Foreneinträge sind private Meinungen der Forenmitglieder, die keine Parteimitglieder sein müssen. Diese Meinungen sind keine offiziellen Aussagen der Piratenpartei Österreichs.
In diesem Forum wird kollaborativ moderiert. Um ausgeblendete und versteckte Beiträge lesen zu können ist eine Registrierung nötig.

Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
Heckenbraunelle

1
0

Beitrag #98368 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
5
0
Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
Das möchte man des restlichen Bundesparteifreunden sowie LO-Mitgliedern die nicht in Salzburg gemeldet sind nicht vorenthalten.
Email von gestern Nachmittag.
Neutral ist etwas anderes.




Betreff: Lesenswerte neutrale Version der Geschehnisse die zur Gründung d. SPP führten

Wolfgang Bauer (wolfgang.bauer@piratenpartei.at) hat an die Rolle Mitglieder in meiner Nähe von https://mitglieder.piratenpartei.at folgende E-Mail geschickt:
********************************************************************************​*********************************************

Ein weihnachtliches Ahoi!


Ich schreibe Euch heute als Basismitglied und nicht in meiner Funktion als von der Basis demokratisch gewähltes Mitglied des Landesvorstandes von Salzburg der Piratenpartei Österreichs (über die Funktion "An Mitglieder in meiner Nähe" senden via Admidio).

Zuerst möchte ich Euch allen für Euer Vertrauen und Eure Unterstützung in der Vergangenheit danken. Ich bin nun fast zwei Jahre bei den Piraten. Als Gründungsmitglied und schon interimistischer Landesvorstand der Landesorganisation Salzburg habe ich immer wieder erleben dürfen wie gut wir Salzburger Piratinnen und Piraten zusammen helfen und was wir leisten können.

Vieles mussten die Landesorganisation insgesamt erdulden und ertragen: monatelang von der Bundesorganisation willkürlich gesperrte Bankkonten, genau so willkürlich gesperrte Zugänge zur Mitgliederdatenbank, die Androhung Landesorganisationen aufzulösen bzw. Gründungen nicht anzuerkennen, unrechte Absetzungen von Landesorganen durch Akteure auf Bundesebene, wir erinnern uns auch an die Manipulationsvorwürfe bei einer Mitgliederbefragung durch einen danach zurück- und ausgetretenen Bundesvorstand
(einige der Beteiligten sitzen heute sogar in Organfunktionen auf Bundesebene), von der Bundesgeschäftsführung eröffnete und geschlossene (anscheinend nie genehmigte) Geheimkonten von denen es nun keine Unterlagen mehr zu geben scheint und bei denen der Verbleib von angeblich mehreren Tausend Euro nicht mehr rekonstruiert werden kann... und vieles mehr.

All das hat in mehreren Landesorganisationen zu Unmut geführt und einen Prozess gestartet. Die Landesorganisation Tirol hat sich schon vor der Gründung in Salzburg abgespalten und agiert als eigenständige Landespartei, immer mehre andere Landesorganisation streben immer nachdrücklicher nach mehr Autonomie. Auch in Salzburg gab es diese Bestrebungen. Schon auf der zweiten Landesgeneralversammlung wurde eine erste Notwehrmaßnahme EINSTIMMIG beschlossen: "Ermächtigt die am Landesparteitag anwesende
Basis den erweiterten Landesvorstand unter am Landesparteitag genau definierten Voraussetzungen [...] eine Lösung nach Vorbild der Tiroler Piratenpartei [...] umzusetzen?"

Auf Grund unzähliger Vorfälle wurde das dann auf der dritten Landesgeneralversammlung präzisiert: "Sollen die Salzburger PiratInnen ab sofort aktiv als Landespartei mit dem Ziel eines Zusammenschlusses von unabhängigen Körperschaften wie z.B. Tirol unter einem Dachverband der österreichischen Piraten agieren und die Landesorganisation zum 'Backup', die Rollen also einfach getauscht, werden?" Der Antrag wurde ohne eine einzige Gegenstimme (!) von der anwesenden Basis angenommen. Mit Piraten aus
anderen Bundesländern die zu Gast waren (dabei waren auch Vertreter aus Bundesvorstand und Bundesgeschäftsführung) waren da immerhin 25 Personen anwesend. Aber von all dem will man auch Bundesebene einfach nichts wissen. Man verweigert jegliches Gespräch bis heute.

Gestern hat man dann die Spirale der Eskalation leider weiter gedreht und mir willkürlich und durch nichts in Satzung oder Geschäftsordnung legitimiert die Rechte für die Mitgliederverwaltung entzogen. Als von Euch, der Basis, gewähltes Organ hat mir die Bundesgeschäftsführung jegliche Handlungsmöglichkeit genommen. Dazu hat man dann Euch alle angeschrieben und Halb- und Unwahrheiten verbreitet, was bei einigen zu Unsicherheiten geführt hat. Das kann ich verstehen, darum schreibe ich Euch heute.

Es wäre besser die Bundesorganisation hätte die Gesprächsangebote von uns, die es seit einem Jahr oder länger gibt, angenommen und würde nicht arrogant von oben herab agieren. Ich wünschte, wir alle könnten produktiv zusammen arbeiten und gemeinsam eine politische Veränderung erreichen. Leider reicht es nicht, wenn nur eine Seite das möchte.

Man hat mich nun schon öfter gefragt ob man aus der Piratenpartei Österreich austreten soll und der Salzburger Piratenpartei beitreten, oder ob man in beiden Parteien Mitglied werden soll. Ich kann Euch nichts vorschreiben und möchte Euch eigentlich nur eines raten: informiert Euch und trefft dann Eure eigene Entscheidung. Unter http://www.salzburger-piratenpartei.at findet Ihr alle nötigen Information dazu. Seit der dritten Landesgeneralversammlung sind praktisch alle aktiven Salzburger
Piratinnen und Piraten Mitglied der Salzburger Piratenpartei und der Österreichischen Piratenpartei. Es werden ständig mehr. Unter http://forum.salzburger-piratenpartei.at könnt Ihr Euch mit den Salzburger PiratInnen austauschen, Fragen stellen, klare Antworten bekommen.

Ich persönlich werde nicht aufgeben solange ich die Unterstützung der Basis habe. Von Euch wurde ich gewählt und Euch vertrete ich... auch gegen die Bundesorganisation, oder einzelne Akteure darin wenn es sein muss. Wenn die Salzburger Basis wegen all der Probleme, Rechtsunsicherheiten und Vorfälle als Landespartei agieren möchte, dann werde ich das umsetzen. Punkt.

Es würde mich sehr freuen, wenn wir aus dieser Krise gestärkt heraus gehen und mit mehr aktiven Mitgliedern in die Gemeinderatswahl im März 2014 gehen würden! Meldet Euch einfach, bringt Euch ein, gestaltet mit! Gemeinsam können wir etwas verändern.


Einer von Euch,

Wolfgang
Pirat

p.s.: Dies ist meine private Meinung, ich schreibe nicht in meiner Funktion als Mitglied des Landesvorstandes und verwende dazu auch den Kanal den jedes Basismitglied verwenden kann (nicht zuletzt deshalb, weil man mir alle anderen Möglichkeiten zu Unrecht genommen hat).
Romario

1
0

Beitrag #98374 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
8
0
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
(20.12.2013 )gigi schrieb:  
Einer von Euch,

Ein bissl mehr Pathos wär schon noch gegangen Big Grin

[Bild: 1994_fpoe_haider.jpg]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.12.2013 13:52 von Romario.)
rotzbub
Pirat
1
0

Beitrag #98375 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
4
0
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
(20.12.2013 )Romario schrieb:  
(20.12.2013 )gigi schrieb:  
Einer von Euch,

Ein bissl mehr Pathos wär schon noch gegangen Big Grin

[Bild: 1994_fpoe_haider.jpg]

genau diesen bullshit lernt man aber in kommunikationswissenschaften. Smile
wilcox

3
1

Beitrag #98381 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
1
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
<MOD-EDIT: Text gelöscht aufgrund beleidigenden Inhalts>
Cyberhawk

0
2

Beitrag #98609 | 21.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
0
2
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
(20.12.2013 )Romario schrieb:  
(20.12.2013 )gigi schrieb:  
Einer von Euch,

Ein bissl mehr Pathos wär schon noch gegangen Big Grin

[Bild: 1994_fpoe_haider.jpg]

Hast du diesen Tiefgang wirklich nötig?

FREIHEIT ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen! Zitat: G.Orwell
*'*'*'*'
Erkläre dich nicht! Deine Freunde verlangen das nicht von dir und deine Feinde werden dir wieso NIE glauben!
*'*'*'*'
BE the Change you want to see in this world!
*'*'*'*'
rotzbub
Pirat
1
0

Beitrag #98372 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
7
0
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
Noch nicht so gut wie kickl, aber fast.


Dieses kleinbürgerliche wir salzburger unter uns getöns is halt echt das allerletzte. Schlimmer noch wenn das von einer person nur benutzt wird um auch wirklich oben zu bleiben.
defnordic

1
0

Beitrag #98371 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
Na wenigstens steht im PS dann, dass es DOCH eine Privatmeinung ist. Vom betreff ausgehend, würde man das ja nicht vermuten. Längere Antwort folgt noch.
patkar

0
1

Beitrag #98373 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
2
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
(20.12.2013 )defnordic schrieb:  
Na wenigstens steht im PS dann, dass es DOCH eine Privatmeinung ist. Vom betreff ausgehend, würde man das ja nicht vermuten. Längere Antwort folgt noch.
Steht doch schon im ersten Absatz, das dies als Mitglied und nicht als LV geschrieben ist?
defnordic

1
0

Beitrag #98431 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
3
0
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
Das macht es noch lange nicht neutral. Der erneute, ausführlichste Hinweis auf seine "demokratische Wahl" machts auch nicht neutraler Wink
Ehemaliger Spezi
Gast
1
0

Beitrag #98429 | 20.12.2013 | Diese Nachricht in einer Antwort zitieren | Diesen Beitrag einem Moderator melden |
1
0
Re: Lesenswerte parteiische Version der Geschehnisse in Salzburg
"Einer von euch"

* kotz * Angel




Kontakt | Piratenpartei Österreichs | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation