07.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
0
Re: Wahlperiode - nicht "erste GV eines Jahres", sondern "Wahl für 1 Jahr"
Dann trittst halt ggf. zurück. Wink
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #8990 | 07.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Wahlperiode - Wahl für 2 Jahre
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 695
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 2 Tage 14:35:55)
i1603: Wahlperiode - Wahl für 2 Jahre
Zitat:
Die Satzung und Bundesgeschäftsordnung mögen wie folgt angepasst werden:
Alter Text
Satzung §5
(4) BV, BGF, SG und RP werden von der BGV für eine Wahlperiode gewählt und bleiben jedenfalls bis zu einer gültigen Neuwahl iS dieser Satzung bestehen. (5) Eine Wahlperiode dauert jeweils von der ersten Generalversammlung eines Geschäftsjahres bis zur ersten des folgenden Geschäftsjahres.
BGO §6
(1) Ist ein Mitglied eines Organs länger als 1 Monat unentschuldigt abwesend oder tritt es mit Begründung zurück so ist Ersatz zu berufen, das Mitglied hat während der Wahlperiode kein Recht auf Wiedereinsetzung. Ebenso ist bei Parteiausschluss eines Mitglieds eines Organs Ersatz zu berufen. 
Neuer Text
Satzung §5
(4) BV, BGF, SG und RP werden von der BGV für zwei Jahre gewählt und bleiben jedenfalls bis zu einer gültigen Neuwahl iS dieser Satzung bestehen. Auf einer BGV während der Amtszeit eines Organs können gegebenenfalls Nachrücker Kandidaten gewählt werdne.
BGO §6
(1) Ist ein Mitglied eines Organs länger als 1 Monat unentschuldigt abwesend oder tritt es mit Begründung zurück so ist Ersatz zu berufen, das Mitglied hat während der aktuellen Amtszeit des Organs kein Recht auf Wiedereinsetzung. Ebenso ist bei Parteiausschluss eines Mitglieds eines Organs Ersatz zu berufen.
Begründung
Organe sollen einfach für ein Jahr gewählt werden. Bricht ein Organ nach einer kürzeren Zeit zusammen und es gibt die Möglichkeit oder die Notwendigkeit auf einer BGV neu zu wählen, dann soll dies ehestmöglich erfolgen. Das neu gewählte Organ besteht dann ebenfalls wieder für ein Jahr.
So könnten sich auf Dauer die Wahlen der Organe voneinander entkoppeln, was sowieso gut wäre, da damit ein Erfahrungsverlust vermieden wird, wenn sich wie bei der letzten BGV fast alles Posten neu besetzen und somit keinerlei Kontinuität gegeben ist. eine BGF könnte einen frischen BV beim Einstieg begleiten (und umgekehrt). Auch die Übergabe der Rechte von zB Mitgliederverwaltung, Kontoverwaltung, Presseverteilern und ähnlichem könnte dann ein für diese BGV weiterbestehendes Organ übernehmen, wodurch ebenfalls Reibungsverluste beim Wechsel der Organmitglieder vermieden wird.
Änderung der BGO nur um Referenz auf Wahlperiode zu tilgen.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #9275 | 09.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Status Quo
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 695
Ereignis: Neue Initiative
Phase: Diskussion (noch 04:08:43)
i1619: Status Quo
Zitat:
Die reguläre Neuwahl bei der 1. BGV bietet der einerseits der Basis eine hervorragende Möglichkeit zu entscheiden ob die Arbeit der Organmitglieder in Ordnung war.
Außerdem bietet sie den Organen die Möglichkeit sich regulär aus dem Organ abwählen zu lassen.
Wenn wir eine zweitägige BGV haben werden wir wohl genug Zeit haben um die Organwahlen UND die Listenwahlen unterzubringen - wobei die Organwahlen ja großteils schneller gehen sollten da hier erst vor kurzer Zeit gegrillt wurde.
Ich würde diese Variante bevorzugen und würde gerne bei der 1. BGV anderen Mitgliedern die Möglichkeit geben sich in die BGF wählen zu lassen.
Der dritte Punkt ist die Nachbesetzung von Organen: Wenn nun Organmitglieder ausscheiden haben wir hier die Möglichkeit die Nachbesetzung völlig regulär durch eine Wahl durchzuführen. Eine erneute Wahl kann hier dem Wunsch der Basis besser gerecht werden als eine Nachbesetzung durch Nachrücken.
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #9294 | 10.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Satzungsänderung direkt
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 695
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Eingefroren (noch 14 Tage 23:58:58)
Liquid
Bot
*
1
0

Beitrag #11421 | 25.12.2012 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Satzungsänderung direkt
Bundesweite Themen: Satzung, Parteistruktur
Satzungsänderung direkt: Thema 695
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Abstimmung (noch 14 Tage 23:59:15)




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation